Wie deine Haare schneller wachsen

Ausreichend Flüssigkeit ist nicht nur für die Allgemeingesundheit sondern auch für das Haarwachstum von größter Wichtigkeit. Empfohlen werden mindestens zwei Liter Wasser täglich.

In diesem Beitrag findest du verschiedene, sehr einfache Tipps, damit deine Haare schneller und gesünder wachsen. Wir stellen verschiedene Methoden vor, die jedoch nicht bei jedem gleich wirksam sind. Am besten findest du selbst heraus, welches Hausmittel für dich am besten wirkt.

So kann man das Haarwachstum fördern

Nach einem Friseurbesuch, der nicht die gewünschten Resultate erbracht hat oder aus sonstigen Gründen, wünscht man sich manchmal, die Haare würden schneller wachsen. Anschließend findest du verschiedene Tipps:

Schneide deine Haare öfter nach

Wenn du die Haarspitzen regelmäßig schneidest, kannst du so das Haarwachstum fördern, denn Spliss bewirkt genau das Gegenteil. Du kannst zusätzlich auf die Mondphasen achten, bei zunehmendem Mond sollen die Haare schneller wachsen.

Haareschneiden_ALT_TITLE

Massiere deine Kopfhaut

Du kannst deine Kopfhaut entweder selbst massieren oder diese von deinem Partner oder im Schönheitssalon durchführen lassen. Gib einfach ein Paar Tropfen ätherisches Öl (oder auch Olivenöl, falls gerade nichts anderes zur Hand ist) auf deine Fingerspitzen und massiere deine Kopfhaut damit einige Minuten. Eine andere Alternative ist Babyöl. Die Kopfhaut wird besser durchfeuchtet und die Haare wachsen wieder schneller.

Eiklar

Die Proteine und Nährstoffe im Ei sind ideal geeignet, um das Haarwachstum anzuregen, insbesondere, wenn andere Mittel nicht mehr helfen. Das Eiklar enthält viele Vitamine, die den Allgemeinzustand des Haars verbessern können.

Verquirle zwei Eiweiße und massiere diese auf die Kopfhaut. Nach 10 Minuten Wirkzeit gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen und die Haare danach wie gewohnt spülen. So werden die Haare glänzender und gesünder.

EIklar_Alt_TITLE

Trinke mehr Wasser

Es ist wichtig, täglich genug Flüssigkeit aufzunehmen, mindestens zwei Liter Wasser werden empfohlen, wenn es besonders heiß ist sogar drei Liter. Mit dieser einfachen Methode können wir unserem Organismus sehr viel Gutes tun. Die Organe werden mit Feuchtigkeit versorgt, ebenso wie die Haut und die Haare. Wenn du Wasser nicht so gerne magst, kannst du stattdessen auch kalten Kräutertee oder Smoothies trinken.

Bürste deine Haare

Nach dem Haarewaschen die Haare trocknen lassen und danach ein paar Minuten lang immer von der Kopfhaut zu den Spitzen bürsten. So wird die Kopfhaut besser durchblutet und die Haarfollikel stimuliert. Übertreibe es jedoch nicht damit – ein bis zwei Mal täglich wenige Minuten lang ist ausreichend.

Föhn und Haarglätter sind Tabu

Auf Föhn und Haarglätter solltest du besser verzichten (außer wenn es draußen kalt oder nass ist) oder den Einsatz zumindest reduzieren, wenn du dein Haarwachstum beschleunigen möchtest.

Haarglätter_ALT_TITLE

Die Anti-Baby-Pille

Auch wenn diese Methode von vielen Frauen benutzt wird, ist die Wirkung fraglich. Dafür werden vier bis fünf Pillen zerkleinert und in das Shampoo gemischt. Damit sollen die Haare schneller wachsen und auch schöner und gesünder aussehen.

Die Haare vor dem Schlafengehen felchten

Flechte deine Haare vor dem Schlafengehen zu einem Zopf. Sollten dein Haar sehr kurz sein, flechtest du einfach zwei oder drei kleinere Zöpfe. Die Haare sollten dabei nass sein (nach dem Haarewaschen ist es deshalb perfekt). Gehe dann mit dieser Frisur schlafen und kämme deine Haare morgens kräftig. Wiederhole diese Prozedur eine Woche lang täglich.

Ätherische Öle

Traubenkernöl ist ideal um das Haarwachstum anzuregen. Dazu musst du nur einige Tropfen in kreisenden Bewegungen auf die Kopfhaut massieren, wodurch die Haarfollikel stimuliert werden.

Eine andere Möglichkeit ist Kokosöl, das ebenfalls für schönes, glänzendes, gesundes und langes Haar sorgt. Massiere etwas warmes Kokosöl auf die Kopfhaut und wiederhole diesen Vorgang einmal pro Woche. Achte dabei auf eventuelle Hautreaktionen.

Eine dritte Möglichkeit ist Rosmarinöl. Diese Heilpflanze ist ideal für die Gesundheit der Haarfollikel. Zwei Esslöffel trockene Rosmarinblätter und eine halbe Tasse Olivenöl aufwärmen, jedoch nicht zum Kochen bringen. Danach abkühlen und zwei Tage ziehen lassen. Siebe das Öl ab und bewahre es in einem Glasbehälter mit Deckel auf. Massiere das Rosmarinöl nach dem Waschen auf die Kopfhaut.

Kartoffelwasser

Kartoffeln_ALT_TITLE

Kartoffeln – oder auch  Kartoffelsaft – sind ideal geeignet, um das Haarwachstum anzuregen, außerdem sind sie sehr gesund. Kartoffelsaft ist auch gegen brüchige Haare hilfreich. Er liefert viele Vitamine, insbesondere B-Vitamine. Einfach zwei Kartoffeln mit Schale in einem Liter Wasser kochen, abkühlen lassen und das Kochwasser als Haarspülung nach dem Haarewaschen verwenden.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant