Naturheilmittel, die bei einer Leberentzündung helfen

Wurde durch übermäßigen Alkoholkonsum eine Leberentzündung bei dir hervorgerufen, ist es äußerst wichtig, dass du den weiteren Verzehr von Alkohol unverzüglich einstellst. Nur so kannst du weitere - möglicherweise lebensgefährliche - Komplikationen verhindern.

Hast du schon einmal von Naturheilmitteln gehört, die bei einer Leberentzündung helfen können? Lies diesen Artikel, um mehr darüber zu erfahren!

Unsere Leber befindet sich im rechten Oberbauch. Ihre dunkelrote Farbe ähnelt der eines Rotweins. Zu den Aufgaben dieses lebenswichtigen Organs gehören unter anderem:

  • Die Regulierung von chemischen Stoffen im Blut.
  • Die Produktion von Galle.
  • Die Verarbeitung des Blutes.
  • Die Umwandlung von Medikamenten, um einer Vergiftung des Körpers vorzubeugen.
  • Die Bildung von Eiweißen für das Plasma.
  • Die Aufbereitung von Bilirubin.
  • Die Regulierung von Fetten.

Und das sind nur die wichtigsten Aufgaben. So wurde entdeckt, dass die Leber bei mehr als 500 Funktionen des Körpers helfende Aufgaben ausführt.

Leberentzündung?

Eine Leberentzündung, auch Hepatomegalie genannt, beschreibt eine abnormale Vergrößerung der Leber. Als Ursache können verschieden Dinge in Frage kommen:

  • Hepatitis. Bei Hepatitis A und C handelt es sich um eine durch Viren bedingte Leberentzündung.
  • Alkoholische Hepatitis. Bei übermäßigem Alkoholkonsum können die Zellen der Leber verletzt werden.
  • Die Einnahme von Giftstoffen und Chemikalien als Ursache für die Entzündung.
  • Bakterielle Infektionen.
  • Fettreiche Ernährungsweisen. Eine schlechte Ernährung kann das Wachstum der Leber beeinflussen.

Je nach Ursache können verschiedene Behandlungsmethoden und Empfehlungen ausprobiert werden:

  • Im Falle einer durch Viren oder Bakterien bedingten Infektion ist die Einnahme von Medikamenten unabdingbar.
  • Sollte Alkoholmissbrauch für die Leberentzündung verantwortlich sein, muss der Verzehr von Alkohol eingestellt werden.

Natürliche Hilfsmittel, die bei einer Leberentzündung helfen

Tee für die Leber

Mariendisteltee hilft bei einer Leberentzündung

Dieser Tee enthält Zutaten, die der Leber im Kampf gegen Entzündungen helfen und ihre Funktion unterstützen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel (10 ml) Mariendistel
  • 40 Tropfen Myrten-Tinktur
  • 1 Tasse (250 ml) Wasser

Zubereitung

  • Vermische die drei Zutaten und teile sie dann in mehrere Portionsgrößen auf. Viermal am Tag sollte je ein Viertel eines Glases getrunken werden.

Löwenzahn

Diese Pflanze wird bei der Behandlung einer Leberentzündung besonders gern empfohlen. Löwenzahn ist ein natürliches Reinigungsmittel, das bei der Senkung des Cholesterins helfen kann. Außerdem verringert sie den Fettgehalt der Leber.

Boldo

Bei Boldo handelt es sich um eine Heilpflanze, die Alkaloide enthält. Ihre Bestandteile unterstützen die Funktionen der Gallenblase und helfen bei der Reinigung der Leber.

Grüner Tee

Grüner Tee hilft bei einer Leberentzündung

Die im grünen Tee enthaltenen Antioxidantien unterstützen die Regeneration der Leberzellen. Des Weiteren wirkt das im Tee enthaltene Epigallocatechingallat sich positiv bei der Bekämpfung von Fettansammlungen in der Leber aus.

Tamarinde

Ein ausgezeichnetes natürliches Entschlackungsmittel, welches Entzündungen der Leber entgegenwirken kann. Tamarinde kann als Tee zubereitet getrunken werden.

Papaya

Der aus Papayasamen gewonnene Saft ist ein tolles Reinigungsmittel für die Leber. Hierzu werden die Samen der Papaya zerdrückt und anschließend durch ein Sieb gefiltert.

Artischocken

Artischocken helfen bei einer Leberentzündung

Artischocken erhöhen die Sekretion von Galle und ergänzen dadurch die Behandlung einer entzündeten Leber. Außerdem helfen Artischocken bei der Entfernung von Giftstoffen.

Man kann sie gebacken, gekocht oder als Saft zu sich nehmen.

Zitronen

Zitronen unterstützen die Verdauung und sie versorgen uns mit Antioxidantien. Wir können uns an ihren Inhaltsstoffen erfreuen, indem wir täglich Zitronen zu uns nehmen.

Zutaten

  • 1 Tasse (200 ml) Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • Zubereitung

Zubereitung

  • Füge den Zitronensaft einem Glas Wasser mit Raumtemperatur hinzu und trinke das Gemisch auf nüchternen Magen.

Tipp: Du kannst allen Tees ein paar Tropfen Zitronensaft hinzufügen. Denn Zitronen sind immer eine wohltuende Zutat und ein tolles Naturheilmittel, das bei einer Leberentzündung hilft.

Birnen

Birnen helfen bei einer Leberentzündung

Da Birnen Pektin enthalten, fördern sie die Verdauung. Zudem fördern sie die Sekretion des Magensaftes. Darüber hinaus sind Birnen schmackhaft und erfrischend.

Grapefruit

Grapefruit ist eine Frucht, die Antioxidantien enthält, die die Entschlackung der Leber begünstigen. Man kann die Frucht unter anderem pur, als Saft und auch als Tee genießen.

Salbei

Zu Tee verarbeitet und verzehrt trägt Salbei bei der Ausscheidung von Fettsäuren bei.

Süßholz

Süßholz stärkt und schützt die Leberzellen. Außerdem wirkt Süßholz entzündungshemmend und verfügt über antivirale Eigenschaften. Bei einer viral bedingten Leberentzündung wirken sich diese Eigenschaften positiv auf die Behandlung aus. Du kannst Süßholz als Tee einnehmen.

Zutaten

  • 2 Tassen (500 ml) Wasser
  • 2 Esslöffel (20 g) Süßholz
  • 1 Handvoll Sternanis
  • 1 Esslöffel (10 g) Boldo-Blätter
  • Honig (auf Wunsch)

Zubereitung

  • Zuerst kochst du einen halben Liter Wasser. Dann gibst du die 2 Esslöffel Süßholz und den Sternanis hinzu.
  • Lass das ganze 5 Minuten lang ziehen.
  • Verringere als nächstes die Temperatur und füge die Boldo-Blätter hinzu.
  • Decke den Topf ab und lasse das Ganze 5 Minuten lang ziehen.
  • Für einen besseren Geschmack kannst du den Tee mit Honig süßen.
  • Diesen Tee kannst du nach den Mahlzeiten zu dir nehmen.

Ingwertee

Ingwertee reinigt deine Leber von Fetten und Giftstoffen. Besonders bei Fettleber gilt Ingwertee als höchst empfehlenswertes Naturheilmittel.

Du solltest immer beachten, dass natürliche Hilfsmittel eine fantastische Art und Weise sind, um bei der Genesung von Krankheiten zu helfen. Jedoch können sie eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Auch interessant