Wie finde ich gesundes Brot, das nicht dick macht?

12 Februar, 2018
Da Brot viele Kohlenhydrate enthält, solltest du lieber nicht zu viel davon essen.

Brot ist auf der ganzen Welt eines der beliebtesten Lebensmittel. Es ist praktisch und lecker. Eine willkommene Lösung für die Mittagspause. Aber nicht nur da, es lässt sich in alle Mahlzeiten des Tages integrieren. Und es gibt so viel Auswahl, dass wir uns oft fragen, ob es denn gesundes Brot gibt, das nicht dick macht.

Wenn sich jemand, entweder aus eigenen Stücken, oder auf die Empfehlung eines Ernährungsberaters hin entscheidet, auf Brot zu verzichten, macht er sich auf die Suche nach Alternativen.

Hinsichtlich der Frage, bei welchen Optionen auf dem Markt es sich um gesundes Brot handelt, herrscht große Verwirrung. Vor allem aber wird dem Brot nachgesagt, dass es dick macht.

Nährstoffe und Zusammensetzung

Gesundes Brot: Nährstoffe und Zusammensetzung

Ernährungsexperten empfehlen, Brot nur in Maßen zu sich zu nehmen. Wichtig ist es, gesundes Brot zu wählen, das voller Nährstoffe und Vitamine steckt.

Die Hauptzutaten von Brot sind Weizenmehl, Wasser, Hefe und Salz. Danach kommen nur noch die ganzen Variationen, die mittlerweile in den Bäckereien und Supermärkten angeboten werden.

All diese Bestandteile liefern wichtige Nährstoffe und Vitamine: Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamin B3, Vitamin E. Außerdem enthält Brot auch Mineralstoffe wie Kalzium und Eisen.

Auch die Ernährungswissenschaftler der Weltgesundheitsorganisation empfehlen gesundes Brot. Das liegt vor allem an zwei seiner Inhaltsstoffe: den Ballaststoffen und dem Kohlenhydrate. Tatsächlich ist die Aufnahme von Kohlenhydraten sehr wichtig für einen gesunden Nährstoffhaushalt.

Du willst mehr erfahren? Die 7 besten Quellen für Kohlenhydate, um gesund abzunehmen

Ballaststoffe

Gesundes Brot enthält Ballaststoffe

Gesundes Brot liefert wichtige Ballaststoffe. Sie regulieren die Darmtätigkeit und senken den Cholesterinspiegel. 50% unser täglichen Kalorienzufuhr sollten wir in Form von Kohlenhydraten aufnehmen und Brot enthält eine ganze Menge davon.

Nun gut. Macht Brot denn jetzt wirklich dick? Wenn wir uns die Sache einmal genauer ansehen, können wir erkennen, dass Brot auch Inhaltsstoffe enthält, die nicht geeignet sind, wenn wir abnehmen wollen.

Brot ist beispielsweise reich an Gluten, Stärke und Mehl. Alles kommt auf den Körper der einzelnen Personen an.

Eine Scheibe Brot, ca. 30 Gramm, enthält um die 80 Kalorien. Aus diesem Grund sollte Brot nur in Maßen verzehrt werden. Wenn du zu viel davon isst, ist es jedoch alles andere als gesund und macht dick.

Auch wenn wir Kalorien aus Kohlenhydraten brauchen, solltest du wenn möglich nicht mehr davon zu dir nehmen.

Am besten wäre es, diese Kohlenhydrate in Form von anderen Lebensmitteln aufzunehmen, die kein Mehl enthalten. Wenn die tägliche Kalorienmenge überschritten wird, weil du zu viel Brot isst, hilft auch Sport nicht weiter, um sie zu verbrennen.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Gesundes Frühstück ohne Milch, Mehl und Zucker

Wie erkenne ich gesundes Brot?

Gesundes Brot erkennen

Wie wir bereits wissen, sind mittlerweile unzählige Brotsorten erhältlich. Zu den bekanntesten gehören Weißbrot, Vollkornbrot und Kastenbrote. Wenn du gesundes Brot in deinen Speiseplan integrieren möchtest, hast du folgende Möglichkeiten:

  • Haferbrot. Ein gesundes und leichtes Brot. Es ist reich an Ballaststoffen und verringert den Cholesterinspiegel, darüber hinaus ist es kalorienarm.
  • Mehrkornbrot. Dieses Brot enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts, der die Leistungsfähigkeit unterstützt, ist es perfekt geeignet, wenn du auf dein Gewicht achten möchtest.
  • Vollkonrbrot. Im Gegensatz zu normalem Weißbrot stammt das Mehl, das für dieses Produkt verwendet wird, aus einem ganzen Korn. Das bedeutet einen gesundheitlichen Nutzen für den Körper und wenig Kalorien.
  • Roggenbrot. Ohne Zweifel ist das eines der gesündesten Brote. Die Körner dieses Brotes sind kompakter und es enthält wenig Fett.

Ungesundes Brot. Kastenbrot oder Toastbrot sind nicht zu empfehlen. Da es sich um industriell verarbeitete Produkte handelt, werden chemisch hergestellte und künstliche Zutaten verwendet, um es haltbar zu machen. Das bedeutet einen hohen Fettgehalt und die wertvollen Nährstoffe des Brotes gehen verloren.

Auch interessant