Wie man weiße Fliegen an Zimmerpflanzen mit Essig vertreibt

· 9 Januar, 2019
Wenn deine Pflanzen durch diese Insekten angegriffen wurden und du nicht weißt, was zu tun ist, dann verpasse nicht unsere Tricks mit Essig, um die Plage ganz loszuwerden.

In unserem Artikel stellen wir dir drei einfache Methoden vor, um weiße Fliegen komplett von Zimmerpflanzen zu entfernen. Unsere Pflanzen füllen unsere Räume mit Leben und ergänzen jeden Einrichtungsstil.

Da es einfach keine schönere Deko als Pflanzen gibt, möchten wir natürlich lernen, sie in perfektem Zustand zu halten.

Pflanzen haben sowohl in den Innenräumen als auch im Garten viele Vorteile. Sie sind nicht nur ein hübsches dekoratives Element, sondern sie wecken auch unsere Zuneigung. So kommt es, dass wir ebenfalls leiden, wenn sie von Plagegeistern heimgesucht werden.

Deshalb ist es auch so schlimm, wenn weiße Fliegen sie befallen. Die Pflanzen verlieren ihre Farbe und verwelken, was wirklich traurig ist.

Sollte das bei dir der Fall sein, dann verzweifle nicht. Wir zeigen dir, wie man weiße Fliegen komplett entfernt.

Dabei musst du nicht einmal auf chemische Mittel zurückgreifen, die Allergien oder andere Probleme auslösen können, besonders wenn sich Kinder oder Haustiere im Raum aufhalten.

Weiße Fliegen bekämpfen

Frau bekämpft Schädlinge an Zimmerpflanzen

Weiße Fliegen, auch Gewächshausmottenschildläuse genannt, sind winzige Insekten von etwa 3 mm Länge, die die Blätter unserer Pflanzen angreifen. Sie stechen zu und saugen den Pflanzensaft heraus.

Zuerst bemerkt man, wie einige Blätter gelb werden. Anschließend vertrocknen sie und fallen dann herab.

Diese Tierchen sind sehr schädlich, da sie sich so schnell vermehren. Sie produzieren mindestens vier Generationen pro Jahr! Mit Generation meinen wir die Lebensspanne des Tieres von seinem Ursprung im Ei bis zu seinem Tode.

Es handelt sich um eine Sommerplage, die sich am schnellsten in heißen und feuchten Klimas vermehrt. Deshalb sind sie in Innenräumen und Gewächshäusern um so gefährlicher, weil sie dort die perfekten Umstände für ihre Vermehrung vorfinden.

So schaffen sie es sogar, bis zu elf Generationen in nur einem Jahr zu produzieren!

3 Verwendungsarten von Essig, um die Plagegeister auszulöschen

Gefäß mit weißem Essig

Essig ist verdünnte Essigsäure und man erhält ihn durch die Fermentierung eines Produktes, das Zucker oder Stärke enthält.

Er hat antiseptische und desinfizierende Wirkstoffe, weshalb er so oft im medizinischen und pharmazeutischen Bereich eingesetzt wird.

Vorteile der Benutzung von Essig

  • Er ist kostengünstig.
  • Die Herstellung der Produkte, die wir dir heute vorstellen, ist sehr einfach. Man kann sie in Sekundenschnelle zubereiten.
  • Er entfernt weiße Fliegen komplett.
  • Es gibt keine Flecken.
  • Essig ist weder für Kinder noch Haustiere schädlich.
  • Da er antibakteriell wirkt, hilft er, die Keime abzutöten, die die Pflanze oder das Umfeld haben könnten.

Lies auch: Diese Dinge bitte niemals mit Essig reinigen!

1. Fliegenfalle

Weiße Fliegen lieben fermentierte Nahrungsmittel, deshalb ist der Essig so ideal für sie.

Außerdem vermindert die Essigsäure ihre Bewegungsfähigkeit, weshalb man sie dann leichter einfangen kann. Stellen wir also ein Gefäß mit Essig auf, so klettern die Fliegen hinein und kommen nicht wieder raus.

Was braucht man dafür?

  • Ein Gefäß mit weiter Öffnung
  • Messer
  • 1 Tasse Essig

Was ist zu tun?

  • Gib zuerst den Essig in das Gefäß.
  • Nimm danach den Deckel und steche mit dem Messer große Löcher hinein.
  • Schraube anschließend den Deckel auf das Gefäß.

2. Gib Essig in Nahrungsmittel, um weiße Fliegen zu entfernen

Wenn du Essig mit einem klebrigen Nahrungsmittel, wie beispielsweise Erdnussbutter, vermischst und es in einen geschlossenen Behälter mit Löchern schmierst, dann begeben sich die Fliegen auf die Suche nach dem Leckerbissen.

Wenn sie es gefunden haben, bleiben sie daran hängen und es gibt keinen Ausweg mehr für die Plage.

Was brauchst du dafür?

  • Eine kleine Kiste aus Karton mit Löchern auf der Oberseite.
  • Einen Teller
  • 2 Löffel Essig
  • Zwei Löffel Erdnussbutter.

Wie geht das?

  • Gib die Erdnussbutter und den Essig zuerst auf einen Teller.
  • Mische die beiden Zutaten anschließend gründlich.
  • Stelle den Teller danach in die Kiste und mache sie zu.

Unser Lesestipp: Selbstgemachter Mückenschutz

3. Benutze Essig und Seife

Das ist eine ganz besonders tolle Falle, weil die Fliegen die Pflanzen in Ruhe lassen, um zu der Mischung zu gelangen. Durch die Seife können sie allerdings nicht wieder entkommen.

Dieses Rezept ist außerdem auch sehr praktisch, weil man gleich mehrere Fallen machen und sie an verschiedenen Orten aufstellen kann.

Was du dafür brauchst:

  • 1 Tasse Apfelessig
  • 1/2 Tasse Flüssigseife
  • Tasse oder Gefäß

Wie stellt man die Falle her?

  • Zuerst musst du Seife und Essig vermischen.
  • Stelle die Mischung anschließend in der Nähe der betroffenen Pflanze auf.

Benutze diese einfachen Tricks mit Essig, um weiße Fliegen erfolgreich zu bekämpfen. Probiere sie aus und merke, wie sehr es deine Zimmerpflanzen dir danken werden!