Schleimlösendes Elixier für Raucherlungen

· 8 Juli, 2015
Honig, Zwiebeln und Kurkuma sind Hausmittel, die entzündungshemmende und schleimlösende Wirkungen haben. Sie eigenen sich daher wunderbar zur Linderung der „Raucherlunge“.

Dass Rauchen alles andere als gut für dich und deine Gesundheit ist, müssen wir dir an dieser Stelle sicherlich nicht erklären. Wenn du es aber trotz besseren Wissen nicht lassen kannst, haben wir heute einen Tipp für dich, wie du festsitzenden Schleim von der Lunge abhusten kannst. So kannst du deine Raucherlungen zumindest geringfügig von der Last, die du ihnen zufügst, befreien. 

Rauchen

Das in diesem Artikel vorgestellte Elixier ist für alle Raucherlungen wohltuend. Zudem eignet es sich auch für Lungen von Menschen, die beruflich Staub oder andere Feinpartikel einatmen oder solchen Luftbelastungen über längere Zeit ausgesetzt sind oder waren. Denn auch in diesem Fall kann es sinnvoll sein, die Lunge durch schleimlösende Mittel zu entlasten und den Feinstaub oder andere Feinpartikel und Ablagerungen aus der Lunge teilweise abzuhusten.

Ein durchschnittlicher deutscher Raucher gibt pro Jahr etwa 1300€ für Zigaretten aus. Unser Elixier für Raucherlungen dagegen kannst du aus günstigen Lebensmitteln herstellen, um dein Budget nicht zusätzlich zu belasten.

Lungen

„Raucherlunge“

Der Begriff „Raucherlunge“ beschreibt mehrere Symptome und ist nicht eindeutig einem einzigen Krankheitsbild zuzuordnen.

Unter „Raucherlunge“ fallen Erkrankungen der Atemwege, wie chronische Bronchitis und Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Bei diesen Erkrankungen liegt der Anteil der Raucher bei bis zu 90%.

Die Symptome von Raucherlungen sind Husten mit Auswurf, bei fortgeschrittener Krankheit auch Atemnot.

Eine komplette Heilung der COPD ist nicht möglich, aber wer mit dem Rauchen aufhört, verbessert seinen Zustand meist recht schnell. Entzündungshemmende und schleimlösende Mittel, die beim Abhusten helfen, unterstützen eine Linderung der Beschwerden.

Lesetipp: Mit dem Rauchen aufhören: 15 psychologische Strategien

Unser Elixier gehört zu den Maßnahmen, die Linderung verschaffen können. „Linderung“ heißt aber nicht „Heilung“. Auch, wenn dir das Elixier hilft, solltest du trotzdem mit dem Rauchen aufhören.

Elixier aus drei Zutaten

Das schleimlösende Elixier besteht im Grunde genommen aus nur zwei Zutaten: Honig und Zwiebel. Optional gibt es eine dritte Zutat, Kurkuma, wenn du diese zuhause hast.

1. Honig

Honig zur Abhilfe bei festsitzendem Schleim

Honig wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und ist nicht nur bei Husten ein gutes Heilmittel. Durch die antibiotische Wirkung von Honig ist es ratsam, bei Halsschmerzen oder Halsentzündung mehrmals täglich einen Teelöffel Honig im Mund zergehen zu lassen. Diese Methode ist auch bei entzündetem und gereiztem Zahnfleisch wirksam.

2. Zwiebeln

Zwiebeln sind schleimlösend

Zwiebeln wirken mit ihren scharfen ätherischen Ölen antibakteriell und schleimlösend. Dadurch sind sie ideal zur Anwendung gegen Husten. Bei Kindern wendet man Zwiebeln auch als Zwiebelwickel an, um das Abhusten zu fördern.

3. Kurkuma

Kurkuma färbt Speisen intensiv gelb

Kurkuma ist ein in Deutschland eher unübliches Gewürz. Es wirkt ebenfalls entzündungshemmend. Oft wird das Gewürz Gelbwurz oder, fälschlicherweise, Safranwurzel genannt. Du bekommst es meist gemahlen als exotisches Gewürz.

Kurkuma färbt Speisen intensiv gelb und ist dabei wesentlich billiger als Safran. Der Geschmack ist mildwürzig, weswegen du es gerne großzügig zum Würzen benutzen kannst.

Rezept: Schleimlösendes Elixier für Raucherlungen

Hustensaft aus Honig

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 125 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Honig
  • 1 TL Kurkuma (wenn vorhanden)

Zubereitung

  • Hacke die Zwiebel in kleine Stücke und gib diese anschließend in einen Topf mit Wasser.
  • Füge den Zwiebeln 3 Esslöffel Honig und den Teelöffel Kurkuma hinzu.
  • Koche die Zutaten für mindestens 10 Minuten zu einem sirupartigen Sud.
  • Lasse den Sud anschließend mindestens 4 Stunden ziehen.
  • Danach durch ein feines Sieb abgießen.

Anwendung

  • Nimm 3 Mal täglich einen Teelöffel von diesem Elixier ein.

Richtig Abhusten

Befreit atmen

Durch Teer und Feinstaub sind die feinen Flimmerhärchen in der Lunge nicht mehr in der Lage, Schmutzpartikel und Schleim richtig nach außen abzutransportieren. Du musst deine Lunge daher mit Abhusten unterstützen. Wichtig ist, dass du dazu überhaupt genug Schleim bildest, der den Dreck nach draußen befördern kann.

Nur wenn du genügend trinkst (kalorienfreie Getränke) kann sich in deinen Lungen genug Schleim bilden, den du dann abhusten kannst. Die Wirkung des Elixiers setzt ca. 20 Minuten nach der Einnahme ein. Nutze die Wirkung und bereite dich vor, deine Lungen durch Abhusten zu reinigen.

Lesetipp: 5 Tees, die dein Verlangen zu rauchen reduzieren

Feuchte Luft fördert die Entstehung und das Lösen des Schleims ebenfalls. Vielleicht planst du das Abhusten nach einer heißen Dusche, einem Vollbad oder einem Dampfbad? Alternativ kannst du, wie bei einer Erkältung, deinen Kopf über einen Topf mit heißem Wasser hängen und den Wasserdampf einige Minuten tief einatmen.

Massiere oder klopfe nun bei jedem Ausatmen deine Atemwege von unten nach oben. Das lockert den Schleim, den du anschließend abhusten wirst. Setze dich bequem hin und beuge dich leicht vor. Falls du lieber stehen möchtest, stehe wie ein Torwart: die Beine breit und den Oberkörper leicht nach vorne geneigt. Beginne nun, aktiv zu husten.

Huste kurz und kräftig gegen die geschlossenen Lippen. Das baut einen zusätzlichen Gegendruck auf, der für eine bessere Schleimlösung sorgt. Spucke das abgehustete Sekret aus und huste so lange weiter, bis du das Gefühl hast, deine Atemwege befreit zu haben oder bis kein Schleim mehr gelöst werden kann.