Qtrilmet: Neues Arzneimittel gegen Diabetes

13 September, 2020
Qtrilmet ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Erwachsenen mit Diabetes Typ 2, die Schwierigkeiten mit traditionellen Medikamenten haben. Die European Medicines Agency ist zu dem Schluss gekommen, dass die Vorteile dieses Arzneimittels größer als die Risiken sind.

Und atrilmet ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Typ-2-Diabetes, das sich aus drei Wirkstoffen zusammensetzt: Metformin, Saxagliptin und Dapagliflozin. Dieses Medikament kommt bei Diabetikern zum Einsatz, die ihren Blutzuckerspiegel mit Metformin alleine oder in Kombination mit Saxagliptin oder Dapaglifozin nicht regulieren können.

Außerdem kann der Arzt Qtrilmet auch jenen Patienten mit Diabetes Typ 2 verschreiben, die mit Sulfonylharnstoff behandelt werden und damit nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen können.

Verwendung von Qtrilmet

Dieses rezeptpflichtige Arzneimittel steht in zwei unterschiedlichen Dosierungen zur Verfügung: 

  • Metformin 850 mg / Saxagliptin 2,5 mg / Dapagliflozin 5 mg
  • Metformin 1 000 mg / Saxagliptin 2,5 mg / Dapagliflozin 5 mg

Der Facharzt berechnet die benötigte Dosis des Arzneimittels. Und er berücksichtigt dabei unter anderem die Metformin-Dosis, die der Patient bis zur Umstellung der Therapie erhielt. Nach der individuellen Einstellung erhält der Patient in der Regel zwei Tabletten, die am besten zu einer Mahlzeit eingenommen werden.

Wie funktioniert Qtrilmet?

Diabetes Typ 2 ist eine Krankheit, die durch eine unzureichende Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse ausgelöst wird. Es ist allerdings auch möglich, dass der Organismus nicht fähig ist, Insulin effizient zu verwenden. Insulin ist notwendig, um Zucker in Energie umzuwandeln.

Diabetiker haben einen erhöhten Blutzuckerspiegel. Das Medikament Qtrilmet hilft, diesen zu regulieren. Die drei Wirkstoffe dieses Arzneimittels zeichnen sich durch unterschiedliche Wirkmechanismen aus:

  • Metformin: Reduziert die Produktion von Glukose und hemmt die Resorption im Darm.
  • Saxagliptin: Hemmt den Abbau von Inkretin-Hormonen, die nach dem Essen freigesetzt werden. Diese Hormone regen die Bauchspeicheldrüse zur Insulinproduktion an. Wenn also der Inkretinspiegel höher ist, produziert die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin, wenn der Blutzuckerspiegel steigt. Und außerdem reduziert dieser Mechanismus die Glukosemenge, die in der Leber produziert wird. 
  • Dapagliflozin: Dieser Wirkstoff blockiert ein Protein in den Nieren, das sich Natrium-/GlukoseCoTransporter 2 (SGLT2) nennt. Dieses Protein verhindert, dass der Blutzucker in den Harn gelangt und so ausgeleitet wird. Durch das Blockieren der Wirkung des SGLT2 scheidet der Organismus mehr Glukose über den Urin aus. In der Folge reduziert sich der Blutzuckerspiegel.
Qtrilmet enthält Metformin
Qtrilmet ist ein Arzneimittel, das bei Typ-2-Diabetes zum Einsatz kommt und Metformin enthält.

Entdecke auch diesen Beitrag: Erhöhtes Risiko für Knochenbrüche durch Diabetes

Welche Vorteile hat Qtrilmet?

Die Kombination von Metformin, Saxagliptin und Dapagliflozin hat sich als sehr wirksam erwiesen, um den Blutzuckerspiegel bei Patienten mit Diabetes Typ 2 zu reduzieren. Dabei wurden insbesondere die Veränderungen des HbA1c-Spiegels (Hämoglobin, an das sich ein Zuckermolekül angelagert hat) nach einem Zeitraum von sechs Monaten bewertet. Denn es handelt sich um einen Indikator für den Glukosespiegel im Blut.

Die HbA1c-Werte sind bei Diabetikern normalerweise höher als 8 Prozent. Aus diesem Grund ist eines der Ziele, diese Werte auf unter 7 Prozent zu senken. Im Allgemeinen erzielt das Medikament Qtrilmet eine Reduktion der HbA1c-Werte um 0,51 Prozent. 

In anderen Studien beobachteten Forscher allerdings, dass dieses Arzneimittel den HbA1c-Spiegel im Vergleich zu Patienten, die es nicht erhielten, sogar um 0,82 Prozent senken konnte. Patienten, denen Qtrilmet nicht verabreicht wurde, erzielten nur eine Senkung von 0,10 Prozent.

Qtrilmet und Blutzuckerwerte
Glykosyliertes Hämoglobin ermöglicht es, die Wirksamkeit von Medikamenten gegen Diabetes zu messen.

Mögliche Nebenwirkungen

Wie alle Medikamente kann auch Qtrilmet unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Die häufigsten davon sind:

  • Infektionen von Nase und Rachen 
  • Hypoglykämie (niedriger Blutzucker): In Kombination mit einem Sulfonylharnstoff kann der Blutzuckerspiegel zu stark fallen. In der Folge können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Bauchschmerzen entstehen.

Patienten mit einer Überempfindlichkeit gegen Metformin, Saxagliptin oder Dapagliflozin dürfen dieses Medikament nicht einnehmen. Auch bei Nieren- oder Leberbeschwerden darf dieses Medikament nicht zum Einsatz kommen.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Insulin-Pens: Hilfsmittel bei Diabetes

Abschließende Bemerkung über Qtrilmet

Die Europäische Arzneimittelagentur ist zu dem Schluss gekommen, dass der Nutzen des Arzneimittels Qtrilmet gegenüber möglichen Risiken überwiegt. Aus diesem Grund hat sie das Medikament zugelassen, allerdings müssen die Daten über die Verwendung weiterhin beobachtet werden.

  • (2019). Summary of opinion: Qtrilmet,metformin hydrochloride / saxagliptin / dapagliflozin. Case Medical Research. https://doi.org/10.31525/cmr-1d401a8

  • (2019). Human medicines European public assessment report (EPAR): Qtrilmet, metformin hydrochloride / saxagliptin / dapagliflozin, Diabetes Mellitus, Type 2, Date of authorisation: 11/11/2019, Status: Authorised. Case Medical Research. https://doi.org/10.31525/cmr-23ef88d

  • Reyes, B. (1982). Diabetes mellitus tipo II. Acta Méd. Colomb.