Nützliche Tipps für einen gesunden Dickdarm

3 November, 2014
Die Darmgesundheit ist ausschlaggebend für unsere Lebensqualität. Entdecke hier, welche Faktoren wichtig sind, um die Gesundheit des Darms zu fördern.

Der Dickdarm ist ein sehr wichtiger Teil des Verdauungssystems, obwohl er nicht für die Verdauung der Nahrung verantwortlich ist, sondern dafür die verdauten Reste aus dem Körper zu befördern. Daher ist es wichtig, diesen gesund zu halten, damit unser Organismus richtig funktioniert.

Der Prozess der Entleerung der verdauten Nahrung ist recht einfach. Die Reise startet im Dünndarm, wo die für den Körper unbrauchbaren Substanzen an den aufsteigenden Ast des Dickdarms weitergegeben werden und von dort über den querverlaufenden Ast in den absteigenden befördert wird. Die Substanzen werden verarbeitet und dann an das Sigma weitergegeben. Anschließend werden die Rückstände über den Enddarm (auch Mastdarm oder Rektum) ausgeschieden. Wenn der Dickdarm gesund ist, kann er die Nährstoffe optimal aufnehmen und Giftstoffe beseitigen, ohne Spuren im Darm zu hinterlassen.

Nützliche Tipps für einen gesunden Dickdarm

Reiz-darm

  • Adäquate Ernährung: Die richtige Ernährung ist für einen gesunden Dickdarm am wichtigsten. Dies wirkt sich auch auf die Allgemeingesundheit aus. Um die Funktionen des Dickdarms zu verbessern und in perfekten Konditionen zu erhalten werden ballaststoffreiche Lebensmittel empfohlen: Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte und Bohnen.
  • Körperlich aktiv sein: Ausreichend Bewegung steht an erster Stelle, um eine gesunde Verdauung zu fördern. Vergessen Sie das nicht, vor allem wenn Sie ein träges oder langsames Verdauungssystem haben und folglich Giftstoffe länger im Körper verweilen, was nicht gut für die Gesundheit ist.
  • Ausreichende Flüssigkeitsversorgung: Trinken Sie den empfohlenen Tagesbedarf an Wasser, da dies sehr wichtig ist um die Eliminierung von Giftstoffen zu fördern. Des Weiteren erzielen Sie durch viel Wasser auch einen weicheren Stuhl, was die Ausscheidung erleichtert.

Trotzdem kommen bei vielen häufig Unregelmäßigkeiten im Verdauungssystem vor, die durch Stress, Zeitverschiebungen oder häufige Reisen entstehen können. Um den Organismus bei der Ausscheidung der schädlichen Giftstoffe zu unterstützen, ist es sehr wichtig mindestens zweimal im Monat eine Darmreinigung durchzuführen. Verwenden Sie dazu Produkte auf Sauerstoffbasis, da diese keine Reizungen im Darm hervorrufen.

Denken Sie daran, wenn Sie Ihren Darm gesund halten, erzielen Sie eine bessere Lebensqualität.

Auch interessant