Mit dieser leckeren Limonade Körperfett verbrennen

· 17 Dezember, 2015
Ihre Inhaltsstoffe verleihen dieser Limonade eine entschlackende Wirkung und versorgen uns mit Energie, sodass wir leichter abnehmen

Es gibt Lebensmittel, die uns helfen, Fette zu verdauen, Fette aufzunehmen und auszuscheiden, und das so, dass sich vor allen in den Problemzonen Bauch, Oberschenkel und Po keine Fettpölsterchen bilden.

In diesem Artikel stellen wir dir eine Limonade vor, die zu dieser Art von Lebensmitteln gehört. Sie schmeckt ausgezeichnet, regt die Fettverdauung an und erlaubt dir, zügig überschüssige Pfunde zu verlieren. Mit dieser Limonade macht abnehmen Spaß!

Eine Limonade, um Fett zu verbrennen?

Dieses Getränk wird dich wahrlich überraschen, denn seine vielen Zutaten erleichtern dem Körper die Fettverbrennung bedeutend. Hauptzutat ist die Zitrone, die schon allein die Verdauung und Elimination von Fetten anregt. Ihre Wirkung wird durch die Inhaltsstoffe der übrigen Zutaten noch verstärkt.

So kannst du auf einfache Art und Weise zügig abnehmen.

Welche anderen Lebensmittel unterstützen die Fettverbrennung? Diese zum Beispiel – Früchte für eine bessere Fettverbrennung

Limonade

Wie bereiten wir die Limonade zu?

Für eine Person benötigst du pro Tag:

  • 1 Liter Wasser
  • 1 Bio-Zitrone einschließlich ihrer Schale.
  • 2 Teebeutel grünen oder roten Tee bzw. die äquivalente Menge losen Tees
  • 1 EL Kokosöl oder 1 EL Leinöl
  • 1 EL Apfelessig, nach Möglichkeit nicht pasteurisiert
  • eine Prise Cayennepfeffer oder etwas Ingwer in Pulverform
  • Stevia für diejenigen, die ihre Limonade süß mögen

Und so geht’s:

  • Wir nehmen einen Teil des Wassers und bringen ihn zum Kochen, um ihn zur Zubereitung eines Tees zu verwenden.
  • Den Tee lassen wir ein paar Minuten ziehen und geben ihn dann gemeinsam mit den übrigen Zutaten in den Mixer.
  • Im Mixer ist die Limonade in ca. 30 Sekunden zubereitet.
  • Sie wird noch abgegossen und ist dann trinkfertig. Genieße sie kalt, lauwarm oder warm, je nach deinen persönlichen Vorlieben.

Wann sollte die Limonade getrunken werden?

Von dieser Limonade profitieren wir stärker, wenn wir sie in einigem Abstand zu den Mahlzeiten trinken.

Am allerbesten ist es, wenn wir sie morgens auf nüchternen Magen trinken, noch bevor wir gefrühstückt haben. Dann ist unser Körper am empfänglichsten für all die Guten Dinge, die in der Limonade stecken.

Wenn wir diese Limonade in einer Art Kur verwenden möchten, sollte sie über zwei Monate täglich getrunken werden. Wir werden dann nicht nur merken, dass wir recht zügig an Gewicht verlieren, sondern auch dass wir uns körperlich und geistig jeden Tag ein bisschen fitter fühlen.

Welche Vorzüge haben die einzelnen Zutaten?

Zitronen für Limonade

Zitrone

Die Zitrone ist eine ausgezeichnete Heilpflanze und an dieser Stelle setzen wir sie ein, weil sie die Verdauung und Elimination von Fetten fördert. Dazu ist sie in der Lage, weil sie viel Vitamin C enthält und den Stoffwechsel anzuregen vermag.

In der Zitronenschale stecken auch jede Menge gesunde Inhaltsstoffe, weshalb wir sie nicht verwerfen. Das gilt allerdings nur, wenn wir Zitronen aus ökologischem Anbau gekauft haben.

Ein kurzer Kommentar am Rande: Mit Zitrone lassen sich übrigens auch Reinigungsaufgaben ganz leicht bewältigen und es gibt kaum ein natürliches Mittel, das häufiger zur Entfernung von Fettflecken in der Küche eingesetzt wird.

Grüner Tee

Grüner Tee wird seit Jahrhunderten getrunken. Ganz so lange weiß man noch nicht, dass er Catechine enthält, die bei täglichem Konsum dieses Getränks Schritt für Schritt die Verbrennung von Fetten bewirken.

Grüner Tee versorgt deinen Organismus zudem mit einer Vielzahl von Nährstoffen, von denen einige entzündungshemmend und sogar krebshemmend wirken.

Wahrheit oder Mythos? – Hilft grüner Tee tatsächlich beim Abnehmen?

Roter Tee

Roter Tee hat Eigenschaften, die denen des grünen Tees sehr ähnlich sind. Das betrifft vor allem jene Inhaltsstoffe, die die Fettverbrennung ankurbeln und die antioxidativ wirken.

Roter Tee hat einen sehr intensiven Geschmack, der nicht jedermann zusagt. Deshalb überlassen wir es dir, ob du lieber grünen oder roten Tee verwendest, um die Limonade zuzubereiten. Du kannst auch gern beides ausprobieren.

Denk daran, dass roter Tee etwas belebender wirkt als grüner Tee. Wenn du Schlafprobleme hast, dann solltest du zumindest den roten Tee nicht spät am Abend trinken.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist ein hervorragendes natürliches Stimulans. Sein Konsum führt zu einer Steigerung der Herzfrequenz und einer Anregung der Schweißproduktion, kurbelt insgesamt den Stoffwechsel an, was die Fettverbrennung begünstigt.

Wenn du deinen Gaumen bisher nicht an den scharfen Geschmack gewöhnen konntest, dann reduziere zunächst die empfohlene Menge. Du kannst sie dann nach und nach wieder steigern.

Chili

Ingwer

Ingwer wirkt ähnlich stimulierend wie der Cayennepfeffer, ist aber nicht ganz so scharf. Wer sich also gar nicht dazu durchringen kann, seiner Limonade mit Cayennepfeffer das gewisse Extra zu verleihen, der kann stattdessen sehr gern Ingwer verwenden.

Kokosöl

Kokosöl enthält viele gesunde Fette und auch wenn es dich vielleicht überrascht, tragen gerade diese dazu bei, denn Fetthaushalt des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen. Je nachdem, welche Bedürfnisse dein Körper hat, wird der Fetthaushalt also so geregelt, dass du abnimmst oder zunimmst.

Zusätzlich liefert Kokosöl auch jede Menge gesundheitsfördernder Nährstoffe.

Leinöl

Auch hier handelt es sich um eine Quelle gesunder Fette. Leinöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren, mit denen der Fettanteil des Körpers auf gesunde Weise reduziert werden kann.

Apfelessig

Apfelessig aktiviert Verdauungsenzyme, die der Körper selbst produziert. So wird die Fettverdauung und -elimination stimuliert.

Stevia

Süßungsmittel sind generell nicht empfehlenswert, wenn wir uns eine Limonade zubereiten, um mit deren Hilfe leichter abzunehmen. Das gilt auch für gesunde Süßungsmittel wie Honig und Rohrzucker. Stevia dagegen ist gesund und enthält keine einzige Kalorie.