4 Stauraumbetten die deine Kinder lieben werden

4 Juli, 2018
Hier findest du verschiedene Tipps, mit denen du viel Platz sparen und gleichzeitig für mehr Ordnung sorgen kannst.

Es ist eine bekannte Szene in Kinderzimmern: überall Kleider, verstreute Schulsachen, Spielsachen, Bücher, Videospiele, ein großes Durcheinander! Es ist unmöglich, in einem solchen Chaos etwas zu finden. Stauraumbetten sind da die Rettung! Sie sind perfekt für die Organisation von unordentlichen Räumen.

Viele Eltern benutzen modulare Stauraumbetten für ihre Kinder, besonders wenn sie kleine Schlafzimmer haben. Der große Vorteil, den diese haben, sind die vorhandenen praktischen Schubladen und Fächer.

Wenn dir die Idee gefällt und du daran interessiert bist, in ein Stauraumbett zu investieren (oder eines selber zu bauen), ist dieser Artikel für dich genau richtig! Du findest hier verschiedene Möglichkeiten für jedes Alter. 

Warum Stauraumbetten?

Kinderzimmer sind meist etwas chaotisch, deshalb ist es wichtig, ausreichend Platz zu haben, um all die Dinge ordentlich verstauen zu können.

Stauraumbetten sind praktisch

Wie die meisten Aufbewahrungsmöbel sind diese Betten meist modular aufgebaut, sodass du die einzelnen Teile nach deinen Bedürfnissen zusammenstellen kannst. Wenn du also nach einem Umzug keinen Platz mehr für das Bett hast, brauchst du kein neues zu kaufen. Stelle es einfach um und füge es auf eine andere Weise zusammen.

Stauraumbetten für Kinder und Jugendliche

1. Etagenbetten mit Schubladen

Etagenbetten sind sehr beliebt, denn damit kann viel Platz gespart werden. Unter den Betten sind Schubladen praktisch, um viel Stauraum zu haben. Meist ist darin auch eine Kommode integriert. Das obere Bett wird über eine Leiter erreicht. Die Schubladen können unterschiedliche Farben haben, was optisch sehr erfrischend wirkt.

Auf nur sehr kleinem Raum kannst du so zwei Betten und mehrere Schubladen haben!

2. Eckbetten

Auch Eckbetten sind sehr praktisch, denn du kannst Schubladen für mehr Stauraum darunter schieben oder auch eine Matratze für Gäste. Eine andere Möglichkeit ist, unter Eckbetten Kinderschuhe in Boxen aufzubewahren.

In der Ecke zwischen dem Kopfbrett jedes Bettes könnte man zum Beispiel einen Nachttisch oder eine andere Kommode für die Aufbewahrung von saisonaler Kleidung oder selten benutzter Kleidung stellen. Wenn du Platz sparen möchtest, sind Eckbetten eine tolle Lösung. Du kannst verschiedene Farben mischen, um das Zimmer fröhlich und kinderfreundlich zu gestalten.

Stauraumbetten in Ecken mit Schubladen

3. Kopfteile für die Aufbewahrung

Hier kannst du einen kleinen Raum optimal nutzen. Ein Kopfteil mit Ablage oder einem langen, schmalen Regal hinter dem Bett ist ebenfalls sehr praktisch. Zusätzlich kannst du ein Möbelstück auf Rädern darunter schieben, um mehr Aufbewahrungsplatz zu haben.

4. Klappbetten

Wie wäre es mit einem praktischen Klappbett, das nur sehr wenig Platz benötigt und deshalb auch in sehr kleine Zimmer passt. Meist sind diese Betten auch preisgünstig.

Überlege dir, welches Bett für deine Kinder am besten geeignet ist, damit sie sich wohl fühlen und gleichzeitig ausreichend Platz haben, um all ihre Dinge ordentlich aufzubewahren.

Auch interessant