So werden rissige Fersen butterzart

6 November, 2014
Verwende einen Bimsstein, um abgestorbene Zellen nach dem Fußbad zu entfernen und vergiss nicht, die Füße danach mit Feuchtigkeit zu versorgen, beispielsweise mit Kakaobutter.

Es gibt verschiedene Gründe und viele Mittel gegen rissige Fersen. Doch die richtige und regelmäßige Pflege ist die beste Vorsorge. Deshalb zeigen wir dir heute, wie rissige Fersen butterzart werden.

Falsches Schuhwerk, langes Gehen, trockene Haut im Allgemeinen oder auch fehlende Pflege sind meist für rissige Fersen verantwortlich. Dies führt zu Unbehagen, Schmerzen und ein nicht sehr ansehliches Aussehen der Füße.

Deine Füße brauchen besonders viel Feuchtigkeit und Pflege. Probiere unsere Tipps aus, um rissige Fersen butterzart zu machen! 

Mit Honig werden rissige Fersen butterzart

Mit Honig werden rissige Fersen butterzart

Gib eine Tasse Bienenhonig in ein Gefäß mit lauwarmem Wasser. Rühre alles gut um. Tauche dann deine Füße in die Mischung ein und lasse sie für eine halbe Stunde einweichen.

Nimm danach einen Bimsstein und raspele dir die rissigen Stellen an den Fersen weg. Trockne danach alles gut ab und du wirst sehen, wie dir diese Behandlung gegen rissige Fersen helfen wird.

Kakaobutter

Kakaobutter ist eine hervorragende Feuchtigkeitscreme für deine Fersen. Vor dem Schlafengehen kannst du deine Füße jede Nacht mit einer angemessenen Menge Kakaobutter eincremen. Dies schenkt deinen Füßen Feuchtigkeit und macht die Haut zart.

Lesetipp: 5 Naturmittel, um dein Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen

Rizinusöl

Rizinus-Öl

Rizinusöl ist ein weiteres Produkt, das der Haut Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit verleiht. Verwende Rizinusöl großzügig für deine Fußpflege. Massiere es einfach in die Haut ein. Damit kannst du rissige Fersen butterzart pflegen.

Sei jedoch vorsichig bei offenen Stellen. In diesem Fall solltest du lieber auf Rizinusöl verzichten. Auch wenn du schwanger bist, ist dieses Öl nicht geeignet!

Papaya

papaya

Aus Papaya kannst du ein tolles natürliches Peeling herstellen. Zerdrücke das Fruchtfleisch und trage es auf die trockenen Stellen auf. Nach 15 Minuten Wirkzeit abnehmen. Wiederhole die Behandlung dreimal täglich.

Du kannst dieses Mittel auch bei sehr rissiger (offener) Haut anwenden, da Papaya hilft, das Hautgewebe zu reparieren.

Reife Bananen

die-Banane

Mit Banane kannst du eine ähnliche Behandlung durchführen, wie mit Papaya. Nimm hierfür eine sehr reife Banane und zerkleinere diese bis sie zu einem Brei wird. Trag danach den Brei auf deine Fersen auf und lass ihn 10 Minuten einwirken.

Spüle danach alles mit lauwarmem Wasser gut ab. Wende diese Behandlung jeden Abend an.

Glycerin

Die Mischung aus Glycerin und Rosenwasser ist sehr gut, um die Haut geschmeidiger zu machen. Glycerin ist eines der besten natürlichen Feuchtigkeitsmittel und Rosenwasser wird den verhärteten Bereich aufweichen.

Mische die beiden Substanzen und befeuchte damit die Haut. Lass das Mittel 15 Minuten wirken und spüle es dann mit kaltem Wasser ab.

Lesetipp: 6 natürliche Heilmittel zur Behandlung deiner Hände

Avocados und Kochbananen

Wir empfehlen dir auch eine natürliche Creme aus Avocado und Kochbananen. Dafür benötigst du eine halbe Avocado und eine kleine Kochbanane. Zerkleinere beide Zutaten getrennt bis du einen Brei erhälst und vermenge sie anschließend.

Sobald die Creme fertig ist, kannst du sie auf deine Fersen auftragen und leicht einmassieren. Diese Behandlung kannst du viermal pro Woche durchführen, abhänging vom Zustand deiner Haut, bis du das gewünschte Ergebnis erzielst.

BimssteinBimsstein

Dieses Hausmittel ist ebenfalls sehr wirksam: Bimsstein kombiniert mit einem guten Fußbad. Bade deine Füße für 20 Minuten in lauwarmem Wasser. Spüle deine Füße danach gut ab, trockne sie und verwende nun den Bimsstein.

Trage danach eine Feuchtigkeitscreme auf. Diese Behandlung kannst du jeden Abend durchführen. So werden rissige Fersen butterzart!

Probiere diese Hausmittel aus und überzeuge dich selbst von ihrer Wirksamkeit. Du musst jedoch konstant sein, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. 

  • Wigger-Alberti, W., Williams, R., Neubourg, T., Hanisch, E., & Schulte-Walter, J. (2015). Fußpflege bei Diabetes: Adäquate Pflege trockener und empfindlicher Haut am diabetischen Fuß. Kosmetische Medizin.
  • TROCKENE HAUT IST EIN MEDIZINISCHES PROBLEM. (1993). Medizinische Welt. https://doi.org/RESP-10-2000-48-5-0398-7620-101019-ART2