Wie entfernt man Öl und Fett mit einem Entfetter?

3 Oktober, 2019
Erfahre heute, wie du einen Entfetter am besten verwendest, um verschiedenste Oberflächen im Haushalt zu reinigen. Wir beantworten auch die Frage, ob dieses Produkt für alles verwendet werden kann. Lies weiter!

Du kannst einen Entfetter verwenden, um verschiedenste Arten von Oberflächen zu reinigen. Doch kann man damit auch Wände oder Möbel reinigen? In der Regel verwenden wir dieses Produkt, um Fett- und Ölfelcken in der Küche zu entfernen, doch du kannst damit noch viel mehr erreichen!

Erfahre in unserem heutigen Beitrag, welche Flecken und welche Oberflächen du mit einem Fettentferner säubern kannst. Diese Information wird dir im Haushalt von großer Hilfe sein.

Flecken mit Entfetter reinigen

Wie uns der Name des Produktes bereits mitteilt, bezweckt es, Öl- und Fettflecken zu beseitigen. Doch nicht immer erzielen wir damit die gewünschten Effekte. Dies könnte daran liegen, dass wir den Fettentferner nicht richtig verwenden. Erfahre heute, für welche Oberflächen er sich eignet und was du damit alles reinigen kannst.

Entfetter zur Reinigung von Öl- und Fettflecken

Entfetter zur Reinigung von Öl- und Fettflecken 
Halte dich an die Anweisungen des Herstellers, um die besten Resultate zu erzielen.

Wenn du Öl- und Fettflecken in der Küche reinigen möchtest, entfernst du am besten zuerst alle störenden Gegenstände. So kannst du jede Oberfläche ganz einfach und gründlich säubern. Danach gehst du am besten wie folgt vor:

  • Öffne das Fenster, um das Einatmen starker Gerüche der Produkte zu verhindern. So kannst du gleichzeitig die Küche lüften.
  • Am besten verwendest du bei Reinigungsarbeiten Handschuhe, um deine Haut vor den Chemikalien zu schützen.
  • Beachte die spezifischen Anweisungen auf dem Reinigungsprodukt. Es lohnt sich, dir dafür ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um bestmögliche Resultate zu erzielen. Beachte dabei die empfohlene Distanz bei einem Zerstäuber, die Wirkungszeit und die Notwendigkeit, das Produkt wieder mit Wasser zu entfernen.
  • Sprühe den Entfetter auf und bedecke einen Großteil der verschmutzen Oberfläche, insbesondere die stark verschmutzten Bereiche.
  • Lasse das Produkt dann wirken, bevor du mit der Reinigung beginnst. So kannst du Zeit und Anstrengungen sparen. In den meisten Fällen beträgt die Wirkzeit je nach der Ansammlung von Fett zwischen 10 und 15 Minuten.
  • Reibe die Oberfläche danach mit einem Schwamm ab und entferne alle Fett- und Schmutzreste. Wenn die Oberfläche aus Granit ist, kannst du sogar einen Aluminiumschwamm für stark verschmutzte Bereiche verwenden. Du solltest davor jedoch sicher sein, dass das Material damit nicht beschädigt wird. Probiere es an einer sehr kleinen, nicht gut sichtbaren Stelle aus.
  • Entferne dann alle Reste mit einem feuchten Tuch.
  • Wenn man das Produkt noch abspülen muss, solltest du das unbedingt tun! Danach kannst du die Oberfläche mit einem Tuch abtrocknen. 

Entdecke auch diesen Beitrag: Tipps für alle, die das Putzen hassen

Selbstgemachte Fettlöser

Selbstgemachte Entfetter für den Herd
Du kannst mit ganz einfachen Zutaten deinen eigenen Entfetter herstellen.

Um auf schädliche Chemikalien im Haushalt zu verzichten, empfehlen wir dir, deinen eigenen Fettentferner herzustellen. Das geht ganz einfach:

  1. Vermische zwei großzügige Esslöffel Natron mit etwas Wasser und bearbeite damit die schmutzigen Bereiche. Wenn diese nur leicht verschmutzt sind, kannst du damit auch eine Flüssigkeit herstellen, die du in eine Sprühflasche füllst. Sollte das Fett jedoch schwer zu entfernen sein, gibst du am besten wenig Wasser in die Mischung, um eine dickflüssige Paste herzustellen. Damit reibst du dann die Oberfläche ein. Lasse die Paste wirken und entferne sie dann mit Wasser. Abschließend musst du die Oberfläche nur noch abtrocknen.
  2. Eine weitere Möglichkeit ist, weißen Essig mit Wasser zu vermischen (1 Teil Essig und 4 Teile Wasser) und damit die verschmtuzten Stellen zu reinigen. Lasse die Mischung einige Minuten wirken und wasche sie dann mit ausreichend Wasser ab.

Mit diesen zwei natürlichen Entfettern kannst du verschiedenste Oberflächen reinigen. Hast du Lust, sie auszuprobieren? Wahrscheinlich hast du alle Zutaten zu Hause und du hast gesehen, wie einfach die Herstellung ist. Worauf wartest du noch?

Kann man mit einem Entfetter die Wände reinigen?

Kann man mit einem Entfetter die Wände reinigen?
Entfetter müssen mit Vorsicht eingesetzt werden, denn sie können bestimmte Oberflächen beschädigen.

Einen Fettentferner zu verwenden, um Flecken an den Wänden zu beseitigen, ist keine gute Idee. Dabei muss allerdings auch die Qualität des Produktes berücksichtigt werden, mit dem die Wände gestrichen wurden. Manche Produkte können mit einem Entfetter gereinigt werden, andere wiederum werden dadurch beschädigt oder verlieren die Originalfarbe.

Bevor du mit der Reinigung beginnst, mache eine kleine Probe an einer versteckten Stelle der Wand, zum Beispiel hinter dem Sofa oder hinter einem Regal. Sobald das Produkt trocken ist, kannst du feststellen, ob die Textur oder die Farbe des Anstrichs beschädigt ist oder nicht.

Solltest du an der Wand Flecken beobachten, die durch Möbelstücke, die daran reiben, oder durch Bodenwachs entstanden sind, kannst du Zahnpasta (weiße, nicht farbige!) verwenden. Auch Antischuppenshampoo (ebenfalls weiß oder farblos) ist eine gute Möglichkeit. Einfach ein Tuch damit befeuchten und eine kleine Menge auf die Flecken reiben. Doch auch diese Methoden solltest du zuerst an einer unsichtbaren Stelle ausprobieren.

Noch ein interessanter Artikel: Tabs aus Natron, um das WC zu desinfizieren

Fettflecken von Möbeln entfernen

Fettflecken von Möbeln entfernen
Holz ist sehr empfindlich, deshalb solltest du mit aggressiven Produkten sehr vorsichtig umgehen.

Viele verwenden Entfetter, um Flecken auf Holzmöbeln zu entfernen. Dies kann jedoch das ganze Möbel ruinieren. Denn Fettlöser enthalten sehr aggressive Chemikalien, die dem Holz schaden können.

Wenn du schwer zu entfernende Flecken auf dem Holz festgestellt hast, empfehlen wir dir, etwas Maschinengeschirrspülmittel in Wasser aufzulösen und zur Reinigung zu verwenden. Befeuchte damit ein Tuch und reibe den Fleck. Du solltest das Holz danach schnell trocknen, um Schäden zu vermeiden. Hier findest du weitere Tipps: Natürliche Pflege für Holzmöbel: 5 Tipps

Entfetter sind im Haushalt sehr nützlich, doch versichere dich immer, dass das Produkt tatsächlich für die zu reinigende Oberfläche geeignet ist. Probiere das an einer versteckten Stelle aus, bevor du mit dem Putzen beginnst und die ganze Oberfläche beschädigst.

  • Limpieza, P. D. E. (2012). Limpieza y desinfección Cap.7. Instituto Nacional de Aprendizaje. https://doi.org/10.1016/B978-84-458-1898-5.50007-9
  • Civico, A., & Civico, A. (2016). Limpieza. In Para-State. https://doi.org/10.1525/california/9780520288515.003.0004
  • Cabezas, J. (2014). Guía de limpieza y desinfección en el hogar.