6 Hausmittel gegen Husten bei Kindern

6 Mai, 2015

Wenn das Kind hustet und hustet und man als Elternteil daneben steht und so gerne helfen möchte, will man nicht immer gleich zur Chemie greifen und fragt sich, ob da nicht auch pflanzliche Mittel helfen könnten. Sie können! Wir haben sechs Hausmittel gegen Husten bei Kindern aufgespürt und stellen sie hier vor.

Achtung: Jeder unklare Husten bei Kindern muss unbedingt vom Kinderarzt abgeklärt werden. Besonders dann, wenn das Kind Fieber bekommt!

Honig

Rettich-Sirup gegen Husten

Rettich wirkt durch die darin enthaltenen Senföle schleimlösend und fördert somit das Abhusten des in den Bronchien festsitzenden Schleims. Honig hat antibiotische und entzündungshemmende Eigenschaften. Besorge dir dazu einen dicken Rettich, schneide ihn oben flach ab und höhle ihn dann vorsichtig aus. Das geht am besten mit einem Kugelausstecher für Butter, aber auch ein Ausstecher für Apfel-Kerngehäuse funktioniert gut. Es soll ein „Topf“ entstehen, in den 5 Esslöffel Honig passen. Fülle nun 5 EL Honig in den Rettich und lasse ihn darin mindestens 2 Stunden lang die Wirkstoffe aus dem Rettich aufnehmen. Kinder bis 3 Jahren bekommen 3 – 4 Mal täglich einen Teelöffel davon, größere Kinder 2 Teelöffel. Je länger der Honig im Rettich bleibt, desto mehr schmeckt er auch nach Rettich und wird dann von Kindern nicht mehr gerne genommen. In Kräutertee aufgelöst, klappt das dann aber doch. Der Rettich kann immer wieder frisch angeschnitten und mit Honig gefüllt werden, solange er im Kühlschrank (zum Beispiel in einem Bierglas stehend) aufbewahrt wird.

Zwiebelsuppe

Zwiebel-Sirup gegen Husten

Zwiebeln und auch Honig wirken antibakteriell. Zwiebel und Thymian wirken durch die darin enthaltenen ätherischen Öle zusätzlich noch schleimlösend und sind deshalb ausgezeichnet gegen Husten. Dazu hackst du eine mittelgroße Zwiebel in kleine Stücke und gibst diese in einen Kochtopf mit 125ml Wasser. Dazu kommen noch 1 Teelöffel getrockneter Thymian und 3 Esslöffel Honig. Dies mindestens 10 Minuten zu einem Sud kochen und diesen mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb abgießen und dem Kind 3 bis 5 Mal täglich einen Teelöffel davon verabreichen.

img_wie_man_inhalationen_macht_21239_orig-500x332Inhalieren

Wenn die Atemwege bis in die Bronchien hinein schön feucht gehalten werden, kann Schleim besser abgehustet werden und abfließen, ohne sich festzusetzen. Schleimlösende Kräuter im Sud helfen dabei zusätzlich. Thymian wirkt schleimlösend, Salbei entzündungshemmend. Kinder sollten etwa alle drei Stunden unter einem Handtuch inhalieren, allerdings sollten sie dabei gut beaufsichtigt werden, da Verbrühungsgefahr besteht! Das Gefäß sollte gut stehen und ein Elternteil direkt neben dem Kind sitzen, um es zu begleiten und eingreifen zu können! Ätherische Öle, wie z. B. Eukalyptus oder Menthol, dürfen für Kinder nicht verwendet werden, sie können akute Atemnot auslösen!

Tee III

Hustentee

Um den Schleim flüssig zu halten, damit er gut abgehustet werden kann, sind nicht nur feuchte Atemwege wichtig, sondern auch viel Körperflüssigkeit. Daher sollten hustende Kinder immer mehr als ausreichend trinken. Ideal sind dazu spezielle Kräutertees, die explizit gegen Husten helfen. Solche Tees kann man in Fertigmischungen in der Apotheke kaufen, aber auch selbst herstellen. Hustenlösende Kräuter sind Thymian, Schlüsselblume, Spitzwegerich, Eibisch, Anis, Efeu, Majoran und isländisch Moos. Diese Kräuter können für Kinder recht bitter schmecken, weswegen mit Honig gesüßt werden darf.

eigenschaften-kartoffelsaft

Kartoffelwickel gegen Husten

Bei sehr kleinen Kindern oder Säuglingen empfiehlt es sich, statt des Brustwickels einfach ein angewärmtes Kirschkern- oder Leinsamenkissen zu verwenden. Größere Kinder können einen Brustwickel bekommen. Brustwickel weiten durch die Wärme die Gefäße, die Durchblutung wird gefördert und das Kind beruhigt. Ideal sind solche Wickel daher vor dem Mittagsschlaf oder dem Zubettgehen. Wenige von uns werden sich noch an dieses uralte Hausmittel erinnern, aber es ist einen Versuch wert. Dazu kochst du ein paar Kartoffeln mit Schale, bis sie weich sind. Die noch warmen Kartoffeln legst du dann auf ein Küchenhandtuch und zerdrückst sie. Teste dann die Temperatur des Wickels vorsichtig zum Beispiel an der Innenseite deines Ellenbogens, bevor du ihn deinem Kind auflegst. Der Wickel gehört auf die Brust und bleibt dort solange er Wärme abgibt liegen.

zwiebel-krebs

Zwiebelwickel gegen Husten

Für einen Brustwickel mit Zwiebeln werden, je nach Größe der Kinderbrust, mehrere Zwiebel fein gehackt und erwärmt. Dies geht praktisch in der Mikrowelle. Die warmen (nicht zu heißen!) Zwiebelwürfel dann auf ein dünnes (Mull-)Tuch auf die Brust des Kindes geben und mit einem weiteren Tuch bedecken. Darüber ein Frotteehandtuch. So lange wirken lassen, wie sich der Wickel warm anfühlt. Dies wird den Husten lindern.

Auch interessant