Wie wird man schlechten Geruch in den Handtüchern los?

· 5 November, 2018
Einige natürliche Inhaltsstoffe wirken geruchstilgend und können dich deswegen dabei unterstützen, den Geruch nach Feuchtigkeit aus Handtüchern zu entfernen. Wir erklären dir, wie man sie benutzt.

Um schlechten Geruch in den Handtüchern loszuwerden, ist es nicht nötig, auf parfümierte Produkte zurückzugreifen.

Die Benutzung von Weichspülern und herkömmlichem Waschpulver kann zwar funktionieren, doch wir können auch auf umweltbewusste Naturprodukte zurückgreifen, die dieselbe Funktion erfüllen.

Es stimmt schon, dass industrielle Produkte ein starkes Aroma haben, das mehrere Tage andauern kann. Aufgrund ihrer Zusammensetzung von aggressiven Chemikalien sind sie jedoch oft sehr umweltschädlich und können sogar allergische Reaktionen der Atemwege hervorrufen.

Wir haben deshalb gute Nachrichten für dich, denn es scheint natürliche Lösungen zu geben, die sowohl den Dreck als auch den muffigen Geruch in den Handtüchern eliminieren können.

Außerdem sind sie für alle erschwinglich, denn sie sind kostengünstig und man kann sie in jedem Supermarkt kaufen.

Tricks, um schlechten Geruch in den Handtüchern loszuwerden

Nach mehreren Tagen der Benutzung kommt es zu einem muffigen Geruch in den Handtüchern, den man nur durch Waschen wieder los wird. Durch ihren Kontakt mit Wasser, toten Hautzellen und Schimmel werden sie schmutzig und ganz schön unappetitlich.

Viele Leute wissen nicht, wie man sie richtig wäscht, damit sie weich und geruchsfrei werden. Mit ein paar einfachen natürlichen Tricks ist das jedoch kein Problem.

1. Weißer Essig und Natron

Weißer Essig und Natron

Eine Mischung aus diesen beiden Zutaten ist das beste Hausmittel gegen modrigen Geruch in den Handtüchern. Es dringt leicht in das Gewebe ein und löst den Schmutz, der sich dort verfangen hat.

Außerdem wirkt diese Mischung auch gegen Schimmel und andere Mikroorganismen, die Infektionen und starke Gerüche erzeugen könnten. Doch das ist noch nicht alles: Dieses Hausmittel macht Wäsche gleichzeitig weich.

Zutaten

  • Heißes Wasser
  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)
  • 1/2 Tasse Natron (100 gr)

Anwendung

  • Gib zuerst die Handtücher in die Waschmaschine und bedecke sie mit so viel heißem Wasser wie nötig.
  • Füge danach eine Tasse weißen Essig hinzu und beginne den normalen Waschgang.
  • Lass die Handtücher in der Waschmaschine und bedecke sie erneut mit heißem Wasser.
  • Gib anschließend das Natron hinzu und beginne erneut einen Waschgang.

Lies auch: Waschmittel selber machen: ökologisch und billig

2. Zitronensaft

Aufgrund seiner hohen Konzentration an Zitrussäure ist Zitronensaft ein Aufheller und Desinfektionsmittel für viele Arten von Stoffen.

Die selben Eigenschaften und sein Zitrusaroma können auch schlechten Geruch in den Handtüchern entfernen.

Zutaten

  • 1/2 Tasse Zitronensaft (125 ml)
  • 4 Tassen heißes Wasser (1 l)

Anwendung

  • Gib zuerst den Zitronensaft in ein Gefäß und vermische ihn mit dem Wasser.
  • Tauche anschließend die Handtücher in diese Mischung und lasse sie 40 Minuten einwirken.
  • Gib sie danach in die Waschmaschine und wasche sie mit deinem normalen Waschpulver.

3. Salz und Zitronenöl

Zitronen und Zitronenöl

Diese Mischung hat zwei Funktionen. Das Salz unterstützt die Entfernung der Flecken, damit die Handtücher weißer wirken. Das Zitronenöl hingegen neutralisiert den schlechten Geruch und macht den Stoff weicher.

Zutaten

Anwendung

  • Beachte, dass du für jeden Liter Wasser einen Löffel Salz brauchst. Wenn du also mehrere Handtücher wäscht, dann berechne zuerst die entsprechenden Mengen.
  • Gib anschließend alle Zutaten in einen Eimer und mische sie gut durch.
  • Weiche deine Handtücher danach für mindestens eine Stunde darin ein.
  • Wasche sie anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine.

Dieser Artikel ist auch interessant: So kannst du selbst ätherisches Zitronenöl herstellen

4. Milch und Minzöl

Milch und Minzöl

Dieses Produkt, um schlechten Geruch in den Handtüchern zu entfernen, ist ideal für weiße Handtücher. Durch die Milch wird der Stoff gepflegt und seine Absorbierungskapazität gesteigert.

Außerdem hilft das Mittel bei der Fleckenentfernung und hinterlässt ein angenehmes Aroma.

Zutaten

Anwendung

  • Mische zuerst die drei Zutaten.
  • Lass danach das Handtuch für ein bis zwei Stunden darin einweichen.
  • Wasche es anschließend aus.
  • Das Ergebnis? Weißere Handtücher und ein minziges Aroma.

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwer, muffigen Geruch in den Handtüchern zu entfernen. Die Hausmittel pflegen auch die Stoffe, damit sie länger halten. Probiere es doch mal selbst aus!