Stauraum in kleinen Räumen: 10 Lösungsvorschläge

Von Garderobenständern und Regalen bis hin zu Standspiegeln - in diesem Artikel erfährst du, wie du den Platz in einem kleinen Raum optimal nutzen kannst.
Stauraum in kleinen Räumen: 10 Lösungsvorschläge

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Die Immobilien von heute haben trotz ihrer Größe gemütliche Räume. Wohnzimmer, Küche und Bäder auf kleinem Raum. Deshalb suchen immer mehr Menschen nach Lösungen, um Stauraum in kleinen Räumen zu schaffen.

Es gibt viele verschiedene Maßnahmen, die du ergreifen kannst, von funktionalen Möbeln (wie einige Betten, die einen extra Stauraum bieten) bis hin zum minimalistischen Wohnen. In diesem Artikel findest du einige Ideen, wie du zusätzlichen Stauraum in kleinen Räumen gewinnen kannst.

Es geht darum, jeden Zentimeter des Raumes optimal zu nutzen, ohne den Blick zu überlasten. Du darfst nicht vergessen, dass das Schlafzimmer dein Rückzugsort ist. Auch wenn es schwierig sein mag, jeden persönlichen Gegenstand aufzubewahren und einen Platz dafür zu haben, ist dies notwendig, wenn du gut schlafen willst.

1. Stauraum in kleinen Räumen: Ein Garderobenständer für Kleidung, die nicht in den Schrank passt

Angesichts des Mangels an Stauraum im Kleiderschrank ist ein Garderobenständer ideal. Es ist eine praktische Lösung, die dir hilft, Kleidung, die leicht knittert, in Form zu halten, und die du sogar benutzen kannst, um zu organisieren, was du unter der Woche trägst.

Ein gut organisiertes Regal kann Teil der Dekoration sein. Du musst nur deiner Fantasie freien Lauf lassen und mit ein paar Accessoires und Ergänzungen spielen.

Diese Ständer gibt es in verschiedenen Größen, Stilen und Farben. Einige von ihnen haben zudem oben oder unten noch eine Ablage, die für Schuhe oder Kisten nützlich ist.

2. Ein maßgefertigtes Wandregal

Dies ist eine der Lösungen, wie du Stauraum in kleinen Räumen schaffen kannst. Wenn dein Schlafzimmer nicht viele Quadratmeter hat, kannst du so leere Wände optimal ausnutzen. Allerdings darfst du die Wände auch nicht überladen. Stelle ein paar Bücher hinein und am Rand noch eine kleine Pflanze.

Wenn du keine Bücher hast, kannst du das Regal auch für andere persönliche Gegenstände wie Schmuckkästchen oder Bilderrahmen nutzen. Wenn du ein Regal am Kopfende deines Bettes anbringst, solltest du darauf achten, dass es gut befestigt ist, um Unfälle zu vermeiden. Ein Spiegel im Hintergrund trägt dazu bei, ein Gefühl von Geräumigkeit zu schaffen.

Stauraum in kleinen Räumen - Regal
Regale können dekorativ sein. Allerdings solltest du daran denken, dass du Platz sparen willst. Daher solltest du sie gut und funktionell nutzen.

3. Stauraum in kleinen Räumen: Ein Kleiderschrank ohne Türen

Das ist gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. Du musst nur darauf achten, dass du ihn ordentlich hältst. Ja, das ist eine mühsame Aufgabe, aber sie ist lösbar, wenn du dir mit ein paar Kisten oder Körben hilfst, die zu dem Rest des Raumes passen. Wenn du dir Sorgen machst, dass deine Kleidung verstaubt, kannst du ein paar Vorhänge verwenden.

Ansonsten hat ein Kleiderschrank ohne Türen nur Vorteile. Denn diese Schränke brauchen weniger Platz als herkömmliche und du hast einen besseren Überblick über deine Kleidung, was es dir leichter macht, deine Outfits zusammenzustellen. Und genau wie alle anderen Kleiderschränke haben die Kleiderschränke ohne Türen Regale zum Stapeln von Hemden und Hosen.

4. Eine Metallgarderobe in einer Ecke

Wenn dein Zimmer zu eng ist und du keinen Kleiderschrank aufstellen kannst, empfiehlt sich eine Metallgarderobe direkt über einer Kommode oder vielleicht unter einem Regal. Wenn du dich für diese Lösung entscheidest, musst du darauf achten, den Raum nicht zu überladen. Daher solltest du versuchen, die Kleidung an der Garderobe farblich zu sortieren. Diese Maßnahme hilft, ein Gefühl der Ordnung zu schaffen.

Wenn dein Raum es zulässt, kannst du die Metallgarderobe auch trotz eines Kleiderschranks aufstellen. Das ist ratsam, wenn du empfindliche Kleidungsstücke hast, die leicht zerknittern. Außerdem verleiht dies deinem Raum ein industrielles Flair.

5. Nutze das Fußende des Bettes

Eine Bank, eine Truhe oder ein Sessel sind tolle Optionen, wenn sie am Fußende des Bettes stehen. Außerdem können sie zur Aufbewahrung von Gegenständen im Inneren des Bettes oder, wenn du dich für einen Sessel entscheidest, im Raum darunter verwendet werden. Gleichzeitig kann er auch als Fußbank verwendet werden.

Manche Leute legen eine schöne Tagesdecke als Dekoration darauf. Zweifelsohne verschafft dir auch diese Lösung einen zusätzlichen Stauraum in kleinen Räumen.

6. Stauraum in kleinen Räumen: Eine dekorative Leiter

Dekorative Leitern sind sehr beliebt geworden. Diese Elemente bringen viel Persönlichkeit in das Schlafzimmer.

Je nach Modell können sie zum Ablegen von Schönheits-Accessoires wie Halsketten, Armbändern, Schals, Tüchern, Büchern, Kleidung, Schachteln und anderen Dingen genutzt werden. Eigentlich kann jeder Gegenstand auf einer Leiter abgelegt werden.

7. Nutze den Platz hinter der Tür

Dieser Trick ist ein echter Klassiker: Von einem Schuhregal bis hin zu einem Standspiegel kannst du hinter der Kleiderschranktür oder der Schlafzimmertür unendlich viele Dinge unterbringen. Bedenke nur, dass die Abmessungen dich daran hindern könnten, einige Gegenstände unterzubringen.

Verschwende den Platz aber nicht. Du kannst einige Dinge unterbringen, für die du noch keinen Platz gefunden hast.

8. Stauraum in kleinen Räumen: Ein gemütlicher Nachttisch

Dies ist eine der beliebtesten Aufbewahrungslösungen für kleine Räume. Ein Nachttisch mit bescheidenen Abmessungen nimmt nicht viel Platz weg.

Du kannst ihn auch durch einen Stuhl oder eine Holzbank ersetzen. So kannst du Gegenstände abstellen und wenn du Besuch hast, hast du gleichzeitig noch eine Sitzgelegenheit.

Stauraum in kleinen Räumen - Garderobenhaken
Kleiderhaken sind großartige Lösungen für kleine Räume. Du kannst sie sogar selbst bauen.

9. Entscheide dich für einen vielseitigen Standspiegel

Auf dem Markt gibt es verschiedene Angebote. Es gibt zum Beispiel Standspiegel, die auf der Rückseite eine Art Kasten haben, der genauso lang ist wie der Spiegel. Sie haben meist eine geringe Tiefe.

Und im Inneren haben sie eine Vielzahl von Fächern, in denen du Schmuck, Tücher und ähnliche Accessoires aufbewahren kannst. Es gibt auch Modelle, die einen multifunktionalen Fuß oder ein hinteres Regal haben, an dem du Hüte, Handtaschen oder andere Gegenstände aufhängen kannst.

Diese Art von Spiegel hat mehrere Vorteile. Du trittst auf die perfekte Straße hinaus und er hilft dabei, Geräumigkeit im Schlafzimmer zu schaffen.

10. Erwäge, eine Nische zu schaffen

Sind die Wände in deinem Zimmer dick? Vielleicht haben sie das Potenzial, dass du dir eine Nische schaffen kannst und auf diese Weise Platz für ein gemütliches und dennoch nützliches Regal gewinnst. In diesen Fällen sind Holzregale zu empfehlen. Achte auf eine gute Verarbeitung, damit die Lösung hochwertig aussieht.

Das Bett ist Teil der Aufbewahrungslösungen für kleine Räume

Wenn du ein kleines Zimmer hast, solltest du nicht nur ein Bett mit einer bequemen Matratze zum Schlafen wählen, sondern auch nach Modellen Ausschau halten, in denen du etwas verstauen kannst. Es gibt einige Modelle auf dem Markt, die Stauraum im Kopfteil oder Schubladen am Unterteil haben. Ein perfekter Ort, um deine Bettwäsche zu verstauen, nur so eine Idee!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Kleine Balkone: Wie du sie dekorierst und das Beste aus ihnen herausholst
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Kleine Balkone: Wie du sie dekorierst und das Beste aus ihnen herausholst

Platzmangel sollte kein limitierender Faktor sein, wenn es darum geht, kleine Balkone zu dekorieren. Hier findest du einige tolle Deko-Tipps!