Natürliche Rasiercreme gegen eingewachsene Haare

· 26 November, 2015
Mit der Herstellung unserer eigenen Rasiercreme stellen wir sicher, dass wir nur natürliche Zutaten ohne Zusatzstoffe verwenden, um die Haut nicht zu irritieren

Egal ob im Sommer oder im Winter, Frauen wünschen sich immer schöne und vor allem sanfte Haut. Wenn du keine Lust mehr auf die herkömmlichen Enthaarungsmethoden hast, dann lies folgenden Artikel. Wir zeigen dir wie du deine eigene Rasiercreme herstellen und so eingewachsene Haare vermeiden kannst.

Warum wird Rasiercreme benutzt?

Das kann modische, ästhetische oder hygienische Gründe haben. Männer und Frauen entfernen damit Haare an verschiedenen Körperteilen. So bleibt die Haut sanft und schön.

Die Rasiercreme versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig bevor Rasiermesser, Klingen oder Rasierapparate benutzt werden.

Wenn du eine selbstgemachte Rasiercreme benutzt, kannst du nicht nur das Resultat verbessern, sondern auch chemische oder künstliche Inhaltsstoffe vermeiden, die auf Dauer die Haut schädigen und eingewachsene Haare verursachen können.

3 Rezepte für selbstgemachte Rasiercremes

warum Rasiercreme

Wir stellen dir hier 3 Rezepte für 100% natürliche und selbstgemachte Rasiercremes vor. Je nachdem welche Zutaten du zu Hause hast oder welche für dich einfach erhältlich sind, kannst du dich für die eine oder andere Rezeptur entscheiden.

1. Grundrezept für deine Rasiercreme

Wahrscheinlich hast du alle Zutaten für dieses Rezept zu Hause.

 Zutaten

  • ½ Tasse sanfter Conditioner
  • ½ Tasse sanftes Shampoo
  • 3 Esslöffel Gesichtscreme
  • 3 Esslöffel Babyöl (oder Olivenöl)

 Utensilien

  • Gefäß
  • Spachtel oder Löffel
  • Frischhaltefolie
  • Trichter
  • Flasche oder Glas mit dichtem Deckel

 Zubereitung

  • Gib den Conditioner und das Shampoo in das Gefäß. Rühre gut um.
  • Gib die Gesichtscreme und das Öl hinzu und rühre weiter gleichmäßig um.
  • Deponiere die Mischung an einem frischen Ort und decke sie mit Frischhaltefolie ab.
  • Für längere Haltbarkeit gib die Rasiercreme in eine Flasche oder ein Glas mit dichtem Deckel.
  • Wasche die Stelle, die du rasieren möchtest mit Wasser und Seife und trockne dich mit einem sauberen Handtuch ab.
  • Gib die Rasiercreme auf die Haut und beginne mit der Rasur.
  • Spüle alles gut mit lauwarmem Wasser ab und tupfe die Haut trocken (um sie nicht zu irritieren).

Lesetipp: Nie mehr eingewachsene Haare

2. Etwas aufwendigere Rasiercreme

Kokosöl Rasiercreme gegen eingewachsene Haare

 

Dieser Titel bezieht sich darauf, dass du vielleicht nicht alle Zutaten zu Hause hast und die Beschaffung etwas aufwendiger ist. Doch kannst du auch hierfür alle Zutaten ohne Probleme in einem Naturkostladen finden.

 Zutaten

  • 4 Esslöffel Sheabutter
  • 3 Esslöffel Kokosöl
  • 2 Esslöffel Mandelöl
  • 12 Tropfen ätherisches Mandel- oder Lavendelöl

 Utensilien

  • Topf
  • Spachtel
  • Schüssel
  • Frischhaltefolie
  • Mixer
  • verschließbares Gefäß oder Flasche

Zubereitung

  • Vermische Sheabutter und Kokosöl in einem Topf und erhitze sie einige Minuten im Wasserbad (auf niedriger Stufe).
  • Wenn beide geschmolzen und gut vermengt sind, nimm den Topf vom Feuer.
  • Gib das Mandel- oder Lavendelöl hinzu und rühre kräftig um.
  • Gib die Mischung in eine Schüssel, decke sie mit Frischhaltefolie zu und stelle sie solange in den Kühlschrank bis sie fest wird.
  • Nachdem die Masse abgekühlt ist, gib sie in den Mixer und rühre solange bis eine zähe Creme entsteht.
  • Lasse diese einige Minuten ziehen und fülle sie dann in ein Glasgefäß. (Diese Rasiercreme kannst du bis zu einem Monat im Kühlschrank aufbewahren.)
  • Die Anwendung erfolgt genauso wie im vorigen Rezept.

3. Rezept für fortgeschrittene Rasiercreme

Olivenöl Rasiercreme

Diese Option ist ideal für diejenigen, die die beiden oberen Rezepte bereits ausprobiert haben oder die mehr Zutaten in ihren selbstgemachten Heilmitteln mögen. Sie ist sehr wirksam!

 Zutaten

  • ¼ Tasse Olivenöl
  • 3 Esslöffel Sheabutter (oder Kakaobutter)
  • ¼ Tasse Honig
  • 1 Vitamin-E-Kapsel
  • 2 Esslöffel Natron
  • ¼ Tasse flüssige Naturseife
  • 1 Esslöffel weißer Ton für kosmetische Behandlungen (optional)

Utensilien

  • Topf
  • Spachtel
  • Glasflasche oder Gefäß

Zubereitung

  • Die Sheabutter im Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen, wenn du siehst, dass sie vollständig geschmolzen ist.
  • Gib das Olivenöl, den Honig, die Vitamin-E-Kapsel, das Natron, die Naturseife und wenn du magst den weißen Ton dazu.
  • Rühre gut um bis eine feste, homogene Mischung entsteht (mit der Hand oder mit dem Mixer).
  • Gib die Rasiercreme in ein Glasgefäß und lasse sie abkühlen.
  • Zur Anwendung der Rasiercreme folge den Schritten im 1. Rezept.

Wie können eingwachsene Haare vermieden und behandelt werden?

Wie werden eingewachsene Haare vermieden?

Eingewachsene Haare können schmerzhaft und unschön sein. Bei jeder Haarenternungsmethode kann es dazu kommen. Doch folengde Ratschläge helfen, eingewachsene Haare zu vermeiden:

Peeling

Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und Fette der Haut, die das Haar festhalten. Es hilft die Haarspitze zu entfernen. Benutze einen speziellen Peelinghandschuh und eine der folgenden natürlichen Zutaten für dein Peeling:

  • Zucker
  • Salz
  • Kaffee
  • Haferflocken
  • Ton

Wiederhole diese Prozedur zweimal pro Tag, solange bis du das Haar ohne Probleme entfernen kannst. Wenn du regelmäßig unter eingwachsenen Haare leidest, solltest du deine Haut dreimal pro Woche peelen.

Akne-Cremes

Wenn du Pickel im Gesicht hast und sie mit einer selbstgemachten oder handelsüblichen Creme behandelst, kann dies sehr hilfreich bei eingewachsenen Haaren sein. Damit können Entzündungen reduziert und die Haare einfacher entfernt werden.

Wenn du keine Creme gegen Akne hast, ist ein wenig Zahnpasta eine exzellente Alternative.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Naturheilmittel gegen Akne

Heiße Kompressen

Diese verhelfen zu sanfter Haut und öffnen vor die Poren. Befeuchte einen Lappen mit heißem Wasser und lege diesen auf die Zone mit dem eingewachsenen Haar. Lass ihn solange auf der Stelle liegen, bis er abkühlt. Es kann sein, dass du dies wiederholen musst, je nachdem wie fest das Haar in die Haut eingwachsen ist.

Auch aus Brot und Milch kann ein Hausmittel hergestellt werden.

 Zutaten

  • 1 Scheibe Brot
  • ¼ Tasse Milch

 Zubereitung

  • Erhitze die Milch in einem Topf.
  • Weich das Brot einige Sekunden ein (nicht länger, damit es nicht auseinanderfällt).
  • Gib es auf die betroffene Stelle.
  • Lass es 2 Minuten einwirken. Wiederhole diese Prozedur falls nötig.