Natürliche Ameisenschutzmittel ganz einfach selber herstellen

23 September, 2020
Pfefferminze, Lavendel, Apfelessig... All dies sind Zutaten, die du sicherlich zu Hause hast. Du kannst aus ihnen hervorragende natürliche Ameisenschutzmittel herstellen. Lies einfach weiter und erfahre, was du gegen die unliebsamen Insekten im Haus tun kannst.

Es gibt einige natürliche Ameisenschutzmittel, die du einsetzen kannst, wenn sich diese kleinen Insekten in deinem Haus ausgebreitet haben. All diese Hausmittel kannst du mit einfachen Zutaten, die du vermutlich sowieso schon zuhause hast, herstellen. Außerdem werden sie einen angenehmen Duft verbreiten. Aber das Wichtigste ist natürlich, dass sie dir dabei helfen werden, die kleinen Plagegeister wieder aus dem Haus zu vertreiben.

Obwohl Ameisen nicht schädlich sind und dir nichts anhaben können, sind die meisten Menschen dennoch nicht begeistert davon, wenn sie diese kleinen Insekten in ihrer Keksdose vorfinden. Daher stellen wir dir heute einige einfache Hausmittel vor, die du hervorragend als Ameisenschutzmittel einsetzen kannst.

Ameisen

Diese emsigen kleinen Insekten fressen praktisch alles. Tatsächlich ernähren sie sich von organischen Substanzen jeder Art, egal ob tierisch oder pflanzlich. Auf ihrem Speiseplan stehen beispielsweise Kräuter, Fleisch, Früchte, Milchprodukte, Gemüse, Öle, Säfte, Nüsse, Cerealien und Samen.

Ameisenschutzmittel - Ameisenstraße

Normalerweise leben sie an verborgenen und dunklen Orten, auf dem Land, in der Wüste, im Dschungel und sogar in städtischen und industriellen Gebieten. Sie besiedeln praktisch jeden Ort, an dem sich ihnen die Möglichkeit bietet, Nahrung zu finden. Aus diesem Grunde findest du Ameisen auch immer in der Nähe von grüner Vegetation.

Manchmal bauen Ameisen ihre Kolonien um die Wurzeln von Pflanzen. Grundsätzlich ist das kein Problem. Allerdings kann es zu Interessenskonflikten kommen, wenn sie sich für eine Pflanze entscheiden, die sich in deinem Wohnzimmer oder genau neben der Schaukel im Garten befindet.

Natürliche Ameisenschutzmittel

Wir stellen dir heute einige natürliche Ameisenschutzmittel vor, die du anwenden kannst, um diese ungebetenen Gäste aus deinem Haus zu entfernen.

1. Apfelessig

Essig ist ein hervorragendes Mittel, mit dem du dein Haus reinigen kannst. Außerdem eignet er sich auch sehr gut, um Schädlinge fernzuhalten. Daher solltest du jeden Bereich, der von Ameisen befallen ist, mit einer Mischung aus Apfelessig und warmem Wasser (Mischungsverhältnis 50:50) reinigen. Du wirst sehen, wie schnell die Wirkung einsetzt, denn Ameisen können diesen Geruch nicht ausstehen. Außerdem ist die Essigsäure giftig für sie.

2. Kreide und Talkumpuder sind hervorragende Ameisenschutzmittel

Die Kreide, die du noch aus deiner Schulzeit kennst und Talkumpuder sind ebenfalls zwei sehr wirksame Ameisenschutzmittel. Ziehe mit einem dieser beiden Mittel eine Linie, indem du sie über den Bereich streust, in dem sich die Ameisen aufhalten. Du wirst schon nach kurzer Zeit feststellen können, dass die Insekten verschwinden werden.

3. Limonensaft

Limonen sind eines der wirksamsten natürlichen Ameisenschutzmittel, denn die darin enthaltene Säure verwirrt die Ameisen und beeinträchtigt ihren Orientierungssinn.

Sprühe etwas Limonensaft auf die Ameisenstraße und ebenfalls an deine Türen und Fenster. Du kannst entweder den reinen Saft verwenden oder ihn mit Wasser verdünnen, wenn du das für angemessen hältst.

Dieser Artikel wird dich ebenfalls interessieren:

Natürliche und günstige Ameisen-Mittel

4. Auch Kaffeebohnen sind ein wirksames Ameisenschutzmittel

Kaffeebohnen neutralisieren nicht nur unangenehme Gerüche, sondern sie wehren auch Ameisen ab. Um dein Ameisenschutzmittel herzustellen, musst du einfach einige Kaffeebohnen mit Backpulver mischen und die Mischung überall dort verteilen, wo sich Ameisen aufhalten.

5. Pfefferminze

Ameisenschutzmittel - Pfefferminze

Die essentiellen Öle der Pfefferminze kannst du nutzen, um Ameisen aus deinem Garten fernzuhalten. Dazu musst du nur einige Tropfen Pfefferminzöl um deine Tür- und Fensterrahmen sprühen. Außerdem kannst du einige getrocknete Minzblätter in kleine Säckchen abfüllen und diese in den Ecken deiner Fenster aufhängen.

6. Zitronen- und Gurkenschalen sind großartige natürliche Ameisenschutzmittel

Wir haben bereits über die Eigenschaften von Limettensaft als Ameisenschutzmittel gesprochen. Darüber hinaus kannst du die Wirkung noch verstärken, wenn du auch die Limonenschale auslegst. Das funktioniert genauso mit Zitronen, Orangen, Grapefruits, Mandarinen usw.

Auch Gurkenschalen sind ein effektives Hausmittel gegen Ameisen, denn sie werden für diese Insekten toxisch, wenn sie sich zersetzen. Daher meiden Ameisen Bereiche, in denen sich Gurkenschalen befinden.

7. Aromatische Pflanzen

Aromatische Pflanzen wie Lavendel, grüne Minze, Pfefferminze oder Ringelblume können dir helfen, Ameisen aus deinem Haus zu vertreiben. Das liegt daran, dass der Geruch sie dazu veranlasst, sich einen neuen Aufenthaltsort zu suchen.

Lies auch diesen Artikel:

Wie man weiße Fliegen an Zimmerpflanzen mit Essig vertreibt

8. Rosenwasser mit Seife, ebenfalls ein sehr guter Ameisenschutz

Obwohl Ameisen nicht wasserscheu sind, ist folgendes Ameisenschutzmittel sehr wirksam, denn es enthält Seife. Diese führt dazu, dass sich die Insekten nicht mehr gut bewegen können. Dieses einfache Ameisenschutzmittel besteht aus einigen Tropfen Seife oder Spülmittel, die du mit etwas Rosenwasser vermischst.

Natürliche Ameisenschutzmittel bei starkem Befall

Wenn die Ameisenpopulation in deinem Haus bereits sehr groß ist, empfehlen wir dir folgende Möglichkeiten:

  • Rezept Nummer 1: Gib in eine leere Flasche für Handwaschmittel jeweils knapp 30 Gramm der folgenden Öle: Teebaum-, Rosen-, Zimt-, Minz-, Frauenminze- und Citronellaöl. Anschließend füllst du zwei Tassen Wasser und zwei große Esslöffel der Ölmischung in eine Sprühflasche. Behandle alle Orte, an denen sich die Ameisen häufig aufhalten mit dieser Mixtur.
  • Rezept Nummer 2: Fülle 250 ml Wasser in eine Sprühflasche. Dann fügst du einen großen Teelöffel scharfe Chilisoße, 1/4 Tasse Flüssigseife und einen kleinen Esslöffel Pfefferminz- oder Minzessenz hinzu. Besprühe alle Bereiche, an denen sich die Ameisen aufhalten, mit dieser Mischung.
  • Rezept Nummer 3: Zerdrücke eine Handvoll Brennnesseln in einem Mörser und fülle die Paste mit 5 Litern Wasser auf. Anschließend lässt du die Mischung für eine halbe Stunde kochen. Dann nimmst du den Topf vom Herd und lässt alles für 5 Stunden durchziehen. Abschließend füllt du die Mixtur in eine Sprühflasche und benutzt sie überall dort, wo du ein Ameisenproblem hast.

Jetzt kennst du viele natürliche Ameisenschutzmittel, die außerdem noch sehr angenehm riechen. Welches wirst du zuerst ausprobieren?

  • Chacón de Ulloa, P. (2003). Hormigas urbanas. Introducción a Las Hormigas de La Región Neotropical. https://doi.org/10.1108/EUM0000000005647
  • Delabie, J. H. C., Ospina, M., & Zabala, G. (1996). Relaciones entre hormigas y plantas : una introducción. Introdución a Las Hormigas de La Región Neotropical. https://doi.org/10.1108/EUM0000000005647
  • Gallego-Ropero, M. C. (2005). INTENSIDAD DE MANEJO DEL AGROECOSISTEMA DE CAFÉ (Coffea arabiga L.) (MONOCULTIVO Y POLICULTIVO) Y RIQUEZA DE ESPECIES DE HORMIGAS GENERALISTAS. Boletín Del Museo de Entomología de La Universidad Del Valle.