Leiden Sie an bitterem Mundgeschmack?

12 Oktober, 2014
Die häufigsten Ursachen für schlechten Mundgeruch sind Bakterien, die sich durch mangelnden Speichel im Mund ausbreiten. Viel Wasser trinken ist ein ausgezeichnetes Mittel, um mit diesen Schluss zu machen.

Haben Sie morgens nach dem Aufstehen öfters einen bitteren Mundgeschmack? Dies kommt relativ häufig vor und ist meist nicht weiter schlimm. Bitterer Mundgeschmack kann jedoch Hinweise auf verschiedene Aspekte geben, die beachtet weden sollten: falsche Ernährung, Ansammlung von Bakterien usw. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr darüber.

Wenn Sie mit eine bitteren Geschmack im Mund aufwachen, haben sich unter der Zunge Bakterien angesammelt, die für den schlechten Atem verantwortlich sind.  Dies kann unangenehm sein, insbesondere dem Partner gegenüber. Hinter dem schlehten Geschmack können sich Krankheiten verstecken, deshalb ist es wichtig, die Ursachen herauszufinden.

Gründe für schlechten Atem am Morgen

morgen

Bakterien

Der saure bzw. bittere Geschmack wird meist durch anaerobe Bakterien verursacht. Diese befinden sich auf der Zunge geben ein Schwefelsekret frei. Tagsüber wird der bittere Geschmack durch den Speichel neutralisiert, doch in der Nacht nimmt die Speichelproduktion ab und so kann es zu einem unangenehmen Geschmack im Mund kommen.

Sinusitis

Bei Sinusitis ist die Nasenschleimhaut empfindlicher und erzeugt oft ein Sekret. Die Nasenschleimhaut ist reich an Eiweiß und bietet den Bakterien ein optimales Umfeld zur Vermehrung. Deshalb wird mehr Schwefel produziert, der zu einem unangenehmen Geschmack führen kann.

Die Speiseröhre

Wenn Sie an Sodbrennen leiden oder Säure in die Speiseröhre gerät, ist diese meist etwas entzündet. Die Verdauung ist langsamer und die Säure erhöht die Anzahl der Bakterien im Mund. So kann es auch zu einem sauren und bitteren Geschmack im Mund kommen.

Leberprobleme

Die Leber spielt bei der Reinigung und Entgiftung des Körpers eine wichtige Rolle. Sie übernimmt auch andere Stoffwechselfunktionen und ist für viele Enzyme verantwortlich. Schlechter Mundgeruch und ein bitterer Mundgeschmack sind Symptome für Leberbeschwerden.

Gelbsucht

Gelbsucht entsteht durch eine erhöhte Bilirubinkonzentration. Diese Fehlfunktion steht in direktem Zusammenhang mit der Leber. Die Veränderung der roten Blutkörperchen im Organismus führt oft zu einer Vielzahl von Problemen. Die Symptome sind zahlreich: Veränderung der Hautfarbe (gelblich) sowie ein bitterer Geschmack im Mund, der vor allem am Morgen zu bemerken ist.

Heilmittel bei bitterem Geschmack am Morgen

rote-bete

Konsultieren Sie Ihren Arzt, der falls nötig eine korrekte Diagnose stellen kann. Konsumieren Sie Lebensmittel, die bei der Körperentgiftung helfen und befolgen Sie folgende Ratschläge:

  • Beginnen Sie den Tag mit einer Knoblauchzehe auf leeren Magen. Wenn Sie dabei konstant sind, können Sie von den entgiftenden Eigenschaften profitieren. Worauf warten Sie noch?
  • Ein entgiftender Saft vor dem Abendessen: Denken Sie daran, dass Sie dieses einfache Rezept am besten 8 Tage lang anwenden sollten. Dazu bauchen Sie eine Rote Beete, eine Knoblauchzehe, den Saft einer halben Zitrone, einen Zweig Petersilie und einen Löffel Honig. Mischen Sie alle Zutaten und Sie erhalten einen leckeren Saft. Dieser wird Ihnen helfen, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, Bakterien zu bekämpfen und den schlechten Mundgeschmack loszuwerden.
Auch interessant