Rezepte für den natürlichen Weg zum Nichtraucher

· 8 September, 2015

Nichtraucher werden – das ist sicher die gesündeste Entscheidung, die jemand treffen kann, der sich irgendwann in seinem Leben diese schlechte Gewohnheit zugelegt hat. Jahr für Jahr werden wir daran erinnert, welche katastrophalen Folgen das Rauchen für unsere Gesundheit hat, und immer mehr Raucher hegen den Wunsch, Nichtraucher zu werden und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Man mag glauben, dass es einfach ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Für jemanden, der von der Zigarette abhängig ist, ist das ganz sicher nicht der Fall. Die Entwöhnung ist ein langer, schwieriger Prozess, der einen starken Willen und Durchhaltevermögen seitens des Rauchers voraussetzt.

Fast alle Raucher, die versuchen, ihre Sucht aufzugeben, scheitern im ersten Versuch und müssen erneut Anlauf nehmen. Das Wichtigste ist, nicht aufzugeben und immer im Kopf zu behalten, dass es auf jeden Fall möglich ist, Nichtraucher zu werden.

Wenn du zu denjenigen zählst, die es bislang noch nicht geschafft haben, den Glimmstengel zur Seite zu legen, dann nimm dir folgende Ratschläge zu Herzen. Wir zeigen dir, wie du auf natürlichem Weg zum Nichtraucher werden kannst.

Einfache Tipps, um mit dem Rauchen aufzuhören

Nichtraucher_werden_2

  • Beginne damit, ein Datum festzulegen, ab dem du nicht mehr rauchen möchtest. Das muss nicht morgen sein und auch nicht nächste Woche. Der gewählte Zeitpunkt sollte allerdings auch nicht zu weit in der Zukunft liegen. In den Tagen vor dem Zieldatum reduzierst du dann die tägliche Zigarettendosis nach und nach, um ab dem Tag, den du dir ausgesucht hast, keine einzige Zigarette mehr zu rauchen.
  • Informiere dich darüber, welche Vorteile es bringt, Nichtraucher zu sein. Das motiviert!
  • Ersetze die ungesunde Angewohnheit des Rauchens durch eine andere Aktivität, die dir Freude bereitet. Du kannst Fotos aufnehmen, Sport treiben, dich mit Freunden treffen, deine Familie anrufen… Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • Teile Freunden und Verwandten mit, dass du Nichtraucher werden möchtest. Sie können dir eine wertvolle Hilfe sein, wenn du mit dem Rauchen aufhörst, und eine zusätzliche Quelle der Motivation.
  • Am Tag bevor du dich endgültig von den Zigaretten verabschieden möchtest, wirf alle Reserven in den Müll. Räume zu Hause auf, mach sauber, wasche Wäsche, die nach Zigarette riecht. Ab morgen soll dein Zuhause ein Nichtraucherhaushalt sein.
  • Besorg dir ein Sparschwein und fülle es mit all dem Geld, das du bisher in Zigaretten investiert hast. Zu Beginn magst du den Eindruck bekommen, dass hier nur kleine Summen zusammenkommen. Im Laufe der Zeit wirst du allerdings sehen, wie viel Geld du sparen kannst, wenn du Nichtraucher bist.

Hausmittel, die auf dem Weg zum Nichtraucher helfen

Zusätzlich zu den vorgenannten Ratschlägen kannst du dir auch eines der im Folgenden aufgezählten Hausmittel zum Verbündeten im Kampf gegen das Rauchen machen:

Ginseng

Ginseng

Ginseng zeichnet sich dadurch aus, dass er das Wohlgefühl, das durch das Rauchen ausgelöst wird, vermindert. Der Konsum von Ginseng kann daher einen wesentlichen Beitrag leisten, den Weg zum Nichtraucher etwas einfacher zu gestalten. Die Ausschüttung von Dopamin, einem Neurotransmitter, der für das gute Gefühl beim Rauchen sorgt, wird gehemmt und nicht wie bisher durch Nikotin angeregt.

Kaugummi

Kaugummi hat in den letzten Jahren als Hilfsmittel zur Rauchentwöhnung stark an Beliebtheit gewonnen. Im Idealfall kaust du zuckerfreie Kaugummis, das schadet den Zähnen nicht so sehr. Das Kauen beschäftigt Mund und Kopf und fühlt sich gleichzeitig angenehm an und ist daher sehr gut geeignet.

Baldrian

Baldrian

Baldrian hat eine sehr beruhigende Wirkung, die uns in Zeiten von Anspannung, Angst und Stress zugutekommen, auch wenn diese durch den Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören, entstehen. Obwohl bestimmte Gegenanzeigen bestehen, konnte gezeigt werden, dass das Trinken von 2 bis 3 Tassen Baldriantee pro Tag dabei hilft, das Verlangen nach der Zigarette zu unterdrücken. Es wird dazu geraten, Baldrian abends zu konsumieren, damit seine beruhigende Wirkung, die sogar bei Schlaflosigkeit hilft, nicht mit dem Alltagsgeschehen in Konflikt gerät.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist ein hervorragendes Hilfsmittel, wenn du deine Nikotinsucht ablegen möchtest. Er unterstützt die Reinigung des Körpers von den Giftstoffen, die diesem durch das Rauchen zugeführt werden, und mindert das Begehren nach einer neuen Zigarette. Cayennepfeffer kann Teil deiner Diät werden oder als Tee zum Einsatz kommen, um das Verlangen nach Nikotin zu kontrollieren und die Raucherlungen zu reinigen.

Nelken

Nelken

Bei Nelken handelt es sich um ein sehr gesundes Gewürz, mit dem ebenfalls das Verlangen nach der Zigarette gemindert werden kann. Es wird empfohlen, direkt nach dem Rauchen eine Nelke in den Mund zu nehmen und sie für 2 Stunden im Mund zu behalten.