Urlaub hält virale Krankheiten fern

· 11 Juni, 2017
Um den größten Nutzen für unsere Gesundheit zu erreichen, ist es ratsam Urlaub besser häufiger zu nehmen und dafür für etwas kürzere Zeit. So kann man mit einem Ortswechsel die Batterien wieder richtig aufladen

Urlaub… viele warten das ganze Jahr darauf. Endlich ausspannen, etwas anderes sehen, ein paar Tage weg vom Alltag…

Auch wenn man sich nur ein paar Kilometer weiter weg bewegt und nur für ein Wochenende Zeit findet, kommt man erneuert und mit gefüllten Batterien zurück. 

In diesem Artikel erklären wir, warum Urlaub virale Krankheiten fern hält.

Urlaub hält Krankheiten (und den Arzt) fern

Urlaub

Wann war das letzte Mal als du dir eine Auszeit vom Büro, dem Verkehr, von Spitzenzeiten oder deinem Terminplan gegönnt hast? In den Urlaub zu fahren ist keineswegs nur „Luxus“ sondern eine Notwendigkeit. 

Auch wenn es sich dabei nur um einen Rückzug an einem Wochenende oder einen Tag auf dem Land handelt, kann man einen großen Nutzen daraus ziehen.

Stress wird reduziert und die Entwicklung von verschiedensten Krankheiten reduziert (vor allem virale).

Im Urlaub zu sein erhöht das Wohlbefinden, befreit den Geist und gibt Raum, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Zusätzlich kann man so Energie zurückgewinnen, die im Laufe des Jahres verloren gegangen ist.

Nervös wartet man darauf, dass die Tage der Erholung endlich kommen, während der Kopf schon ausgebrannt und der Körper seinen Tribut fordert.

Entspannung ist wichtig

Alles für ein paar Tage hinter sich zu lassen und sich von allem (und allen) zu lösen, sich selbst und seinen Lieben Zeit widmen, sich entspannen und die Zeit genießen ist die beste Behandlung gegen jegliche Krankheit oder jedes Problem.

Menschen die sich häufig mit Viren oder Bakterien infizieren, haben in der Regel ein geschwächtes Immunsystem.

Willst du mehr erfahren? Lies: chenschwämme stecken voller Bakterien, so kannst du sie desinfizieren

Stress, Schlafmangel und Probleme im Alltag verhindern, dass sich der Körper ausreichend gegen Krankheitserreger wehren kann. Aus diesem Grund sind Grippe, Erkältungen oder eine verstopfte Nase so häufig.

Wenn man in den Urlaub fährt, bekommt der Organismus ausreichend Schlaf, mehr Ruhe und man muss sich um nichts Sorgen machen.

Unter diesen Umständen kommt das Immunsystem wieder zu Kräften und man kann vielen Krankheiten „Lebewohl“ sagen.

Und das ist lange noch nicht alles. Sich einige Tage frei zu nehmen und den Alltag hinter sich zu lassen, hilft auch dabei:

  • den arteriellen Blutdruck zu regulieren.
  • die Qualität des Schlafes zu verbessern.
  • Stress und Muskelverspannungen zu reduzieren (es sei denn das Kopfkissen im Hotel unterscheidet sich stark von dem zuhause).

Zu den gesundheitlichen Problemen, die durch Urlaub hervorgerufen werden können – denn auch dabei ist nicht alles perfekt – zählen:

  • Verstopfung
  • Zunahme an Körpergewicht
  • Veränderungen im Schlafzyklus

All diese Dinge entstehen wenn man einige Tage nicht darauf achtet, wie viel man isst und wenn keinen regelmäßigen Schlafrhythmus einhält.

Welche Vorteile hat man, wenn man in den Urlaub fährt

Vorteile-rlaub

Zusätzlich zu den gesundheitlichen Vorteilen, hat Urlaub viele weitere positive Konsequenzen und hilft aus der Routine auszubrechen.

Es gibt keinen Grund, warum Urlaub mindestens einen Monat dauern sollte und man sich tausende Kilometer von zuhause weg bewegen sollte (auch wenn das perfekt wäre).

Verschiedene kurze Trips über das Jahr verteilt können schon ausreichend sein, um einmal andere Luft zu atmen, sich auszuruhen und einen anderen Moment zu genießen.

Wenn man einige Tage frei hat, verbessert sich die Stimmung deutlich. Weitere Vorteile, die mit Urlaub in Verbindung stehen, sind:

Das Leben verlängern

Wenn man den Stress beiseite lässt, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck senkt, kann man länger leben. Dabei handelt es sich um genau die Dinge, bei denen einige Tage Erholung helfen können!

Daher sollte man sich alle paar Monate einfach kurze Ausflüge gönnen, wenn man 90 Jahre alt werden möchte.

Die Energie maximieren

Energie-Urlaub

Chronische Ermüdung ist heutzutage ein sehr häufiges Problem und entsteht durch zu wenige Ruhephasen und durch die große Menge an Alltagsaktivitäten (und anderen Faktoren).

Wenn man auf Reisen geht, werden die Batterien wieder aufgeladen und man fühlt sich voller Vitalität und Lebenskraft. 

Die Kreativität erhöhen

Dir fällt es schwer, innovative Ideen zu gewinnen, brillante Entscheidungen zu treffen oder deine Leistungen auf der Arbeit zu verbessern? Vielleicht fehlt dir einfach ein bisschen Urlaub.

So scheint es. Denn aus der Routine auszubrechen, erfrischt den Geist und bringt neue interessante Ideen. Urlaub ist auch notwendig, wenn man eine wichtige Entscheidung treffen muss.

Diese Vorteile bleiben bis zu einem Monat nachdem man schon wieder zuhause angekommen ist bestehen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich lieber einige wenige Tage Urlaub zu nehmen aber dafür in kürzeren Abständen.

Das heißt, dass man nicht auf Urlaube für 15 oder 20 Tage warten sollte, um zu verreisen, sondern kleine Ausflüchte an einem Wochenende planen sollte (und vor allem Feiertage nutzen sollte).

Man kann so auch die sogenannte „postvakationale Störung„, die Depressionen fördert, vermeiden. 

Besuche auch diesen Artikel: Sag mir, was du isst und ich sag dir, woran du erkrankst

Strand oder Berge? Sommer oder Winter?

Strand

Der hauptsächliche Beweggrund in den Urlaub zu fahren, sollte sein das Wohlbefinden zu verbessern. Wenn man sich darauf stützt, sollte man das Ziel der Reise mit Sorgfalt auswählen. 

Wir empfehlen dir an Orte mit Strand zu reisen (oder auf Meereshöhe), wenn du zum Beispiel an hohem Blutdruck leidest.

Doch wenn du an zu niedrigem Blutdruck leidest, sollte das Ziel eher in den Bergen liegen.

Für Menschen mit sehr heller oder sensibler Haut sind Orte, an denen viele Freizeitaktivitäten an der frischen Luft oder in der Sonne über mehrere Stunden genauso wenig zu empfehlen.

In diesem Fall könnte es vielleicht besser sein, im Winter zu verreisen oder früh am Morgen oder bei Sonnenuntergang spazieren zu gehen.

Urlaubsziele in den Bergen oder im Gebirge sind ideal für diejenigen, die eine allergische Rhinitis haben. Denn dort gibt es deutlich weniger Luftverschmutzung und fast keine Milben.

Personen mit Allergien gegen Insektenstiche sollten Orte mit Dschungel, Sumpfgebiete oder Wald meiden und immer entsprechende Medikamente bei sich haben.

Hitze und lange Strecken im Flugzeug gelten als Erzfeinde von Krampfadern. Denn sie führen zu Schwierigkeiten in der Durchblutung der Beine. Das gilt auch für Menschen, die mit Flüssigkeitseinlagerungen oder Ödemen zu kämpfen haben.

  • Fritz, C., & Sonnentag, S. (2006). Recovery, well-being, and performance-related outcomes: The role of workload and vacation experiences. Journal of Applied Psychology. https://doi.org/10.1037/0021-9010.91.4.936
  • de Bloom, J., Geurts, S. A. E., Sonnentag, S., Taris, T., de Weerth, C., & Kompier, M. A. J. (2011). How does a vacation from work affect employee health and well-being? Psychology and Health. https://doi.org/10.1080/08870446.2010.546860