Was sagt das Gesicht über unsere Gesundheit aus

Meist kommt es nach einer schlaflosen Nacht zu Augenringen, die Farbe kann jedoch auch auf Mangelerscheinungen oder Organprobleme hinweisen.

Augenfarbe, Hauttyp, Falten, Augenringe, Gesichtszüge usw., alles in unserem Gesicht sagt vieles über uns aus, über unsere Gesundheit, über unseren Gemütszustand, über unsere Ernährung.

Dies ist ein sehr interessantes Thema, das nicht nur Neugier erweckt, sondern wirklich helfen kann, uns besser kennenzulernen und unser Inneres zu verstehen. Und warum nicht, um vielleicht zur Verbesserung der Gesundheit verschiedene Gewohnheiten zu verändern.

Die Gesichtshaut

Der Hauttyp weist auf unsere Ernährung hin. Diese sollte essenzielle Fettsäuren und ausreichend Feuchtigkeit (durch Wasser und frisches Obst und Gemüse) enthalten. Wenn die Haut zu fettig und unrein ist, bedeutet dies, dass wir zu viel Fett zu uns nehmen und uns ungesund ernähren.

skin treatment applying

Gesichtszüge

Wenn eine Person zu viel von sich und ihren Mitmenschen verlangt und sich ständig unter Druck setzt, spiegelt sich dies in den Gesichtszügen wieder. Diese erscheinen um den Mundwinkeln streng, es kann unter Umständen zu Zähneknirschen, Kopfschmerzen oder anderen Gesundheitsproblemen führen.

Augenfarbe

Die Augenfarben teilen sich in drei Gruppen auf:

  • Blau: aktive Personen, die sich durch körperliche Widerstandsfähigkeit, Motivierung und Empfindsamkeit kennzeichnen. Diese Personen neigen zu nervlichen Problemen.
  • Braun: diese Personen haben bis zum dreißigsten Lebensjahr normalerweise keine gesundheitlichen Probleme. Ab diesem Zeitpunkt erscheinen Durchblutungsstörungen, Allergien oder gestörte Blutwerte.
  • Grün oder eine Mischung der anderen beiden Farben: eigentlich sind grüne Augen eine Mischung aus blau und braun, so dass die obenbeschriebenen Eigenschaften, je nach Stärke bzw. Intensität erscheinen können.

Auge2

Augenringe

Viele Menschen haben oft Augenringe. Augenringe lassen unser Gesicht ermüdet oder veraltert erscheinen. Die Bedeutung ist je nach Farbe der Augenringe zu erklären:

  • Gelbliche Augenringe: Diese Farbe weist meistens auf Leber– und Gallenstörungen hin. Dies bedeutet, dass diese Organe überfordert sind.
  • Dunkle bis schwarze Augenringe: In diesem Fall können die Augenringe auf Probleme der Nieren, Blasen oder der Fortpflanzungsorgane hinweisen, die auf eine ältere Störung des Verdauungstraktes zurückzuführen sind.
  • Blasse bis graue Augenringe: Hier sind ebenfalls die Nieren betroffen und in einigen Fällen die Lungen. Diese Organe üben ihre Funktionen nicht richtig aus, da eine Störung der Lymphdrainage besteht. Ursache kann eine Hormonstörung sein.

Krähenfüße

Die Falten an den Augenwinkeln oder auch Krähenfüße genannt, weisen auf eine Schwächung der Leber hin. Sollte diese früh erscheinen, wäre es angebracht besonders dieses Organ zu pflegen. Eine ausgewogene Ernährung sollte eingeführt werden und negative Emotionen, wie Wut oder Zorn, sollten vermieden werden, da diese sich direkt auf die Leber auswirken.

Pupillen

Wie Sie bereits wissen, passt sich die Pupillengröße an das Licht des Ortes, an dem wir uns befinden, an. Wenn Sie aber bemerken, dass die Pupillen bei normalem Licht außergewöhnlich groß sind, können Streß oder Intenstinalparasiten die Ursache sein. Letzteres kann sich ebenfalls durch Jucken an der Nasenspitze, Verdauungsstörungen, Appetitstörungen, Heißhunger usw. bemerkbar machen.

Tränensäcke

Tränensäcke lassen uns meist traurig und ermüdet erscheinen. Sie können auf eine Überlastung der Verdauungsorgane bzw. der Ausscheidungsorgane hinweisen. Der Körper scheidet die Giftstoffe nicht richtig aus. Oft können Tränensäcke kurz nach dem Aufstehen, nach einem üppigen oder späten Abendessen erscheinen und nach einigen Stunden verschwinden. Trotzdem sollten wir darauf achten und unserem Körper helfen, Giftstoffe zu beseitigen.

Wenn die Tränensäcke nicht mehr verschwinden und statt Wasser Fett beinhalten, kann dies ein ernsteres Problem bedeuten. In diesem Fall sollten Sie den Arzt besuchen, um mögliche Erkrankungen oder Tumore auszuschließen.

Errötete Nasenspitze

Eine errötete Nasenspitze deutet auf eine Überlastung des Herzes hin. Dies sollte besonders beachtet werden, wenn eine familiäre oder eigene Vorgeschichte mit Herzproblemen besteht. Es sollte u. a. auf eine ausgewogene Ernährung umgestiegen, eine leichte sportliche Tätigkeit ausgeübt und regelmäßige Untersuchungen durchgeführt werden.

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant