Koriander: Gewürz mit Heilwirkung

5 März, 2018
Koriander zeichnet sich durch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Auch du kannst die Heilwirkung nutzen! 

Koriander ist ein wunderbares Gewürz mit Heilwirkung. Dieses Heilkraut ist insbesondere in der asiatischen Küche sehr beliebt und wird deshalb auch als „chinesische Petersilie“ bezeichnet. Diese beiden Gewürzkräuter sehen sich auch äußerlich sehr ähnlich.

Die ganze Pflanze ist essbar und verleiht vielen Speisen einen unverkennbaren Geschmack. Es handelt sich um eines der ältesten Gewürze der Welt, das bereits im Alten Ägypten sehr beliebt war.

Der genaue Ursprung ist unbekannt, doch man geht davon aus, dass Koriander in Nordafrika und im Süden Europas beheimatet ist. Im Sommer ist diese Heilpflanze an ihren weißen Blüten erkennbar. Sie sticht auch durch ein leichtes Zitrusaroma hervor. 

Dieses Gewürz mit Heilwirkung glänzt durch eine Fülle an Nährstoffen, dazu zählen auch folgende:

  • Zink
  • Kalzium
  • Eisen
  • Phosphor
  • Kalium
  • Magnesium
  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin C
  • Vitamin K

All diese Vitalstoffe verleihen der schmackhaften Gewürzpflanze wunderbare gesundheitsfördernde Eigenschaften und eine große Heilkraft. Koriander wirkt stimulierend, krampflösend, entwässernd und antibakteriell. Auch bei Krankheiten wie Salmonellen, Diabetes oder bakteriell verursachten Infektionen kann dieses aromatische Gewürz von großem Nutzen sein.

Koriander ist viel mehr als nur ein Gewürz und wird sehr vielseitig verwendet: zur Förderung der Gesundheit, zum Würzen und als Dekoration von Speisen, für Cocktails und Liköre und auch für Parfüms!

Gewürz mit Heilwirkung: 7 überzeugende Vorteile

1. Heilwirkung von Koriander gegen erhöhte Cholesterinwerte

Heilwirkung von Koriander gegen erhöhte Cholesterinwerte

Koriander ist sehr nützlich, um den Cholesterinspiegel zu senken. Er enthält polyphenolische Flavonoide mit antioxidativer Wirkung, zum Beispiel Quercetin, Kaempferol, Rhamnetin und Apigenin.

Diese Pflanzenstoffe senken nicht nur die Cholesterinwerte, sie haben auch viele weitere Vorzüge:

  • Blutreinigung
  • Reinigung der Blutgefäße
  • bessere Herzgesundheit
  • Vorsorge gegen Gehirnschlag
  • verbesserte Durchblutung im ganzen Körper
  • reduziertes Risiko für Herz-Gefäßkrankheiten

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Hausmittel gegen Amenorrhoe mit Kamille und Petersilie

2. Heilwirkung von Koriander gegen Diabetes nutzen

Insbesondere die frischen Korianderblätter und Stiele sind sehr wirksam gegen Diabetes, da damit die Bauchspeicheldrüse stimuliert wird, was folgende Vorteile hat:

  • Geringere Insulinsensibilität
  • vermehrte Produktion von Insulin
  • Insulinfunktionen werden verbessert
  • geringere Zuckeraufnahme
  • Regulierung des Blutzuckerspiegels

3. Koriander zum Abnehmen

Heilwirkung von Koriander zum Abnehmen nutzen

Koriander wirkt stark entwässernd, was für den Körper viele Vorteile hat: 

  • Reinigung des Körpers
  • Ausleitung von im Gewebe eingelagerten Flüssigkeiten
  • verbesserte Ausscheidung von Reststoffen, Giften und Schwermetallen
  • sättigende Wirkung
  • bessere Aufnahme von notwendigen Vitaminen und Nährstoffen
  • Vorsorge gegen Magen-Darm-Beschwerden, wie zum Beispiel Verstopfung oder Durchfall.

All diese Vorteile erleichtern auch eine Gewichtsreduktion. Personen, die abnehmen möchten, sollten deshalb Koriander regelmäßig in ihre Ernährung aufnehmen.

4. Koriander gegen Salmonellen

Eine Salmonelleninfektion kann durch verschiedene infizierte Lebensmittel entstehen, doch auch durch Haustiere (insbesondere Reptilien wie Schlangen, Schildkröten oder Echsen) erfolgen.

Die häufigsten Symptome einer Salmonellose sind:

  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Übelkeit
  • Brechreiz
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Bauchschmerzen
  • Muskelschmerzen am ganzen Körper

Die Heilwirkung des Korianders beruht in diesem Fall auf seine antibiotischen Wirkungen, mit denen eine Salmonellenvergiftung wirksam bekämpft werden kann. Damit wird das Wachstum der Bakterien gehemmt, diese werden geschwächt und sterben ab.

Vorsorgend bereiten sich viele Menschen, die Kontakt zu Patienten mit Salmonellose haben, Gerichte mit viel Koriander zu (Suppen und Brühen). Vergiss nicht, dafür frische, gut gewaschene Blätter zu verwenden. 

5. Koriander gegen Mundgeruch

Heilwirkung gegen Mundgeruch

Wie auch Minze kann Koriander Mundgeruch (Halitose) wirksam bekämpfen. Auch andere Beschwerden im Mundbereich (Aphthen, Geschwüre oder andere Verletzungen) können mit diesem Heilkraut behandelt werden.

Die antibakteriellen Eigenschaften sind auch hier von großem Nutzen.

Entdecke auch diesen Beitrag:5 Tipps gegen Mundgeruch

6. Natürliches Mittel gegen Entzündungen

Koriander wirkt auch stark entzündungshemmend. Das ist darauf zurückzuführen, dass dieses Gewürz mit Heilwirkung reich an Pflanzenstoffen und Antioxidantien ist. Damit kann zum Beispiel rheumatoide Arthritis gelindert werden, da die Schwellungen an den Gelenken reduziert werden.

Lesetipp: Stärke deine Knochen und lindere Gelenkschmerzen mit diesem natürlichen Drink

7. Koriander gegen Grippe

Mann und Frau nutzen Heilwirkung von Koriander gegen Grippe

Koriander wirkt nicht nur antibakteriell, sondern enthält auch die Vitamine A und C und zeichnet sich durch schleimlösende Eigenschaften aus – ein perfektes Heilkraut gegen Erkältungen und Grippe. 

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Zwiebelkur gegen Husten, Grippe und Allergien

In Venezuela ist Koriander ganz besonders beliebt. Dieses Gewürz mit Heilwirkung ist von typischen venezolanischen Gerichten nicht wegzudenken. Auch als Heilkraut wird es für unterschiedlichste Anwendungen sehr geschätzt.

Auch interessant