Zwei Rezepe für erfrischende Zitronenkuchen

5 August, 2018
Mit unseren Rezepten für erfrischende Zitronenkuchen liegst du im Sommer immer richtig. Egal, ob er gebacken oder kalt zubereitet wird.

Erfrischende Zitronenkuchen sind genau das Richtige für eine sommerliche Kaffeetafel, als erfrischenden Nachtisch zum Grillabend oder einfach so. Unsere zwei Rezepte bringen Sommerlaune auf den Tisch und sorgen für leckere Erfrischung.

Erfrischende Zitronenkuchen bitte immer „bio“!

Unsere Rezepte für erfrischende Zitronenkuchen erfordern natürlich Zitronen als Zutat. Und davon nicht zu knapp. Da die meisten Aromastoffe in den ätherischen Ölen der Zitronenschale sitzen, verwenden wir für erfrischende Zitronenkuchen die Schale der Zitronen. Da sich auf der Schale bei Zitronen aus konventionellem Anbau jedoch viele Schadstoffe befinden, solltest du Bio-Zitronen verwenden.

Zitronen aus kontrolliert biologischem Anbau haben eine naturbelassene Schale. Sie ist frei von Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden und Paraffinen und damit bestens für den Verzehr geeignet. Solltest du aus nicht nachvollziehbaren Gründen keine Bio-Zitronen haben, wasche die Zitronen vor der Verwendung sehr gründlich mit viel Spülmittel und großem Druck ab, um die Paraffinschicht zu lösen und die darunter sitzenden Pflanzenschutzmittel zu entfernen.

Wir haben zwei Rezepte für erfrischende Zitronenkuchen für dich. Das erste Rezept wird im Backofen gebacken, das zweite Rezept wird im Kühlschrank fest. Beide Kuchen haben ihre Vorteile und beide sind unglaublich erfrischend zitronig…

erfrischende ZitronenkuchenGebackener Zitronenkuchen

Für diesen Zitronenkuchen brauchst du eine große Springform oder ein tiefes Backblech. Die Garzeit unterscheidet sich je nach Form um etwa 10 Minuten. Du brauchst:

  • 350g Butter
  • 350g Mehl
  • 350g Zucker
  • 4 Bio-Zitronen
  • 6 Eier
  • 2 gehäufte TL Backpulver

Reibe von allen 4 Zitronen die Schale gründlich ab. Rühre die weiche Butter mit dem Zucker weiß schaumig und füge dann nach und nach die Eier einzeln hinzu, bis eine weißliche Creme entsteht.

Mische das Backpulver unter das Mehl und siebe es vorsichtig nach und nach unter die Eier-Buttercreme, ohne dass Klumpen entstehen. Ganz zum Schluss rühre die Zitronenschale unter den Teig und backe den Kuchen bei rund 200°C.

Mache die Stäbchenprobe nach 30 Minuten Backzeit. Je nach Form kann die Backzeit auch 40 Minuten betragen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

erfrischende ZitronenkuchenZitronenkuchen ohne Backen

Dieser Zitronenkuchen wird im Kühlschrank fertig. Berechne also die Zeit, die er zum Festwerden braucht, unbedingt mit ein. Du brauchst:

  • 1 Packung Butterkekse
  • 400g Frischkäse
  • 400g gezuckerte Kondensmilch („Milchmädchen“)
  • 4 Zitronen
  • 125ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Fette eine kleine Springform ein und bestreue den Rand mit Kokosraspeln oder Kekskrümeln. Lege den Boden mit Backpapier aus. Reibe die Zitronenschale der Zitronen ab und presse dann drei der Zitronen aus.

Verrühre den Frischkäse mit der gezuckerten Kondensmilch, rühre Zitronensaft und Zitronenschale unter. Schlage die Sane mit Sahnesteif steif und hebe sie unter die Frischkäsemasse. Lege den Boden der Form mit Butterkeksen aus und gieße die Frischkäsecreme darüber.

Der Kuchen muss dann mindestens vier Stunden in den Kühlschrank, um fest zu werden. Du solltest ihn also schon morgens zubereiten, wenn du ihn nachmittags servieren möchtest, damit er wirklich schnittfest ist.

Wenn du einen Zestenreißer hast, kannst du von einer weiteren Zitrone die Schale in Zesten reißen und damit den Zitronenkuchen kurz vor dem Servieren dekorieren. Lass dir mit unseren Rezepten für erfrischende Zitronenkuchen den Sommer versüßen!

Auch interessant