Was tun gegen geschwollene Augen am Morgen?

14 Oktober, 2015
Wer morgens seinem verschlafenen Spiegelbild mit verquollenen Augen entgegen blickt, sollte unsere Tipps beherzigen!

Wer kennt das nicht? Morgens beim Aufwachen fällt es schwer, die Augen zu öffnen.

Bleischwer liegen die Lider, sie sind geschwollen und der Blick in den Spiegel zeigt: ja, die Augen sehen so aus, wie sie sich anfühlen: müde und geschwollen!

Was kannst du dagegen tun? Wie vorbeugen und was tun, wenn du so nicht wirklich aus dem Haus gehen möchtest?

Ursachen für geschwollene Augen am Morgen

Es kommen viele Auslöser in Frage. Hinterfrage dich selbst und beobachte, wann du geschwollene Augen hast, um die Ursache herauszufinden. Nur, wenn du die Ursache kennst, kannst du etwas dagegen tun!

Gerötete AugenAllergien

Typischerweise sind bei einer allergischen Reaktion beide Augen nicht nur geschwollen, sondern auch gerötet und sie brennen oder jucken.

Untersuche dein Schlafzimmer nach möglichen Auslösern für die Allergie! Pollen und Milben sind typische Auslöser.

Gegen Pollen im Schlafzimmer vorzugehen ist einfach: Wasche vor dem Schlafen deine Haare, denn in ihnen verfangen sich im Laufe des Tages viele Pollen und du liegst die ganze Nacht darauf und verteilst sie somit auch auf dem Kopfkissen.

Bewahre getragene Kleidung nicht im Schlafzimmer auf. Daran haftende Pollen können dich im Schlaf belasten. Verwende ein Pollenschutzvlies vor dem Schlafzimmerfenster.

Vermutest du Milben als Auslöser? Dann solltest du deine Matratze regelmäßig absaugen und mit einem speziellen Bezug beziehen. Bettwäsche ebenfalls sehr sauber halten und regelmäßig waschen!

Feuchtigkeitscreme für das GesichtKosmetik

Manche Kosmetika führen zu trockenen Augen oder empfindlichen Reaktionen der Augen mit Schwellung. Untersuche deine Kosmetik, die du vor dem Zubettgehen verwendest und probiere aus, was passiert, wenn du sie weglässt oder Naturkosmetik verwendest!

Trockenes Auge

Auch kann eine Schwellung auf trockene Augen hindeuten. Ist die Luft in deinem Schlafzimmer vielleicht zu trocken? Versuche, die Feuchtigkeit in deinem Schlafzimmer einige Nächte lang zu erhöhen, um zu sehen, ob das die Situation verbessert. Stelle dazu flache Schalen mit Wasser auf die Heizung oder hänge feuchte Tücher auf.

Infektion

Ist das Auge nicht nur geschwollen, sondern auch wärmer als üblich, so liegt eine Infektion vor. Das ist ein Fall für den Augenarzt, bei dem du noch heute vorbeischauen solltest!

SalzSalziges/süßes Essen

Salz und Zucker können Wassereinlagerungen verursachen. Weil du nachts waagrecht liegst, kann die Lymphe (Gewebeflüssigkeit) nicht der Schwerkraft folgen und sammelt sich auch um die Augen herum an. Vermeide daher, abends salzig oder süß zu essen und achte darauf, deinen Kopf etwas höher zu lagern.

Alkohol und geschwollene AugenAlkohol

Alkohol ist ein Zellgift und führt zu Wassereinlagerungen in Schwellkörpern im Gesicht. Der sprichwörtliche „Suffkopp“ ist also wirklich sichtbar! Hast du dir am Abend ein Glas Wein oder Bier zu viel genehmigt, reagiert der Körper auf das Zellgift mit einer Art „Notprogramm“ und lagert Wasser ein. Was dagegen hilft? Auf deinen Alkoholkonsum achten!

Erkrankungen

Kannst du alle oben genannten Ursachen ausschließen, so könnte eine Erkrankung dahinter stecken. Bluthochdruck zum Beispiel oder Schilddrüsenerkrankungen und besonders auch schwerwiegende Erkrankungen von Herz oder Nieren! Lasse das unbedingt vom Arzt abklären!

Erste Hilfe gegen geschwollene Augen

Jetzt weißt du, warum deine Augen am Morgen geschwollen sind, aber wie schwellen sie wieder ab? Hoffentlich hast du noch genug Zeit und bist nicht zu spät aufgestanden, um folgende Tipps auszuprobieren:

Gurkenmaske für die AugenGurkenscheiben

Liegt eine Gurke bei dir im Kühlschrank? Prima! Schneide zwei Scheiben davon ab und lege sie dir so lange auf die Augen, bis sie nicht mehr kühlt. Dann schneidest du noch zwei Scheiben ab – bis die Augen abgeschwollen sind. Durch die Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen und gleichzeitig versorgt die Gurke deine Haut um die Augen herum noch mit erfrischender Feuchtigkeit.

Augenringe entfernenKalte Teebeutel

Die Gerbstoffe aus dem Tee sorgen dafür, dass sich die Gefäße der Haut zusammenziehen und Wasser heraus geschwemmt wird. Lagen die gebrauchten Schwarztee-Beutel vorher über Nacht im Kühlschrak, unterstützt die Kühle noch den Effekt.

Zitronenwasser bei geschwollenen AugenTrinken

Große Flüssigkeitsmengen am Morgen (zum Beispiel Wasser, Zitronenwasser oder Tee) bringen den Lymphfluss wieder in Schwung. Der wiederum sorgt dafür, dass das überschüssige Wasser rund um deine Augen effektiv abtransportiert wird. Ein halber Liter sollte es aber schon mindestens sein!

Löffel gegen AugenringeKalte Löffel

Wenn du immer ein Paar Esslöffel im Kühlschrank deponierst, hast du morgens eine kleine Notfall-Eiskur zur Hand. Einfach die kalten Esslöffel auf die Augen legen! Lagen die Löffel im Tiefkühlfach, lege sie bitte nicht direkt auf die zarte Haut deiner Augen – Erfrierungen könnten die Folge sein! Lege dann ein dünnes Tuch aus Leinen oder Baumwolle zwischen Eislöffel und Auge. Nach ca. 10 Minuten sollten die Augen wieder „ausgehfein“ aussehen!

Auch interessant