Schizophrenie im Kindesalter: Alles Wissenswerte

Schizophrenie im Kindesalter ist eine psychische Störung, die bei kleinen Kindern aggressives Verhalten und plötzliche Veränderungen der Emotionen verursacht. Woran kannst du erkennen, dass dein Kind daran erkrankt ist? Lies einfach weiter, um mehr darüber zu erfahren!
Schizophrenie im Kindesalter: Alles Wissenswerte

Letzte Aktualisierung: 18 Mai, 2021

Hast du schon einmal von Schizophrenie im Kindesalter gehört? Es handelt sich um eine seltene psychische Erkrankung, über die Experten noch viel erforschen und herausfinden müssen. Allerdings weiß man bereits, dass sie eine lebenslange Behandlung erforderlich macht.

Schizophrenie ist eine chronische psychotische Störung. Bei ihr treten schwere Defizite in der Kognition, Persönlichkeitsstörungen, Halluzinationen und ein Verlust des Kontakts zur Realität auf. In unserem heutigen Artikel werden wir dir mehr über Schizophrenie im Kindesalter erklären.

Allgemeine Fakten über Schizophrenie

In den meisten Fällen tritt die Schizophrenie im Alter zwischen 14 und 35 Jahren auf. Sie wird als früh einsetzend angesehen, wenn sie bei Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren auftritt. Wenn sie früher einsetzt, ist die Prognose aber nicht gut.

Schizophrenie im Kindesalter wird allerdings nur bei 1 von 10.000 Kindern diagnostiziert. Diese Zahl macht diese psychische Störung zu einer seltenen, aber gleichsam komplizierten psychischen Erkrankung.

Alles Wissenswerte über Schizophrenie im Kindesalter

Sind Halluzinationen das Hauptsymptom dieser Erkrankung?

Zuerst einmal solltest du wissen, dass Halluzinationen nicht immer eine Bestätigung für Schizophrenie im Kindesalter sind. Sie können auch auf ein psychisches Trauma oder eine Art von Autismus zurückzuführen sein.

Kinder mit Schizophrenie leiden auch unter Denkstörungen, impulsivem aggressivem Verhalten und anderen negativen Symptomen wie Apathie und sozialem Rückzug. Ein sozialer Rückzug könnte allerdings auch mit depressiven Zuständen verwechselt werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass bei einer Diagnose alle vorhandenen Aspekte und Symptome berücksichtigt werden.

Weitere Symptome von Schizophrenie im Kindesalter

Schizophrenie im Kindesalter - trauriges Kind
Die Symptome einer Schizophrenie im Kindesalter können von Kind zu Kind unterschiedlich sein. Sie beeinflussen jedoch häufig ihre Gedanken, ihr Verhalten und ihre Emotionen.

Im Allgemeinen umfassen die Merkmale der Schizophrenie Probleme, die das Denken, Verhalten und die Emotionen beeinflussen. Wahnvorstellungen und Halluzinationen sind häufig, ebenso wie unorganisierte Sprache.

Leider ist diese Krankheit im Frühstadium schwer zu erkennen. Betroffene Kinder können jedoch Verzögerungen beim Sprechen und auch beim Krabbeln und Laufen aufweisen. Gleiches gilt für andere atypische motorische Verhaltensweisen wie das Schütteln von Körperteilen und ein schwankender Gang.

Im Verlaufe der Erkrankung können weitere Störungen wie seltsames Verhalten und Verhaltensstörungen im Umgang mit Familie und Freunden auftreten. Darüber hinaus sind auch Schlafprobleme, Reizbarkeit und mangelnde Motivation weitere häufig auftretende Merkmale.

Gewalttätiges Verhalten

Gewalttätiges Verhalten ist ein weiteres Symptom für Schizophrenie im Kindesalter. Allerdings sind hierzu noch viele weitere Studien erforderlich. Die bereits erfolgte Studie untersuchte Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren, welche an einer schizophrenen Störung litten.

72 % von ihnen hatten in der Vergangenheit bereits gewalttätiges Verhalten gezeigt, während ein Drittel sich durch eine erhebliche Aggressivität auszeichnete. In einigen Fällen konnten die Forscher keine Ursache für diese gewalttätigen Episoden finden, weshalb diese innere Gewalt als impulsiv angesehen wird.

Dieser Artikel wird dich ebenfalls interessieren:

Woran man Überbegabung bei Kindern erkennt

Welche Ursachen hat diese psychische Erkrankung?

Schizophrenie im Kindesalter - verzweifeltes Kind
Die genaue Ursache der Schizophrenie im Kindesalter ist derzeit nicht bekannt. Die genetische Komponente könnte jedoch eine wichtige Rolle bei ihrer Entwicklung spielen.

Obwohl die Ursache der Schizophrenie im Kindesalter die gleiche sein könnte wie bei Erwachsenen, ist sie noch nicht eindeutig geklärt. Studien weisen auf genetische Ursachen und Veränderungen der chemischen Prozesse im Gehirn (Dopamin und Glutamat) hin.

Darüber hinaus gibt es einige Faktoren, die das Auftreten dieser Krankheit beeinflussen können:

  • Eine Familiengeschichte mit dieser Krankheit
  • Konsum psychoaktiver Substanzen
  • Ein gestörtes Immunsystem
  • Komplikationen während der Schwangerschaft oder Geburt
  • Wenn der Vater bei der Zeugung relativ alt war

Das Selbstmordrisiko ist sehr hoch

Das hohe Selbstmordrisiko, das bei einer Schizophrenie im Kindesalter besteht, ist sowohl für die Patienten und deren Familien als auch für die behandelnden Ärzte ein Grund zu großer Besorgnis. Diese Tatsache ist sehr relevant, da Statistiken belegen, dass 90 % der jungen Menschen, die Selbstmord begehen, an einer psychischen Störung gelitten haben.

30 % der jungen Menschen, die an Schizophrenie leiden, werden während des gesamten Lebens immer wieder Suizidversuche unternehmen. Daher ist eine engmaschige Überwachung der Betroffenen bereits in jungen Jahren unerlässlich.

Gibt es eine Behandlung für Schizophrenie im Kindesalter?

Schizophrenie erfordert eine lebenslange Behandlung, unabhängig davon, ob sie im Kindesalter oder im Erwachsenenalter begonnen hat. Daher ist es in jedem Fall ausgesprochen wichtig, so schnell wie möglich mit der Behandlung zu beginnen, um psychotische Episoden und ihre langfristigen Auswirkungen zu reduzieren.

Obwohl du jetzt etwas mehr über die Symptome und Merkmale der Schizophrenie im Kindesalter weißt, solltest du bedenken, dass viele Symptome auch mit anderen psychischen Störungen zusammenhängen können. Daher kann nur ein Arzt eine endgültige Diagnose stellen und eine personalisierte Behandlung für den jeweiligen Einzelfall entwickeln.

Es könnte dich interessieren ...
Psychische Krankheiten bei Kindern erkennen
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Psychische Krankheiten bei Kindern erkennen

In unserem heutigen Artikel findest du wissenswerte Information über dieses Thema, die es dir ermöglichen wird, Anzeichen zu erkennen, die auf eine psychische Störung hinweisen könnten. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.



  • McClellan, J., & Stock, S. (2013). Practice parameter for the assessment and treatment of children and adolescents with schizophrenia. Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry. https://doi.org/10.1016/j.jaac.2013.02.008
  • Driver, D. I., Gogtay, N., & Rapoport, J. L. (2013). Childhood Onset Schizophrenia and Early Onset Schizophrenia Spectrum Disorders. Child and Adolescent Psychiatric Clinics of North America. https://doi.org/10.1016/j.chc.2013.04.001
  • Charles Schulz, S., & Goerke, D. (2016). Schizophrenia in children and adolescents. In The Medical Basis of Psychiatry: Fourth Edition. https://doi.org/10.1007/978-1-4939-2528-5_22
  • Read, J., Van Os, J., Morrison, A. P., & Ross, C. A. (2005). Childhood trauma, psychosis and schizophrenia: A literature review with theoretical and clinical implications. Acta Psychiatrica Scandinavica. https://doi.org/10.1111/j.1600-0447.2005.00634.x
  • Ross, R. G., Maximon, J., Kusumi, J., & Lurie, S. (2013). Violence in childhood-onset schizophrenia. Mental illness.
  • Stevens, J. R., Prince, J. B., Prager, L. M., & Stern, T. A. (2014). Psychotic disorders in children and adolescents: a primer on contemporary evaluation and management. The primary care companion for CNS disorders, 16(2).