Wie du die Beleuchtung in deinem Arbeitsbereich verbesserst

Eine gute Beleuchtung ermöglicht eine bessere Leistung, eine bessere Konzentration und ein geringeres Risiko der Augenermüdung. Hier erfährst du, wie du die Beleuchtung deines Arbeitsplatzes verbessern kannst!
Wie du die Beleuchtung in deinem Arbeitsbereich verbesserst

Letzte Aktualisierung: 05. September 2021

Wenn du deine Produktivität nicht beeinträchtigen möchtest, solltest du wissen, wie du die Beleuchtung in deinem Arbeitsbereich verbessern kannst. Es stellt sich heraus, dass unter den vielen zu berücksichtigenden Faktoren wie Belüftung, Sitzgelegenheiten und Schreibtischergonomie die Beleuchtung, obwohl sie oft übersehen wird, ebenso wichtig ist.

Schlechte oder zu helle Beleuchtung in deinem Büro oder Arbeitszimmer kann deiner Gesundheit schaden. Schmerzen und Schwellungen der Augenlider, Überanstrengung der Augen, Tränen und Kopfschmerzen sind die häufigsten Symptome in dieser Situation. In diesem Artikel erfährst du, was du tun kannst, um für eine angemessene Beleuchtung an deinem Arbeitsplatz zu sorgen und dadurch verschiedene Beschwerden zu vermeiden

Wie du die Beleuchtung in deinem Arbeitsbereich verbessern kannst

Die richtige Beleuchtung ist in jedem Arbeitsbereich von grundlegender Bedeutung. Denn sie verbessert unter anderem auch deine Konzentration und deine Stimmung beim Arbeiten.

1. Nutze natürliches Licht

Wenn dein Büro Fenster hat, solltest du möglichst keine Vorhänge oder Jalousien anbringen. Es gibt nichts Schöneres, als Tageslicht in Innenräumen.

Wenn du vom natürlichen Licht profitieren möchtest, solltest du deinen Schreibtisch so aufstellen, dass die Sonneneinstrahlung kein Problem darstellt, wenn vor dem Computer sitzt. Wenn du nicht genügend Platz hast und diese Empfehlung nicht umsetzen kannst, kannst du einige Jalousien anbringen. Allerdings solltest du unbedingt darauf achten, dass nicht das ganze Fenster abgedunkelt ist.

Wenn du in deinem Arbeitszimmer nicht genug natürliches Licht hast, kannst du die Helligkeit erhöhen, indem du den Raum in hellen Farben streichst. Dies trägt dazu bei, dass sich das vorhandene Licht besser im Raum verteilt. Außerdem kannst du die Beleuchtung verbessern, indem du gezielt einige künstliche Lichtquellen in deinem Arbeitsbereich verteilst.

Erschöpfte Frau am Laptop
Schlechte Beleuchtung bei der Arbeit am Computerbildschirm verstärkt Augenprobleme und Sehschwierigkeiten.

2. Richtige Platzierung der Lampen für eine optimale Beleuchtung

Dein Büro muss die richtige Beleuchtung haben. Allerdings musst du auf jeden einzelnen Arbeitsplatz achten, vor allem auf diejenigen, die wenig oder gar kein natürliches Licht haben. Auf diese Weise erzielst du ein optimales Gleichgewicht und die Mitarbeiter fühlen sich wohler.

3. Nutze neutrales Licht

Bedenke, dass es weißes Licht in verschiedenen Farben gibt; diese reichen von kalten Tönen, wie zum Beispiel bei der Beleuchtung eines Zahnarztstuhls, bis hin zu warmen Tönen, wie sie zum Beispiel in Massagezentren Verwendung finden. Daher solltest du am besten neutrale Glühbirnen kaufen.

Außerdem ist es wichtig, dass es einen Bereich gibt, in dem man sich entspannen kann, und das ist meist der Bereich, in dem man isst. Diesen Bereich solltest du mit einem wärmeren Licht beleuchten als den über deinem Computer. Denn auf diese Weise hast du das Gefühl, dass du Abstand von der Arbeit nehmen kannst.

Der Standort eines Arbeitsplatzes ist entscheidend dafür, ob er natürliches Licht hat oder nicht. Wenn du Fragen in Bezug auf die richtige Beleuchtung hast, kannst du auch einen Experten zu Rate ziehen.

4. Schaffe gleichmäßig beleuchtete Räume

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, hast du möglicherweise kein separates Büro oder Arbeitszimmer. Viele Menschen nutzen stattdessen eine Ecke im Wohn- oder im Schlafzimmer. Allerdings ist die Beleuchtung in beiden Räumen normalerweise wärmer gestaltet.

Dieses Problem kannst du in der Regel nicht mit einer einfachen Tischleuchte beheben. Daher solltest du dir eine einstellbare Schreibtischlampe kaufen, die du je nach deinen Bedürfnissen einstellen und ausrichten kannst. Auf diese Weise kannst du zwei Bereiche mit unterschiedlicher Atmosphäre schaffen. Einen Arbeitsbereich, der mit einer neutralen Lampe beleuchtet ist und einen Wohn- oder Schlafbereich mit einer wärmeren Beleuchtung.

5. Wenn du unsicher bist, wende dich an einen Experten

Wenn du unsicher bist und nicht weißt, wie du vorgehen solltest, wendest du dich am besten einen Experten. Die Entscheidung darüber, ob du einen Beleuchtungsfachmann hinzuziehen solltest oder nicht, liegt ganz bei dir.

Aber wenn du Probleme damit hast, die meisten der oben genannten Tipps umzusetzen, solltest du über diese Option nachdenken. Denn diese Experten können dir dabei helfen, ein Beleuchtungskonzept zu erstellen, das deinen Bedürfnissen und auch deinem Budget entspricht.

6. Versuche es mit indirekter Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung eignet sich sowohl für gewerbliche Umgebungen als auch für private Räumlichkeiten. Der Hauptvorteil dieser Option besteht darin, dass du dank verschiedener Strahler den Raum optimal ausleuchten kannst. Darüber hinaus erzeugst du ein Gefühl von Geräumigkeit und Komfort und vermeidest unnötige Kontraste.

Ein Planer, ein Smartphone, ein Laptop, ein Stift und Kopfhörer, ordentlich angeordnet auf einem Desktop.
Wenn du von zu Hause arbeitest, aber kein separates Arbeitszimmer hast, musst den Raum auch für andere Zwecke nutzen. Daher solltest du unbedingt für eine klare Abgrenzung durch differenzierte Lichtquellen sorgen.

Verbesserte Beleuchtung an deinem Arbeitsplatz bietet dir folgende Vorteile

Eine gute Beleuchtung ermöglicht eine bessere Leistung, bessere Konzentration und ein geringeres Risiko der Augenermüdung. Nachfolgend findest du einige weitere Vorteile, die eine richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz mit sich bringt. Da du hier vermutlich mehrere Stunden pro Tag verbringst, sind diese von großer Bedeutung.

  • Eine gute Beleuchtung verhindert, dass Kunden und Mitarbeiter müde werden.
  • Die Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter verbessert sich, da sie sich besser konzentrieren können.
  • Die optimale Beleuchtung führt auch zu einer besseren Körperhaltung. Infolgedessen treten weniger Rückenschmerzen auf.
  • Darüber hinaus reduziert die richtige Beleuchtung die Wahrscheinlichkeit, dass du an Migräne, Stress oder geistiger Erschöpfung leidest.

Gute Beleuchtung ist mehr als nur eine Frage der Ästhetik

Wenn du über längere Zeit bei unzureichender Beleuchtung arbeitest, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Daher ist es sehr wichtig, dass du für die richtige Beleuchtung an deinem Arbeitsplatz sorgst. Dies könnte dir dabei helfen, deine Konzentration aufrechtzuerhalten und deine Stimmung zu verbessern.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist natürliches Licht für deinen Arbeitsplatz besonders vorteilhaft. Daher solltest du das natürliche Licht möglichst optimal nutzen. Des Weiteren solltest du großes Augenmerk auf die Auswahl der richtigen Glühbirnen legen. Falls du nicht genau weißt, wie du dabei vorgehen solltest, kannst du jederzeit einen Experten um Hilfe bitten.

Es könnte dich interessieren ...
8 luftreinigende Zimmerpflanzen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
8 luftreinigende Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen sind nicht nur dekorativ, sie reinigen auch die Luft, manche nehmen sogar Chemikalien auf. Man kann davon profitieren.



  • Gómez Lorente, Patricia. “Hacia un puesto de trabajo adecuado en oficina basándose en la ergonomía.” (2017).
  • Rojas Rios, Sandra Patricia. “La ergonomía visual: estudio comparativo de la normatividad interna sobre iluminación interior en espacios laborales en España, Chile y Colombia.”