Was passiert, wenn du täglich Honig isst?

Wenn du täglich Honig isst, kannst du deinen Schlaf fördern, dein Gedächtnis verbessern und eine strahlende Haut vorzeigen. Honig hat noch viel mehr positive Eigenschaften, entdecke sie in unserem heutigen Artikel. 

Bienenhonig hat zahlreiche vorteilhafte Eigenschaften, deshalb lohnt es sich, täglich Honig zu konsumieren. In unserem heutigen Artikel findest du 9 Vorteile, von denen auch du profitieren kannst.

1. Täglich Honig für ein schönes Hautbild

Täglich Honig für ein schönes Hautbild

Honig wirkt antioxidativ und hilft, Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten. Die antibakteriellen Eigenschaften dieses Binenproduktes verbessern das Hautbild.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Gelatine mit Honig und Kurkuma: perfekt gegen Entzündungen

2. Abnehmen

Honig kann auch beim Abnehmen helfen. Er enthält zwar relativ viel Zucker, doch dieses Naturprodukt fördert den Stoffwechsel und hilft so, Energie schneller zu verbrennen.

Du kannst weißen Zucker durch Honig ersetzen, solltest dich jedoch trotzdem in Maßen halten!

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Gesundes Frühstück ohne Milch, Mehl und Zucker

3. Cholesterinspiegel regulieren

täglich Honig reguliert den Cholesterinspiegel

Honig ist sehr nützlich, um den Cholesterinspiegel zu reduzieren. Bienenhonig selbst enthält kein Cholesterin, jedoch wichtige Vitamine und Vitalstoffe, die helfen, Cholesterin aus dem Blut zu schwemmen.

Wenn du täglich Honig isst, kannst du deshalb deine Cholesterinwerte verbessern.

4. Gesundes Herz

Aus einer neueren Studie geht hervor, dass die Antioxidantien des Honigs verhindern, dass sich die Arterien verengen.

Je nach dem, in welchem Bereich die Verengung entsteht, kann dies eine Herzinsuffizienz zur Folge haben, das Gedächtnis verschlechtern oder zu Kopfschmerzen führen.

Um dies zu verhindern, reicht es, jeden Tag ein Glas Wasser mit einem Löffel Honig zu trinken. 

Noch ein interessanter Artikel: 6 natürliche Möglichkeiten um das Gedächtnis zu erhalten

5. Besseres Gedächtnis

Stress hat Veränderungen in den Zellen zur Folge, da dadurch der Stoffwechsel beeinträchtigt wird. Honig schützt den Organismus gegen Zell-Oxidation oder oxidativen Stress und verbessert gleichzeitig das Gedächtnis.

Honig enthält auch Kalzium, das vom Gehirn aufgenommen wird und dessen Leistungsfähigkeit verbessert.

6. Honig fördert den Schlaf

Frau schläft gut weil sie täglich Honig konsumiert

Dieses Bienenprodukt verbessert auch die Schlafqualität, denn damit wird der Insulinspiegel erhöht.

Im Blut wird Serotonin freigesetzt und der Organismus verwandelt dieses in Melatonin. Dieses Hormon sorgt für einen schnelleren und besseren Schlaf.

Hier findest du weitere interessante Tipps: Schlaffördernde Lebensmittel für viel Melatonin

7. Lindert Magenbeschwerden

Honig ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Magenbeschwerden. Dies ist auf seine antiseptische Wirkung zurückzuführen. Es empfiehlt sich, einen Löffel Honig auf nüchternen Magen zu essen, um die Beschwerden zu lindern.

Mit diesem einfachen Hausmittel kannst du auch andere Probleme im Magen-Darm-Trakt behandeln, schädliche Bakterien bekämpfen und Verletzungen der Schleimhäute schneller heilen.

Lesetipp: 8 alternative Verwendungsmöglichkeiten von Honig

8. Lindert Stress

Honig beruhigt die Nerven und hilft gleichzeitig bei Müdigkeit. Dies ist der darin enthaltenen Glukose zu verdanken, die entspannend wirkt und gleichzeitig von den Neuronen benötigt wird.

Dieses Bienenprodukt lindert auch Krämpfe und psychologische Störungen.

Man darf nicht vergessen, dass sich auch emotionaler oder psychologischer Stress auf den Körper auswirkt und für metabolischen Stress verantwortlich ist.

Diese Art von Stress hängt mit der Funktion der Nebenniere zusammen, die Adrenalin und Cortisol erzeugt. In der Folge kommt es zum Abbau von Proteinen in den Muskeln zu Aminosäuren, wodurch Zucker gebildet wird.

Dieser Prozess entsteht in jenem Augenblick, in dem das Gehirn glaubt, in Gefahr zu sein, keinen Brennstoff mehr zu bekommen. Honig stimuliert die Glykogenbildung in der Leber und baut so eine Energiereserve auf, die vom Gehirn für seine Funktionstüchtigkeit benötigt wird.

Wer tägliche Honig einnimmt, hat also ausreichend Glykogenreserven und kann so Stress vorbeugen. 

9. Natürliches Abführmittel

täglich Honig als natürliches Abführmittel

Honig wirkt leicht abführend und ist sehr effektiv. Dieses Naturprodukt ist eine ausgezeichnete Quelle für Fructooligosaccharide. Diese verhalten sich im Darm ähnlich wie Ballaststoffe und haben deshalb einen leicht abführenden Effekt.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant