Manchmal nimmt uns das Leben unsere Flügel

· 26 September, 2016
Auch wenn wir die Unschuld und Illusion unserer Kindheit verloren haben, wachsen unsere Flügel mit jedem neuen Projekt aufs Neue und helfen uns wieder frei zu sein.

Wir alle haben Flügel, wenn wir auf die Welt kommen. Kinderblicke und ein Herz voller Illusionen lassen im Geist unzählige Träume entstehen, Wünsche, die man als Erwachsener erfüllen möchte.

Ob man diese tatsächlich umsetzen kann oder nicht, hängt von vielen Dingen ab: vom eigenen Verhalten, der Stärke und Motivation, der Unterstützung und auch einer Prise Glück, dazu kommen sozialer Kontext und Hilfe von außen.

Wir wissen, dass es nicht einfach ist. Mit Flügeln zur Welt zu kommen und diese das ganze Leben lang zu bewahren ist ein schwieriges Unterfangen, denn bei jeder Enttäuschung, jedem Stein auf dem Weg und bei jedem Verrat verlieren wir Federn.

Und damit die Ermutigung, die uns vorher Kraft gab, unsere Träume zu verwirklichen.

Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Kinder nie ihre Flügel verlieren sollten. Die Kindheit sollte ein wunderbarer Lebensabschnitt sein, in der man daran glauben kann, dass alles was man erreichen will auch wirklich möglich ist.

Wir laden dich heute ein, mit uns darüber nachzudenken.

Mit Flügeln zur Welt kommen, um unsere Ziele zu erreichen

Das Gehirn eines Kindes hat eine außergewöhnliche Gabe, die man während der Kindheit und Jugend fördern sollte.

Die Kraft des Lernens, die Neuroplastizität, ein Lebensabschnitt, der bestmöglich gefördert werden sollte, um den Kindern Wurzeln zu geben und ihnen gleichzeitig zu ermöglichen, ihre Flügel zum Fliegen zu verwenden.

Oft hört man, dass die Familien selbst und auch das Erziehungssystem den Kindern die Flügel nehmen.

Sehen wir uns dieses Problem etwas genauer an.

Lesetipp: Respektvolle Kinder entstehen aus respektvoller Erziehung

Familien, die Träume fördern und Familien, die sie unmöglich machen

kind-mit-pflanze-und-fluegel

Du hast sicher bereits von demokratischer Erziehung gehört, die der diktatorischen gegenübersteht.

Es handelt sich um zwei unterschiedliche Erziehungsstile. Bei denen man Kindern eine Reihe von Werten vermittelt, die sich auf ihre spätere Entwicklung im Erwachsenenalter auswirken können.

  • Demokratische Familien respektieren die Träume und affektiven Bedürfnisse der Kinder.
  • Sie bieten ihnen Wurzeln, die Sicherheit, die auf Respekt beruht und Türen öffnet, um Wünsche zu verwirklichen – natürlich immer mit Hilfe eines Erwachsenen.
  • Familien, welche die Flügel der Kinder stutzen, haben bereits einen Lebensplan für ihre Kinder. An den sich diese zwangsweise anpassen müssen, um in das Schema der Erwachsenen zu passen.

Dabei werden die Gedanken, die Persönlichkeit und das Bedürfnis, die Kindheit zu genießen, nicht berücksichtigt. Die Flügel der Kinder werden bereits in jungem Alter ausgerissen. Ihre Träume werden als „Blödsinn“ abgtetan und die Kinder werden auf konkrete Ziele hin trainiert.

Wer in der Kindheit und Jugend bereits in seinen Träumen eingeschränkt wurde, fühlt sich als Erwachsener oft nicht fähig, Ziele und Wünsche zu erreichen.

frau-im-wald-mit-fluegel

Die verlorenen Flügel wieder finden

Die Flügel gehen nicht plötzlich verloren. Nach einer komplizierten Kindheit und Jugend gibt es immer wieder neue Chancen, um in sich selbst zu vertrauen und glücklich zu werden.

  • Die Flügel wachsen wieder, wenn neue Illusionen aufleben. Mit jedem sicheren Schritt, bei dem du daran denkst, dass du dir etwas Besseres verdient hast.
  • Um die verletzten Flügel zu heilen, um den täglichen Flug starten zu können, musst du dir zuerst darüber bewusst sein, ob dir die Personen, die dich umgeben, den Atem nehmen oder schenken.
  • Eine komplizierte affektive Beziehung, eine Familie, die dich oder deine Freunde weiterhin kontrolliert, die mehr auf die eigenen Interessen konzentriert ist, als auf das allgemeine Wohlbefinden, zerstört dein Selbstwertgefühl.
  • Stelle dich selbst in den Vordergrund. Überzeuge dich jeden Tag davon, dass die Anstrengungen sich lohnen werden, um das zu erreichen, was dich glücklich macht.
  • Wenn dir nahestehende Personen Federn des persönlichen Wachstums ausreißen, solltest du abwägen, ob sich diese Situation lohnt. Vielleicht ist es an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen.
engel-mit-fluegel

Flügel wiederfinden

Vielleicht solltest du dir etwas sehr Wichtiges in Erinnerung rufen. Manchmal ist es notwendig, zu fliegen, um die Flügel wiederzuerlangen, und dieser Flug muss jeder alleine machen.

Lesetipp: 8 Gewohnheiten, die dein Selbstwertgefühl steigern

  • Mit dem Flug meinen wir, dass es Zeit ist, etwas zu verändern: die Umgebung, Personen oder auch die eigene Einstellung.
  • Sobald du diesen Schritt wagst und Veränderungen in dein Leben treten, wirst du dich freier fühlen, ohne toxische Lasten, die wie Steine an deinen Schuhen hängen.
  • Das innere Wohlbefinden ist so angenehm und stärkend, dass du deine Flügel fast ohne es zu merken wiedererlangst.

Die Flügel, mit denen du fliegen und deine Träume verwirklichen kannst.

  • Carr, A. J. (2001). Measuring quality of life: Is quality of life determined by expectations or experience? BMJ. https://doi.org/10.1136/bmj.322.7296.1240
  • Fischhoff, B., Parker, A. M., de Bruin, W., Downs, J., Palmgren, C., Dawes, R., … Manski, C. F. (2000). Teen Expectations for Significant Life Events. Public Opinion Quarterly. https://doi.org/10.1086/317762