Wenn die Eltern nicht wirklich da sind…

· 19 August, 2018
Wenn Eltern nicht wirklich auf emotionaler Ebene für ihre Kinder da sind, so sind sie zwar anwesend, aber doch nicht für ihre Kinder erreichbar.

Wenn Eltern nicht wirklich eine emotionale Verbindung zu ihren Kindern aufbauen, wenn Eltern und Kinder koexistieren statt ein Miteinander als Familie auf emotionaler Ebene zu entwickeln, so hinterlässt das Spuren bei den Kindern.

Wenn Eltern nicht wirklich mit dem Herzen da sind

Eltern, die nicht wirklich da sind, sind diejenigen, die nicht in der Lage sind, mit ihren Kindern affektiv und emotional in Verbindung zu treten. Die Gründe dafür sind vielfältig und es ist psychologisch komplex, sie zu bestimmen.

Eltern können die notwendigen Nahrungsmittel bereitstellen, die Kleidung zur Verfügung stellen, die das Kind benötigt, ein sicheres Zuhause zur Verfügung stellen, die Rechnungen für medizinische Behandlung oder Schule zahlen, alle Spielzeuge geben, die das Kind verlangt, und dabei doch abwesend sein.

Das Band der Liebe und des Respekts, welches das Kind mit den Eltern vereinen sollte, ist nicht gegeben. Wenn Eltern nicht wirklich für ihre Kinder da sind, sondern nur ein paar Bedürfnisse stillen, sind die Auswirkungen auf die Kinder nicht unerheblich…

Wenn Eltern nicht wirklich da sind oder um das Kind streitenWie charakterisiert man solche Eltern?

Der abwesende Elternteil ist definiert als derjenige, der sich nicht mit seinem Kind beschäftigen kann oder will. Die Abwesenheit zum Beispiel der Rolle des Vaters hinterlässt tiefe Wunden und ein emotionales Vakuum im Kind. Obwohl es sich gewöhnlich auf den Vater bezieht, findet man auch immer häufiger in diesem Sinne abwesende Mütter als Eltern, die nicht wirklich da sind.

Abwesende Eltern können eine oder mehrere der Bedingungen, die wir im Folgenden erläutern werden, erfüllen. Wenn du dich in einem von ihnen dargestellt siehst, ist es Zeit zu handeln. Hole dir Hilfe und Unterstützung, um die Verbindung mit deinen Kindern wiederherzustellen, bevor die Konsequenzen irreversibel sind.

Wenn ein Elternteil das Kind vorverurteilt

Normalerweise ist ein Elternteil nicht nur physisch an- oder abwesend. Seine emotionale Trennung vom Kind drückt sich unter anderem in der Auferlegung seines persönlichen Willens und seiner Sichtweise auf seine Kinder aus, ohne auf die Umstände und anderen Familienmitglieder zu achten.

Es interessiert sie nicht, sie wissen es nicht oder sie schätzen nicht, was ihr Kind denkt, obwohl sie diese Denkweise vielleicht  erkennen könnten. Ein solcher Elternteil fordert und zwingt das Kind zum Erreichen hoher Ziele, aber es erkennt die Anstrengung des Kindes nicht an und weiß nicht, wie man positive Handlungen verstärken und unterstützen kann. Ein solcher Elternteil  verhängt unverhältnismäßige Strafen für das Alter der Kinder.

Wenn Eltern nicht wirklich anwesend sindWenn die Eltern emotional unreif sind

Es sind die Art von Eltern, die sich weigern, erwachsen zu werden und ewige Teenager sein wollen. Kinder bedeuten eine Belastung für ihren Lebensstil. Sie haben nicht die Reife, Entscheidungen zu treffen und geben nicht die Grenzen vor, die Kinder brauchen.

Kinder zu haben, ist für solche Eltern einfach, weil sie sich nicht der Verantwortung der Elternschaft unterwerfen. Sie verbringen mehr Zeit mit sich selbst als mit ihren Kindern. Sie können kein positives Vorbild für ihre Kinder sein, da sie die vorrangige Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse fordern und, wenn sie es nicht erreichen, werden sie wütend.

Vater ist wütend auf SohnEltern ohne Zeit

Hier geht es um den Elternteil, der aus beruflichen Gründen nicht zu Hause ist. Vielleicht möchte er oder sie kein abwesender Elternteil sein, vielleicht kommt er oder sie sogar aus einem Elternhaus, das positive und liebevolle Eltern hat. Sind diese beruflich eingespannten Eltern nicht wirklich da, wird es damit entschuldigt, dass nur so die finanzielle Sicherheit für die Familie da sei.

Obwohl die heutige Technologie Möglichkeiten bietet, mit größerer Nähe und Interesse am Wachstum von Kindern teilzunehmen, reicht dies nicht aus. Das Kind muss Zeit mit seinen Eltern verbringen. Die Liebe, die über soziale Netzwerke oder Anwendungen wie WhatsApp ausgedrückt wird, ist nicht genug, es muss eine physische Manifestation, mit Umarmungen und Präsenz geben.

Unverantwortliche Eltern

Der unverantwortliche Elternteil ist weder an der emotionalen oder affektiven noch an der wirtschaftlichen Unterstützung der Kinder beteiligt. So sehr der andere Elternteil auch drängt, damit der andere die Unterstützung der Kinder übernimmt, gelingt es ihm nicht.

Hinter einem unverantwortlichen Elternteil kann selbst ein Kind stecken, das von einem abwesenden Elternteil aufgezogen wurde, aber das rechtfertigt sein Verhalten nicht. Es ist auch derjenige, der die Vaterschaft eines Kindes bestreitet oder nach einer Trennung oder Scheidung verschwindet.

Du siehst, dass die Abwesenheit der Eltern verschiedene Ausprägungen und Gesichter hat. Aber immer geht diese Abwesenheit zu Last des Kindes.