Kavitation: Anwendung in der ästhetischen Medizin

Die Kavitation ist eine nicht-aggressive Liposkulpturtechnik, die weder eine Operation noch eine Anästhesie oder einen Krankenhausaufenthalt erfordert. Sie ist ideal für alle, die ihre Figur formen wollen. Möchtest du mehr darüber erfahren? Dann lies weiter!
Kavitation: Anwendung in der ästhetischen Medizin

Letzte Aktualisierung: 15. Oktober 2021

Die Kavitation ist eine kosmetische Behandlung, die als Alternative zur Fettabsaugung immer mehr Zuspruch findet, insbesondere bei Frauen. Dennoch handelt es sich hierbei nicht um einen Eingriff zur Gewichtsreduktion. Worum genau geht also?

Bei diesen nicht-invasiven Behandlungen werden Werkzeuge eingesetzt, um lokalisiertes Fett und Cellulite zu reduzieren. Im Vergleich zur chirurgischen Fettabsaugung ist die Kavitation kostengünstiger. Außerdem kann die Person, die sich einer solchen Behandlung unterzieht, ihre Aktivitäten wie gewohnt fortsetzen.

Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Der Wirkungsmechanismus der Kavitation

Bei der Kavitation handelt es sich um ein mechanisches Phänomen, das durch hochintensive und niederfrequente Energie erzeugt wird. Diese Wellen durchdringen biologisches Gewebe und erzeugen Hohlräume, Mikrobläschen, die wachsen, bis sie implodieren.

Dabei platzen nicht nur die Zellen, sondern auch die großen Moleküle, aus denen sie bestehen – die Fette, die in den Adipozyten (Fettzellen) in Form von Triglyceriden enthalten sind. Diese werden durch die Wirkung von Lipase-Enzymen in Fettsäuren und Glycerin aufgespalten.

Eine im Aesthetic Surgery Journal veröffentlichte Studie kommt zu dem Schluss, dass die Produkte, die bei der Zerstörung dieser Fettzellen entstehen, auf physiologischem Wege absorbiert und ausgeschieden werden. Es besteht also kein Risiko einer Embolie.

Kavitation - Foto einer Behandlung
Die Kavitation ist eine beliebte nicht-invasive Alternative zur chirurgischen Fettabsaugung, um die Figur zu formen.

Die Anwendungsbereiche der Kavitation

Heutzutage wird diese Technik nicht nur zu ästhetischen, sondern auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Die Behandlungszeit für jeden Bereich beträgt 10 bis 15 Minuten. Außerdem wird nur ein Bereich pro Sitzung behandelt (Gesäß, Bauch, Innen- oder Außenseite der Beine). Die Behandlung ist geeignet für:

  • Reduktion von lokalem Fett
  • Verringerung von Cellulite
  • Rückbildung von Ödemen (mit hohem Proteingehalt)
  • Hämatome
  • Verringerung der Fibrose in hypertrophen Narben und fibrotischen Bereichen

Was sind die Vorteile der Kavitation?

Die Kavitation dient hauptsächlich der ästhetischen Optimierung, hat aber auch andere gesundheitliche Vorteile. Zum einen handelt es sich um ein nicht-invasives, schmerzfreies Verfahren, das in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger körperlicher Betätigung hervorragende Ergebnisse erzielt.

  • Die Kavitation ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet.
  • Es können alle Hauttypen behandelt werden.
  • Außerdem ist sie eine der attraktivsten Optionen für diejenigen, die ihre Figur formen möchten. Denn sie ist besser als eine chirurgische Fettabsaugung (diese ist komplizierter und teurer, birgt mehr Risiken und erfordert eine postoperative Behandlung).
  • Die Haut wird elastischer, so dass sie eine gute Alternative für eine Bauchdeckenstraffung darstellt.
  • Sie verbessert die Ergebnisse der Fettabsaugung, indem sie zu einer natürlichen Straffung der Haut beiträgt.

Das Verfahren

In jeder Sitzung werden Körperbereiche von fünf mal fünf Zentimetern behandelt. Es wird jedoch nicht empfohlen, mehr als zwei Bereiche dieser Größe in einer Sitzung zu behandeln. Es entstehen keine Entzündungen oder lokale Ödeme. Obwohl sich die Volumenreduktion in der Regel direkt nach jeder Sitzung messen lässt, kann dies auch erst nach 48 oder 72 Stunden der Fall sein.

Klinische Studien, die in Lasers in Surgery and Medicine veröffentlicht wurden, ergaben, dass der Bauchumfang in nur einer Sitzung um 1,3 bis 2,5 Zentimeter und nach drei Sitzungen um 2,5 bis 3,8 Zentimeter abnahm.

Das Auftreten von Rötungen und kleinen Bläschen auf der Haut im behandelten Bereich ist normal. Diese Erscheinungen klingen jedoch innerhalb weniger Minuten von selbst ab. Die Patientin verlässt die Praxis mit einem Kompressionsmieder, um die Modellierung des Bereichs am Ende des Eingriffs zu unterstützen.

Die Anzahl der Sitzungen

Die Kavitation erfordert mindestens 8 Sitzungen. Der Patient oder die Patientin ist gehalten, im Verlauf der Behandlung alle medizinischen Anweisungen zu befolgen. Außerdem erfolgen die einzelnen Sitzungen im Abstand von jeweils 15 Tagen.

Kontraindikationen der Kavitation

So gut wie jeder kann sich dieser Behandlung unterziehen, es sei denn, es bestehen Kontraindikationen aufgrund bestimmter medizinischer Eingriffe oder spezifischer gesundheitlicher Probleme.

Die Behandlung ist nicht geeignet für:

  • Menschen mit Dyslipidämien
  • Menschen mit Herzschrittmachern oder darunter liegenden Metallprothesen
  • Hautallergien, Infektionen oder bestehende Wunden
  • Schwangere Frauen
  • Eine infraumbilikale Pannikulektomie (Bauchdeckenstraffung unterhalb des Bauchnabels) bei Frauen mit einer Spirale
  • Darüber hinaus wird die Kavitation nicht in den Bereichen empfohlen, in denen Knochen vorhanden sind, in der Nähe der anterosuperioren Iliakalwirbelsäule, da sie Wellenreflexionen oder spätere Hautschäden verursachen könnte. Dies geht aus einer Studie hervor, die in Seminars in Cutaneous Medicine and Surgery veröffentlicht wurde.
Kavitation - Frau bei einer Behandlung
Kavitation ist für die meisten Menschen ein sicheres Verfahren. In manchen Fällen ist sie jedoch nicht geeignet, daher solltest du immer deinen Arzt konsultieren.

Empfehlungen für die Zeit nach der Behandlung

Um die Wirksamkeit der Behandlung nach einer lipolytischen Behandlung zu erhöhen, solltest du dich mindestens 30 Minuten lang körperlich betätigen (Gehen, Laufband, Fahrrad, Vibrationsplatte usw.).

Dies trägt dazu bei, den Stoffwechsel der freigesetzten Triglyceride zu beschleunigen. Des Weiteren verhindert dies, dass sie von gesunden Fettzellen wieder in das Fettgewebe aufgenommen werden.

Außerdem musst du dich in den Tagen nach der Behandlung an eine fettarme Ernährung halten und viel Flüssigkeit zu dir nehmen. Dies soll verhindern, dass sich nach dem Eingriff unerwünschte Fettpolster bilden.

Was du unbedingt beachten solltest

Die Effekte der Kavitation sind intensiv. Daher sollte diese Behandlung nur von einer geschulten Person durchgeführt werden, die sich auf dieses Verfahren spezialisiert hat. Da die Beseitigung von Fettzellen über die Leber erfolgt, muss ein Arzt vorab feststellen, ob eine Person gesund genug ist, um sich einer solchen Behandlung zu unterziehen.

Es könnte dich interessieren ...
Radiofrequenzen für Gesichtsbehandlungen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Radiofrequenzen für Gesichtsbehandlungen

Immer häufiger kommen Radiofrequenzen zur Hautstraffung zum Einsatz, denn es handelt sich um eine der modernsten, nicht-invasiven Schönheitsbehandl...



  • Saedi N, Kaminer M. New waves for fat reduction: high-intensity focused ultrasound. Semin Cutan Med Surg 2013
  • Alizadeh Z, Halabchi F, Mazaheri R, Abolhasani M, Tabesh M. Review of the Mechanisms and Effects of Noninvasive Body Contouring Devices on Cellulite and Subcutaneous Fat. Int J Endocrinol Metab. 2016;14(4):e36727. Published 2016 Jul 3. doi:10.5812/ijem.36727
  • Moreno-Moraga J, Valero-Altes T, Riquelme AM, Isarria-Marcosy MI, de la Torre JR. Body contouring by non-
    invasive transdermal focused ultrasound. Lasers Surg Med 2007
  • Mahmoud ELdesoky MT, Mohamed Abutaleb EE, Mohamed Mousa GS. Ultrasound cavitation versus cryolipolysis for non-invasive body contouring. Australas J Dermatol. 2016;57(4):288-293. doi:10.1111/ajd.12386
  • Brennen CE. Cavitation in medicine. Interface Focus. 2015;5(5):20150022.
  • Garcia O., Jr., Schafer M. The effects of nonfocused external ultrasound on tissue temperature and adipocyte morphology. Aesthetic Surgery Journal2013
  • Moravvej, Hamideh et al. “Focused Ultrasound Lipolysis in the Treatment of Abdominal Cellulite: An Open-Label Study.” Journal of lasers in medical sciences vol. 6,3 (2015)