Wie kann ich die Haut der Achselhöhlen aufhellen?

· 27 Dezember, 2014
Vorsicht mit Zitrone. Die Sonne könnte die Situation verschlimmern, deshalb solltest du aufpassen. Auch nach einer Depilation solltest du Zitrone vermeiden.

Die Haut der Achselhöhlen ist sehr empfindlich. Viele Frauen versuchen, diese zu verstecken, da die Haut verdunkelt ist, sei es wegen der Verwendung von Deos, der Enthaarung, Schweiß usw.

In unserem heutigen Thema durchgehen wir alle möglichen Ursachen und bieten verschiedene natürliche Mittel, um die Haut der Achselhöhlen wieder aufzuhellen.

Übermäßige Schweißproduktion

Wenn eine übermäßige Schweißproduktion die Ursache einer Verdunkelung der Haut der Achselhöhlen ist, hängt das damit zusammen, dass unser Organismus sich auf diese Weise von Giftstoffen befreit.

Aus diesem Grund ist es besser auf Produkte, die die Transpiration hemmen, zu verzichten.

Lies auch: 5 natürliche Deos gegen unangenehme Körpergerüche

Um auf natürliche Weise die übermäßige Schweißproduktion zu hemmen, können folgende Maßnahmen ausprobiert werden:

  • Adstringierende Nahrungsmittel einnehmen (z. B. Grüntee oder Avokadokerntee).
  • Salbei kann sowohl als Tee eingenommen werden, als auch auf die Haut aufgetragen werden.
  • Die Haut der Achselhöhlen mit einer Lösung aus roter Tonerde und Wasser behandeln. Dafür kann eine Kompresse oder ein Handtuch verwendet werden.
  • Bärlappssporen (Lycopodiumsporen) oder pflanzlichen Schwefel verwenden. Diese Sporen nehmen den Schweiß auf und hemmen die Verbreitung von Bakterien, die den schlechten Geruch verursachen. Sie beugen gegen mögliche Hautreizungen und -jucken vor. Am besten morgens und abends auf die betroffenen Zonen auftragen, wobei offene Wunden geschützt werden sollten.
  • Unser Gemütszustand kann eine höhere Schweißproduktion bewirken.Achselhöhlen aufhellen mit Salbei

Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen

Die Haut regeneriert sich konstant. Es kann allerdings auch vorkommen, dass die Beseitigung dieser Hautzellen schwer fällt und diese sich an der Hautoberfläche ansammeln.

Deshalb sollte man jede Woche oder jede zweite Woche ein sanftes Peeling mit Natriumhydrogencarbonat (Natron) durchgeführen.

Wichtig ist es, dies vor einer Depilation durchzuführen, damit Hautreizungen vermieden werden. Die Zone danach mit reichlich Wasser waschen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Alkohol- oder duftstoffhaltige Produkte

Wir raten, an den Achselhöhlen keine aggresiven Produkte zu verwenden, denn an dieser Zone ist die Haut sehr fein und möglicherweise empfindlich. Das gilt insbesondere für die Haarentfernung.

Am besten werden natürliche und ökologische Produkte benutzt, wie z. B. Alaunstein usw.

Depilation

Die Haut der Achselhöhlen kann durch die Entfernung der Haare ebenfalls dunkler werden. Es wird empfohlen, eine Alternative zur Rasur zu suchen. Die geeigneteste Haarentfernung ist mit Wachs.

Danach nicht vergessen, eine Creme oder Lotion aufzutragen, um die gereizte Haut zu beruhigen. Aloe-Gel oder Ringelblumencreme sind besonders ratsam.

Achselhöhlen aufhellen mit Ringelblume

Entzündungen

Diese Körperpartie kann sich u. a. durch eine unzureichende Hygiene entzünden. Hier sammelt sich oft viel Feuchtigkeit an, deshalb muss besonders auf Sauberkeit und Trockenheit geachtet werden.

Empfehlenswert ist ein Deo, das Teebaumöl beinhaltet, da dieses entzündungshemmend und pilztötend wirkt. Es kann jedoch auch direkt eine Mischung aus Teebaumöl und einer Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden.

Unser Lesetipp: Teebaumöl: ein Mittel für (fast) alles!

Reibung mit der Wäsche

Zu eng sitzende Wäsche kann die Haut der Achselhöhlen reizen somit verdunkeln. Deshalb sollten synthetische Materialien gemieden werden, die oft Allergien oder vermehrte Schweißproduktion verursachen.

Auch zu enge Ärmel oder Träger sind nicht ratsam.

Natürliche Methoden zur Aufhellung der Haut der Achselhöhlen

Folgende Produkte sind in fast jedem Haushalt vorhanden. Sie können helfen, die Haut der Achselhöhlen auf natürliche und risikofreie Weise aufzuhellen.

Zitrone

Zitrone beseitigt abgestorbene Hautzellen und trägt außerdem auch zur Aufhellung der mit der Zeit verdunkelten Hautpartie bei. Außerdem wirkt sie als natürliches Deo, sodass Zitrone bedenkenlos täglich benutzt werden kann.

Wie verwendet man die Zitrone? Einfach zuerst eine Zitrone halbieren und damit die Achselhöhlen einreiben. Danach die Zitrone einige Minuten trocknen lassen und dann abwaschen.

Vermeide kurz nach einer Haarentfernung Zitrone jedoch besser, da es brennen kann.

Kartoffelsaft

Kartoffelsaft hat ebenfalls aufhellende Eigenschaften. Für diese Methode brauchst du einen Entsafter. Einfach den Kartoffelsaft mit etwas Watte auftragen.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist als Mittel zur Aufhellung der Haare bekannt. Man kann es jedoch auch für die Haut verwenden. Einfach täglich etwas Wasserstoffperoxid auf die Achselhöhlen auftragen. Bald werden die Resultate sichtbar sein.

  • Jennifer, C., Stephie, C. M., Abhishri, S. B., & Shalini, B. U. (2012). A review on skin whitening property of plant extracts. International Journal of Pharma and Bio Sciences. https://doi.org/10.1126/science.1135468
  • Smit, N., Vicanova, J., & Pavel, S. (2009). The hunt for natural skin whitening agents. International Journal of Molecular Sciences. https://doi.org/10.3390/ijms10125326