Sägepalme gegen Prostataleiden nutzen

16 Januar, 2019
Die Sägepalme wird in ihren Herkunftsländern gegen Prostataleiden verwendet. Ein interessanter Einblick in andere Kulturen…

Die Sägepalme wächst bei uns nicht und so ist auch bei uns nicht bekannt, ob – und dass sie Heilwirkungen hat. Heute möchten wir die vorstellen, was in ihrer Herkunftsregion der Sägepalme für Eigenschaften zugesprochen werden.

Wo wächst die Sägepalme?

Die Sägepalme gehört zu den Fächerpalmen und sieht so aus, wie wir uns eine klassische Palme vorstellen. Sie wächst an der Ostküste der USA, kann mehrere Stämme haben und bis zu 3m hoch werden. Ihren Namen bekam die Sägepalme, weil an ihren Blattstielen kleine Sägezähne sichtbar sind.

Bei uns wird die Sägepalme manchmal als Zierpflanze verkauft, doch ihr wirklicher Nutzen liegt in den Inhaltstoffen ihrer Früchte.

In den südöstlichen Bundesstaaten der USA ist das Wissen um die Heilwirkung schon lange bekannt, weswegen der Extrakt aus den Früchten gegen Prostataleiden vermarktet wird.

Andere Länder, andere Sitten – und andere Heilpflanzen! Es lohnt sich immer, auch einen Blick über die eigenen Landesgrenzen hinauszuwerfen und zu schauen, welche Pflanzen und Naturheilmittel dort gegen Leiden und Beschwerden eingesetzt werden, die auch uns manchmal das Leben schwerer machen.

Sägepalme gegen Prostatabeschwerden

Es ist nicht immer die Prostata:

Ursachen für nächtlichen Harndrang

Heilwirkung

Die Früchte der Sägepalme enthalten Fettsäuren, Laurinsäure, Sterole und ß-Sitosterol. Diese Stoffe sind auch in hoch konzentrierten Extrakten enthalten, die in den USA wissenschaftlich untersucht wurden und deren Wirksamkeit gegen Prosataleiden belegt werden konnten.

Allerdings wurde nur bewiesen, dass mit dem Extrakt oder den Wirkstoffen aus der Sägepalme die Beschwerden wirksam gelindert werden können, nicht jedoch die weitere Vergrößerung der Prostata aufgehalten werden kann.

Das bedeutet: die Sägepalme kann helfen, den nächtlichen Harndrang zu verringern oder das Wasserlassen angenehmer zu gestalten. Extrakte aus der Sägepalme eignen sich daher nicht, um ein Fortschreiten der Beschwerden zu verlangsamen, sie sind auch meist nur im Anfangsstadium deutlich wirksam.

Weitere Heilversprechen

In einigen Nahrungsergänzungsmitteln, die speziell für ältere Männer konzipiert sind, ist der Extrakt aus der Sägepalme auch enthalten. Oft werden die Wirkstoffe jedoch auch mit Aussagen zu einer Wirksamkeit gegen folgende Beschwerden vermarktet:

  • Haarausfall
  • Prostatakrebs
  • Prostatitis
  • Unterfunktion der Harnblase
  • Alterungsprozesse
  • Sexuelle Beschwerden

All diese Wirksamkeitsversprechen sind jedoch wissenschaftlich keinesfalls belegt und nur aus traditioneller Überlieferung. Aber manchmal hilft ja auch der Placebo-Effekt…

Allerdings sind solche Heilversprechen unseriös und du solltest Abstand von solchen Angeboten nehmen. Oft kommen solche Präparate auch aus dem Ausland und es ist nicht immer klar, was in den Mitteln wirklich enthalten ist.

KürbiskerneWeitere Heilpflanzen gegen Prostataleiden

Die Sägepalme kommt in unseren Breiten nicht vor und so sind auch ihr Extrakt und ihre Wirkstoffe bei uns nur schwer erhältlich. Bitte kaufe auch keine Mittel aus dem Internet, denn im Zweifel bist du damit nur dein Geld los und nicht deine Beschwerden…

Es gibt nämlich auch heimische Pflanzen, die bei Prostataleiden wirken können:

  • Brennnesselwurzeln
  • Roggenpollen
  • Kürbissamen

Diese Heilpflanzen können auch in Kombination oder als Extrakt angewendet werden. Im Handel sind einige Mittel erhältlich, du kannst aber auch Kürbiskerne so knabbern, da sie als Snack sehr gut schmecken.

Leckerer Snack:

Rezeptideen mit Kürbiskernen

Da es sich um Naturheilmittel handelt, sind keine Dosierempfehlungen verfügbar. Jeder Hersteller hat eine andere Wirkstoffzusammensetzung oder Konzentration in seinen Extrakten, sodass es keine allgemeine Empfehlung gibt. Probiere aus, was für dich und deine Beschwerden besonders gut funktioniert!

  • Gordon, A. E., & Shaughnessy, A. F. (2003). Saw palmetto for prostate disorders. American Family Physician.
  • Barnes, J. (2009). Saw palmetto. Journal of Primary Health Care. https://doi.org/10.1385/1-59259-020-9:133
  • Bennett, B. C., & Hicklin, J. R. (1998). Uses of saw palmetto (Serenoa repens, Arecaceae) in Florida. Economic Botany. https://doi.org/10.1007/BF02862068