Wie kann ich eine Avocado selber ziehen?

· 23 April, 2016
Um einen Avokadokern zum Keimen zu bringen, ist es sehr wichtig, dass dieser ausreichend Licht und Wärme hat. Bei einer Temperatur unter 7ºC muss die Pflanze im Haus gezüchtet werden.

Die Avocado ist eine wunderbare Frucht mit zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften, die köstlich schmeckt und sehr komplett ist.

Auch wenn sie lange auf der „schwarzen Liste“ stand, da sie als Dickmacher bekannt war, wurde inzwischen bestätigt, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Der hohe Proteingehalt, die wertvollen essentiellen Fettsäuren sowie die in der Avocado enthaltenen Antioxidantien ergänzen jeden Ernährungsplan ausgezeichnet und helfen sogar beim gesunden Abnehmen!

Avocados pflegen die Herzgesundheit, verschönern die Haut und helfen in der Vorsorge gegen verschiedene Krankheiten.

Der Avocadobaum wird vorwiegend in Zentral- und Südamerika gepflanzt, ist jetzt jedoch in vielen Teilen der Welt zu finden, um die wachsende Nachfrage zu decken.

Was viele nicht wissen ist, dass man aus dem Kern der Frucht selbst ein Bäumchen ziehen kann. Mit ein paar Tricks ist dies ganz einfach.

Anschließend erfährst du mehr über eine interessante Methode, die du sicher selbst ausprobieren möchtest. Lies weiter, wenn es dich interessiert.

Wie kann man aus dem Kern einen Avocadobaum züchten?

Meist landet der Kern direkt im Müll, doch gerade dieser enthält wichtige Nährstoffe in hoher Konzentration: 70% des Gesamtanteils der Aminosäuren dieser Frucht befinden sich im Kern! Darüber hinaus enthält dieser auch Flavonoide, Antioxidantien und Ballaststoffe.

Deshalb wird der Kern für verschiedene Naturheilmittel verwendet. Du kannst damit auch ein Bäumchen ziehen, wie du gleich sehen wirst.

Du benötigst dazu:

  • 1 Avocadokern
  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • 4 lange Stäbchen
  • 1 Blumentopf

Lesetipp: 9 Gründe warum du den Avocadokern essen solltest

1. Schritt

Avocado

Entferne zuerst den Kern von der Frucht, ohne ihn zu schneiden. Wasche ihn gut und entferne dabei das Fruchtfleisch. Am besten tauchst du den Kern ein paar Minuten lang in Wasser, pass dabei jedoch auf, dass sich die dunkelbraune Schale nicht löst.

2. Schritt

Avocado mit Kern selber ziehen

Jetzt musst du die obere und untere Seite des Kerns unterscheiden, denn unten werden die Wurzeln wachsen und oben das Pflänzchen. Der obere Teil ist etwas spitzer.

3. Schritt

Kern der Avocado im Wasserglas

Nimm die vier Holzstäbchen und stecke sie so in den Kern, dass diese den Samen in einem Glas halten.

Der untere Teil des Kerns soll sich im Wasser befinden, aber nicht zu tief.

4. Schritt

Das Glas sollte durchsichtig sein, damit man das Wachstum der Wurzeln beobachten kann und weiß, wann das Wasser gewechselt werden muss.

Am besten ist es, das Wasser alle 5 bis 7 Tage auszutauschen, wenn es schon schmutzig ist bereits früher.

5. Schritt

Avocado ist gekeimt

Ungefähr 2 bis 4 Wochen später sind die ersten Veränderungen des Kerns sichtbar.

Nach 8 Wochen keimt der Kern, der obere Teil trockent ganz aus und es bildet sich ein Spalt.

Am unteren Teil sind die Wurzeln zu sehen, die immer genügend Wasser benötigen.

6. Schritt

Damit die Pflanze gesund weiterwächst, empfiehlt es sich, den Stil abzuschneiden sobald er zwischen 17 und 20 cm lang ist. Kürze ihn auf ungefähr 9 cm.

Lesetipp: 13 Gründe, Avocados zu essen

7. Schritt

Avocado-Bäumchen

Sobald der Stil wieder 20 cm hoch ist, kannst du die Pflanze in einen Topf mit Erde pflanzen, damit sie gut gedeihen kann.

Vergiss nicht, die Hälfte des Kerns ober der Erde zu lassen.

8. Schritt

Der Avocadobaum benötigt Sonne, suche als ein sonniges, warmes Plätzchen für ihn, an dem er genug Licht abbekommt.

Gieße den Baum regelmäßig so, dass die Erde immer leicht feucht ist. Wenn die Blätter gelb werden, mache mit dem Gießen zwei Tage Pause.

Im Sommer kannst du das Bäumchen in den Garten stellen, doch im Winter, wenn die Temperaturen unter 7ºC abfallen, musst du ihn ins Haus nehmen.

Wir empfehlen dir, mehrere Kerne zum Keimen zu bringen, denn wenn du möchtest, dass der Baum Früchte trägt, benötigst du mindestens zwei Bäume, damit diese bestäubt werden können.

Du benötigst jedoch viel Geduld, denn der ganze Prozess ist sehr langsam und das Pflänzchen benötigt viel Pflege.