Unglaubliche natürliche Heilmittel zur Reinigung der Nieren

· 10 Juni, 2018
Ausreichend Wasser und diese natürlichen Heilmittel unterstützen die Gesundheit deiner Nieren!

Wie allgemein bekannt, sind die Nieren für die Reinigung des Körpers, das chemische Gleichgewicht im Blut und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt verantwortlich. Wenn die Funktion der Nieren beeinträchtigt wird, kann es zu schwerwiegenden Störungen im Organismus kommen. Zur Vorsorge kannst du diese Heilmittel zur Reinigung der Nieren einsetzen.

Warum werden die Nieren krank?

Nierensteine sind ein häufiges Leiden. Nach einer Studie, die in der Zeitschrift Mayo Clinic Proceedings veröffentlicht wurde, ist die Zahl der Personen mit Nierensteinen stark angestiegen. Das liegt zu einem großen Teil an dem stressigen Leben, das viele Menschen führen.

Sie trinken nicht genug Wasser oder ersetzen es durch Getränke, die Farbstoffe oder künstliche Geschmacksstoffe enthalten, dem Körper aber keine Nährstoffe liefern. Unter diesen Bedingungen arbeiten die Nieren nicht gut.

So sammeln sich nach und nach Urinkristalle an, die sich mit der Zeit in Nierensteine verwandeln. Diese Nierensteine verursachen Schmerzen, die beim Gang zur Toilette stärker werden.

Aber keine Sorge, in diesem Artikel stellen wir dir natürliche Heilmittel zur Reinigung der Nieren vor.

Heilmittel zur Reinigung der Nieren

Mit der richtigen Behandlung können Nierensteine allmählich aufgelöst werden. Diese natürlichen Heilmittel zur Reinigung der Nieren können dir dabei helfen. Du kannst sie ganz einfach zu Hause herstellen.

Heilmittel zur Reinigung der Nieren

Brennnesseltee

Die Brennnesel reinigt den Körper von Giftstoffen und schützt so die Nieren. Du solltest täglich zwei Tassen Tee trinken, um das Blut zu reinigen, bis sich weniger Giftstoffe in den Nieren ansammeln.

Zutaten

  • 1 Löffel Brennnesseln (15 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und dann damit die Brennnesseln überbrühen.
  • Morgens und abends eine Tasse davon trinken. Dieser Tee hilft bei Nierenentzündungen.

Petersilientee

Viele verwenden Petersilie für verschiedene Gerichte, man kann damit jedoch auch einen reinigenden Tee herstellen.

Zutaten

  • 1 Löffel Petersilie (15 g)
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)
  • 1 Löffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Das Wasser erhitzen und die Petersilie damit überbrühen.
  • 25 Minuten ziehen lassen, um einen konzentrierten Tee zu erhalten.
  • Anschließend den Honig hinzufügen, damit das Getränk angenehmer schmeckt.
  • Den Tee in eine Glasflasche gießen, so dass du ihn drei Tage lang über den Tag verteilt trinken kannst.

Zitronensaft

Zitronensaft ist eines der besten natürlichen Heilmittel zur Reinigung der Nieren. Damit können auch Schmerzen gelindert werden. Die Zitrone hat verschiedene gesundheitliche Vorteile und wird in Verbindung mit anderen Zutaten vielfältig eingesetzt.

Zutaten

  • 2 Löffel extra natives Olivenöl (30 ml)
  • 4 Löffel Zitronensaft (60 ml)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 1 Löffel Apfelessig (15 ml)

Zubereitung

  • Das Olivenöl mit 2 Löffeln Zitronensaft mischen und trinken.
  • Nach einer halben Stunde den übrigen Zitronensaft mit dem Wasser und einem Löffel Essig mischen und trinken.
  • Das trägt dazu bei, die Symptome zu lindern, die von den Nierensteinen hervorgerufen. Gleichzeitig werden die Nieren gereinigt.
  • Dieses Vorgehen solltest du täglich wiederholen, bis die Beschwerden verschwinden.
Zitrone als Heilmittel zur Reinigung der Nieren

Hibiskustee

Die Hibiskus-Pflanze wirkt harntreibend und verstärkt den Harndrang. Diese medizinische Pflanze ist ein tolles Heilmittel zur Reinigung der Nieren und unterstützt die Ausscheidung von Abfallprodukten und Giftstoffen, die sich dort mit der Zeit ansammeln.

Zutaten

  • 2 Löffel getrocknete Hibiskusblüten und -wurzeln (30 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Hibiskus hinzugeben.
  • Dann vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Durch ein Sieb gießen und 7 Tage lang täglich zwei Tassen trinken.

Selleriesaft

Ebenso wie der Hibiskus hat Sellerie eine harntreibende Wirkung, die für die Beseitigung der Giftstoffe sorgt. Außerdem fördert er den Harndrang und trägt so zur Ausscheidung von Abfallprodukten bei. Aus diesem Grund verhindert der Sellerie auch, dass sich Nierensteine und Infektionen bilden.

Zutaten

  • 3 Löffel Selleriestange (45 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Die Selleriestangen gut waschen, klein schneiden und zusammen mit einem Glas Wasser in den Mixer geben.
  • Danach durch ein Sieb gießen und bei Raumtemperatur servieren. Für ideale Ergebnisse solltest du den Selleriesaft mindestens einen Monat täglich zu dir nehmen. So werden alle Gefäße gesäubert, die zur Reinigung der Nieren dienen.

Auch wenn es verschiedene Heilmittel zur Reinigung der Nieren gibt, ist und bleibt Wasser die wichtigste Medizin, um gesund zu bleiben. Deswegen solltest du darauf achten, 2 Liter pro Tag zu trinken. Das wirkt sich positiv auf deinen Körper aus und trägt zur Gesundheit der Nieren bei.