Spinat-Käse-Dip als leckere Vorspeise

· 20 Oktober, 2018
Dieser Spinat-Käse-Dip ist ganz einfach zuzubereiten. Und er lässt sich ebenso leicht ganz nach Geschmack variieren. Eine köstliche Vorspeise!

Es gibt viele Möglichkeiten, Spinat und Käse zu kombinieren. Doch gerade für eine köstliche Vorspeise ist dieser Spinat-Käse-Dip besonders gut geeignet.

Du fragst warum? Ganz einfach: Oft sind Rezepte mit Spinat und Käse mit aufwändigen Füllungen verbunden. Doch dieser Spinat-Käse-Dip ist einfach und schnell zuzubereiten.

Darüber hinaus sieht er auch sehr ansprechend aus und wird bei deinen Gästen auf große Gegenliebe stoßen. Denn wenn man einmal mit dieser Vorspeise anfängt, kann man gar nicht mehr damit aufhören!

Das Geheimnis, um den Spinat-Käse-Dip besonders schmackhaft zu machen, ist eigentlich ganz einfach: Du brauchst nur die richtige Menge der Grundzutaten. Und du würzt mit Salz, schwarzem Pfeffer und frischem Knoblauch. Klingt simpel, macht aber tatsächlich den entscheidenden Unterschied!

Im Folgenden stellen wir dir das Rezept für den klassischen Spinat-Käse-Dip vor. Für seine Zubereitung brauchst du nicht mehr als eine halbe Stunde.

Spinat-Käse-Dip: das klassische Rezept

Also los geht’s: Besorge die Zutaten, schaffe etwas Platz in der Küche und mach dich ans Werk! Du wirst sehen, dieser Spinat-Käse-Dip lässt sich wirklich im Handumdrehen zubereiten!

Dazu brauchst du Folgendes:

Zutaten

  • 1 Paket Spinat (500 g)
  • ¼ Tasse Sahne (50 g)
  • ¼ Tasse Parmesankäse (50 g)
  • 2 oder 3 frische Knoblauchzehen
  • ¼ Tasse Mozzarella-Käse (50 g)
  • Gewürze: Salz und schwarzer Pfeffer
  • Optional: 1 Stange frischer Sellerie (20 g)
Parmesan für Spinat-Käse-Dip

Zubereitung

  1. Zuerst den Spinat in einen Topf Wasser geben und erhitzen. Bevor das Wasser kocht, eine Prise Salz hinzufügen.
  2. Sobald der Spinat fertig ist, in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. Dann beide Käsesorten reiben. Im Anschluss den größten Teil des geriebenen Käses auf einen Teller legen. Und einen kleineren Rest des Parmesankäses auf einen anderen Teller für später beiseite stellen.
  4. Nun den Spinat und die Sahne in eine Schüssel geben. Beides mit einem Handrührgerät vermischen. Das Ganze sollte eine gleichmäßige Konsistenz erlangen.
  5. Anschließend den Knoblauch und Sellerie in kleine Stücke schneiden. Dann zusammen mit dem geriebenen Käse zur Spinatcreme geben. Nochmals mit dem Handrührgerät schlagen, damit alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.
  6. Jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Nimm zunächst lieber etwas weniger, so kannst du es, falls notwendig, nochmal nachwürzen. Dann nochmals alles gut verrühren.
  7. Zuletzt noch den kleineren Rest des geriebenen Parmesankäses darüber streuen und servieren.

Zu diesem Spinat-Käse-Dip kannst du Cracker oder Brot reichen. Aber auch Maniok, Tortillas, Nachos, in Stäbchen geschnittenes rohes Gemüse und anderes passen hervorragend dazu.

Das hängt allein von deinem Geschmack ab – und natürlich von dem deiner Gäste! Besonders zu empfehlen ist jedoch, ein warmes Pita-Brot dazu zu reichen. Das gibt dieser Vorspeise geradezu einen Suchtfaktor!

Eine Leseempfehlung: 7 Gründe täglich Spinat zu essen

Variationen von dem Spinat-Käse-Dip

Wie gesagt, du kannst das klassische Rezept auch variieren! Hier stellen wir dir ein paar Ideen dafür vor.

Amerikanische Variante für den Spinat-Käse-Dip

Bei der amerikanischen Variante dieser Vorspeise verwendet man Frischkäse und weniger Knoblauch. Und auf Sellerie verzichtet man vollständig. Stattdessen brauchst du folgende Dinge dafür:

Zutaten

  • 1 Prise scharfer Paprika
  • Stücke von Artischockenherzen
  • 2 Esslöffel Mayonnaise (40 g)
  • 2 Esslöffel saure Sahne (30 ml)

Es ist zu beachten, dass du für diese Variante einen Ofen brauchst.

Frau macht Spinat-Käse-Dip im Ofen

Vielleicht auch interessant für dich: So kochst du spanische Tortilla!

Spinat-Käse-Dip auf spanische Art

Bei der spanischen Version von dem Spinat-Käse-Dip hingegen greift man zu mehr Knoblauch. Man nimmt statt einzelner Knoblauchzehen gleich zwei ganze Knoblauchknollen.

Außerdem fügt man mittelreifen Käse dazu. Daher hat diese Variante einen intensiveren Geschmack, der vielleicht nicht jedermanns Sache ist.

Für die Zubereitung der spanischen Version brauchst du:

Zutaten

  • 2 ganze Knoblauchknollen
  • 2 ½ Tassen Frischkäse (300 g)
  • ¾ Becher mittelreifer Käse (150 g)
  • 2 Tassen frischer Spinat (80g)
  • Gewürze: Salz (nach Belieben)
  • Optional: frische Petersilie

Zubereitung

  1. Zuerst den Spinat waschen und in einem Topf mit Wasser kochen. Sobald der Spinat fertig ist, in einem Sieb abtropfen lassen. Dann etwa 1 Minute bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  2. Dann den Knoblauch schälen und in (nicht zu kleine Stücke) teilen.
  3. Anschließend den Käse, Spinat und Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät alles gut vermischen. Es sollte eine gleichmäßige Masse entstehen.
  4. Nun noch etwas Salz hinzufügen. Dann noch einmal verrühren. Abschließend kannst du das Ganze mit etwas frischer Petersilie dekorieren.

Diese Variante von dem Spinat-Käse-Dip passt gut zu Brot. Aber du kannst sie auch zu anderen knusprigen Dingen reichen.

Eine weitere Möglichkeit ist, einen Kontrast zwischen dem herzhaften Spinat-Käse-Dip und dem Geschmack von süßen Crackern anzubieten. Auch Kartoffelstäbchen sind eine tolle Alternative. Egal, was du wählst und ob du den Spinat-Käse-Dip als Vorspeise oder als Snack servierst: Guten Appetit!