Naturheilmittel gegen hohen Blutdruck

4 Februar, 2019
Die meisten Patienten haben keine Beschwerden, deshalb bleibt ein zu hoher Blutdruck leider viel zu oft lange unerkannt. Sobald jedoch die Diagnose feststeht, ist die Behandlung in der Regel einfach.

Bluthochdruck ist ein ernstes Leiden, das leider viel zu häufig auftritt. Unter arterieller Hypertonie versteht man einen permanent sehr hohen Blutdruck. Und dies kann schwere gesundheitliche Folgen haben. Deshalb lohnt es sich, Naturheilmittel gegen hohen Blutdruck zu kennen.

Wir haben anschließend ein paar Tipps für dich.

Die meisten Patienten haben keine Beschwerden, deshalb bleibt ein zu hoher Blutdruck leider viel zu oft lange unerkannt. Sobald jedoch die Diagnose feststeht, ist die Behandlung in der Regel einfach.

Einige Symptome, die auf Hypertonie hinweisen können, aber nicht müssen:

  • Palpitationen (Herzklopfen)
  • Kopfschmerzen
  • Schweißausbrüche
  • hoher Puls
  • Schwindel
  • Nervosität
  • Müdigkeit
  • Ohrensausen
  • rotes Gesicht

Folgende Hausmittel gegen hohen Blutdruck können dir helfen. Du musst jedoch auf jeden Fall die Ratschläge deines Arztes befolgen und darfst Medikamente keinesfalls selbständig abssetzen!

1. Knoblauch gegen hohen Blutdruck

Knoblauch gegen hohen Blutdruck

Baue Knoblauch regelmäßig in deine Ernährung ein, denn damit werden die Arterien geweitet, was gleichzeitig Blutgerinnseln vorbeugt. 

Eine rohe Knoblauchzehe täglich ist ausreichend.

2. Bitterschokolade

Schokolade

Verschiedene Studien haben erwiesen, dass Zartbitterschokolade eine positive Wirkung auf den Blutdruck hat. Der hohe Kakaoanteil fördert die Herzgesundheit durch die darin enthaltenen Flavonoide. 

Trotzdem solltest du Maß halten! Auf Milchschokolade verzichtest du am besten ganz, denn sie enthält viel Zucker und ungesunde Fette.

3. Petersilie und Zitrone gegen hohen Blutdruck

Heilmittel mit Zitrone

Auch interessant: Hausmittel mit Zitrone gegen Gelenkschmerz und Muskelkrämpfe

Stelle dir ein Mixgetränk aus Zitrone und Petersilie her, das ausgezeichnete diuretische Eigenschaften aufweist.

Verwende die ganze Zitrone, samt der Schale. Doch vergiss nicht, Bio-Qualität zu kaufen, ansonsten sind die Schalen ungenießbar. Am besten trinkst du dieses Mixgetränk am morgen auf nüchternen Magen und wartest dann eine halbe Stunde bis zum Frühstück.

Als Alternative kannst du etwas Zitronensaft mit einem Glas zimmerwarmem Wasser vermischen und am Morgen trinken.

4. Hafer gegen hohen Blutdruck

Haferflocken

Auch Hafer sollte in deiner Ernährung nicht fehlen. Denn er zeichnet sich durch wichtige Ballaststoffe aus, die den LDL-Cholesterinspiegel senken. Ein hoher Cholesterinspiegel führt sehr oft zu Bluthochdruck.

Vergiss also nicht, Haferflocken zum Frühstück zu essen!

 5. Lavendel, Majoran und Jojoba

Lavendel

Entdecke auch: Anwendung von ätherischem Lavendelöl

Diese Kombination ist ausgezeichnet für eine Massage: Mische einfach jeweils 10 Tropfen ätherisches Lavendel- und Majoranöl mit 20 ml Jojobaöl. Massiere damit deinen Brustbereich vor dem Schlafengehen. 

Weitere Tipps

  • Vergiss nicht, den Salzkonsum zu reduzieren!
  • Baue viel frisches Obst und Gemüse in deine Ernährung ein, die reich an Kalium, Magnesium und Calcium sein sollte.
  • Mermeide Stresssituationen und lerne eine Entspannungstechnik.
  • Bewege dich regelmäßig. Ein täglicher Spaziergang ist zum Beispiel eine gute Idee.
  • Lasse dich von deinem Arzt beraten, welche Maßnahmen für dich am besten sind.
  • Beubler, E., & Beubler, E. (2011). Bluthochdruck. In Kompendium der Pharmakologie.
  • Predel, H. G. (2007). Bluthochdruck und sport. Deutsche Zeitschrift Fur Sportmedizin.
  • Rüddel, H. (1990). Stress und Bluthochdruck: Grüsse vom Neandertal. Fortschritte Der Medizin. https://doi.org/10.1021/nl301327d
  • Bachmann, M., & Keller, U. (2008). Salzkonsum und Bluthochdruck. Schweiz Med Forum. https://doi.org/10.4414/smf.2008.06677