Orientalische Technik zur Haarentfernung

· 11 April, 2016
Wenn du unschöne Gesichts- oder Körperhaare entfernen möchtest, kannst du diese Creme mit Kurkuma ausprobieren. Sie ist sehr einfach herzustellen, müsse jedoch angeblich regelmäßig verwendet werden, um die Haare auch wirklich damit entfernen zu können.

Gesichts- oder Körperhaare werden oft als unäesthetisch angesehen, deshalb entscheiden sich Frauen auf aller Welt dazu, diese zu entfernen. Aus dem Orient kommt unser heutiges Hausmittel zur Haarentfernung mit Kurkuma.

Die Anzahl der Haare hängt von der hormonellen Aktivität und auch von der Genetik ab. Unabhängig davon, sind jedoch viele auf der Suche nach einer einfachen, wirksamen Methode, die Haare zu beseitigen.

Es gibt im Handel verschiedenste Produkte und Behandlungen, die die Haarentfernung in wenigen Minuten ermöglichen. Doch manche davon enthalten schädliche und aggressive Chemikalien und könnten Narben zurücklassen.

Darüber hinaus kann man Haare mit Laser oder Wachs entfernen, zwei professionelle Methoden, die ausgezeichnete Resultate bringen.

Doch es gibt auch verschiedene Hausmittel, wie zum Beispiel die orientalische Haarentfernung mit Kurkuma. Angeblich schade sie der Haut nicht. Man sagt, dass sie das Haar allmählich reduzieren würde. Bist du daran interessiert?

Orientalische Methode zur Haarentfernung mit Kurkuma im Gesicht und am Körper

Die Haarentfernung mit Kurkuma habe in orientalischen Ländern lange Tradition und werde von vielen Frauen verwendet, um die ungewünschten Härchen zu beseitigen.

Durch die Kombination dieses Gewürzes mit anderen Zutaten könnten die Haare möglicherweise geschwächt und reduziert werden.

Welche Vorzüge hat Kurkuma?

Kurkuma zur Haarentfernung

Kurkuma wirke angeblich stark antibakteriell und antioxidativ und manche benutzen es  deshalb zur Behandlung verschiedenster Beschwerden.

Man behauptet, dieses Gewürz reduziere auch den übermäßigen Haarwuchs, ohne Hautreizungen oder Rötungen zu verursachen. 

Die regelmäßige Verwendung sorge wohl dafür, dass weniger Härchen an unerwünschten Stellen, wie beispielsweise über den Lippen, an den Beinen oder am Bauch, wachsen.

Kurkuma beseitige abgestorbene Hautschüppchen und Unreinheiten und sorge für eine frische, erneuerte Haut.

Um diese Wirkung zu verstärken, wird dieses Gewürz in unserem heutigen Rezept mit Kichererbsenmehl kombiniert. Auch hier handelt es sich um eine traditionelle Zutat, die in Indien für verschiedene Hautbehandlungen sehr beliebt sei.

In verschiedenen Kulturen wird Kichererbsenmehl für geschmeidige Haut und auch zur Reduzierung ungewünschten Haarwuchses verwendet.

Wie wird diese traditionelle Enthaarungscreme zubereitet?

traditionelle Haarentfernung mit Kurkuma

Die Haarentfernung mit Kurkuma kann ganz einfach zu Hause durchgeführt werden und ist sehr preiswert. Alle Zutaten können leicht im Handel gefunden werden und enthalten keine hautschädlichen Chemikalien.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kurkuma (10 g)
  • 2 Esslöffel Kichererbsenmehl (20 g)
  • 1/2 Tasse Milch (125 ml)
  • 1 Esslöffel Naturjoghurt (15 g)

Zubereitung

  • Kurkuma, Kichererbsenmehl und Milchprodukte in einer Schüssel zuerst mischen bis eine homogene Creme entsteht.
  • Danach kann diese wie folgt aufgetragen werden.

Anwendung

  • Die zu behandelnden Stellen gut reinigen und danach die Paste in Haarwuchsrichtung auftragen.
  • 20 bis 30 Minuten wirken lassen.
  • Nach dieser Zeit führst du eine sanfte kreisförmige Massage durch, die angeblich die Wirkung dieses Hausmittels weiter verstärke.
  • Danach etwas Watte mit heißem Wasser befeuchten und die Paste reiben, um sie zu entfernen.

Die Resultate seien nicht unmittelbar zu sehen, diese Methode müsse ungefähr vier Mal in der Woche angewendet werden, um die Haare zu schwächen.

Andere Möglichkeiten, um mit Kurkuma ungewünschte Haare möglicherweise zu entfernen

Creme mit Kurkuma zur Haarentfernung

Zusätzlich zu der erklärten orientalischen Methode zur Haarentfernung gibt es andere einfache Möglichkeiten, die versprechen, dass Kurkuma die unerwünschten Härchen beseitige.

Wenn dir beispielsweise Kichererbsenmehl fehlt, kannst du die Creme mit anderen Zutaten herstellen.

Lesetipp: Ingwer ist für Frauen besonders empfehlenswert

Kurkuma und Salz

Auch dieses Mittel sei ausgezeichnet, um das Haarwachstum langfristig zu stoppen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Salz (5 g)
  • 1 Esslöffel Kurkuma (10 g)
  • Wasser (so viel wie notwendig)

Zubereitung

  • Zuerst Salz und Kurkuma vermischen und mit wenig Wasser verrühren, bis eine Paste entsteht.
  • Damit werden die zu behandelnden Stellen eingerieben.
  • Danach mit reichlich Wasser abspülen. Verwende diese Behandlung alle drei Tage.

Kurkuma und Honig

Eine zähflüssige Paste aus Kurkuma und Honig könnte möglicherweise sehr hilfreich sein, um unschöne Härchen ober den Lippen zu beseitigen. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • 1 Teelöffel Kurkuma (5 g)

Zubereitung

  • Kurkuma und Honig zuerst vermischen und auf den Bereich ober den Lippen auftragen.
  • 20 Minuten lang wirken lassen und danach mit Wasser abspülen.
  • Verwende diese Behandlung zwei Mal in der Woche.

Man sagt, dass Kurkuma nicht so stark wirke wie handelsübliche Chemikalien. Doch trotzdem handele es sich um eine gute und preiswerte Möglichkeit, die Haare zu entfernen, die gleichzeitig auch gesund und umweltschonend sei. 

Kurkuma kann auch bei anderen Beschwerden verwendet werden: Kurkuma und Bienenhonig – ein unbezahlbares Heilmittel