Kann man in Corona-Zeiten Blut spenden?

21 Mai, 2020
Es ist nichts mehr, wie es noch vor Kurzem war. Die Corona-Pandemie hat viele Veränderungen für uns alle mit sich gebracht und wir stehen deshalb auch vor vielen Fragen. Du möchtest wissen, ob es in Corona-Zeiten möglich ist, Blut zu spenden? Dann lies weiter, denn heute berichten wir über dieses Thema. 

Normalerweise kann jeder Erwachsene, der gesund und fit ist, Blut spenden. Dies ist sehr wichtig, um anderen in Notfällen zu helfen und Leben zu retten. Während der Corona-Krise sind Spender ganz besonders gefragt. Deshalb erklären wir in unserem heutigen Artikel, was sich beim Blutspenden verändert hat und wer Blut spenden kann.

Warum ist es so wichtig, Blut zu spenden?

Blutspender haben die Gewissheit, dass sie dazu beitragen, Menschenleben zu retten. Es handelt sich um ein Geschenk für alle, die sich in einer Notsituation befinden und eine Bluttransfusion benötigen. 

Regelmäßige Blutspenden sind wichtig, damit immer ausreichend Blutreserven vorhanden sind, die dann bei Bedarf zum Einsatz kommen. Die Spende ist eine altruistische Geste, denn die Freiwilligen erhalten dafür keine finanzielle Entschädigung. Es handelt sich um verantwortungsbewusste, freiwillige und anonyme Bürger.

Während der derzeitigen Pandemie benötigen mehr Menschen ärztliche Betreuung, deshalb ist auch das Bedürfnis an Blutspenden größer. Die nötigen Blutreserven müssen in dieser schwierigen Zeit unbedingt garantiert werden. Es werden also Spender benötigt, die mit ihrer Großzügigkeit einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden leisten.

Blut spenden

Noch ein interessanter Artikel: Coronavirus: Welche Rolle spielt die Blutgruppe?

Wie kann man in Corona-Zeiten Blut spenden?

Bevor du den Entschluss fasst, Blut zu spenden, solltest du über alle Vorsorgemaßnahmen Bescheid wissen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Spezifische Protokolle garantieren in diesem Fall das Wohl des Spenders. Einige davon sind:

  • Du musst dir zuerst einen Termin ausmachen. Informiere dich bei der zuständigen Stelle, wie das genau funktioniert.
  • Darüber hinaus sind die allgemeinen Vorsorgemaßnahmen grundlegend: 
    • Die Hände gründlich waschen.
    • Nicht mit den Händen an die Nase oder den Mund greifen.
    • In ein Taschentuch husten oder niesen (oder in die Armbeuge, falls keines vorhanden ist).
    • Soziale Distanz halten.
    • Während dem Blutspenden wenn möglich eine Maske tragen.
    • Über mögliche Symptome im Zusammenhang mit COVID-19  informieren.

Beim Blutspenden werden alle Sicherheitsregeln, die von der zuständigen Gesundheitsbehörde festgelegt werden, genau eingehalten. Bei möglichen Anzeichen oder verdächtigen Symptomen wird entsprechend informiert.

Wo kann man Blut spenden?

In Deutschland organisiert das Rote Kreuz den Blutspendedienst. Auf der entsprechenden Webseite findest du die Hotline und auch weitere Informationen über die Möglichkeiten, sich in den verschiedenen Bundesländern als Spender zu melden.

Mann beim Blut spenden

Noch ein interessanter Artikel: Coronavirus: Bestimmte Umgebungsbedingungen erhöhen die Ansteckungsgefahr

Wer kann sich als Spender melden?

Derzeit gibt es keine wissenschaftliche Evidenz für die Übertragbarkeit des Erregers SARS-CoV-2 durch Blut und Blutprodukte. Deshalb werden auch keine entsprechenden Tests durchgeführt.

Ob eine Blutspende möglich oder eine Rückstellung erforderlich ist, wird in der Regel nach folgenden Maßgaben entschieden:

  • Wer gesund und fit ist, kann sich zum Blutspenden melden.
  • Sollten Spendewillige Symptome wie Halskratzen, Husten, Kurzatmigkeit oder Schüttelfrost aufweisen, werden sie in der Regel 4 Wochen zurückgestellt.
  • Bei einer Körpertemperatur von 37,5º C oder höher ist keine Blutspende möglich. Spendewillige werden ebenfalls für 4 Wochen zurückgestellt.
  • Menschen, die Kontakt zu einem COVID-19-Patienten hatten, werden für 2 Wochen zurückgestellt.
  • Mit SARS-CoV-2 infizierte Menschen müssen für 4 Wochen nach Ausheilung zurückgestellt werden.

Blutspenden während der Corona-Krise

Wir möchten noch einmal daran erinnern, dass es gerade in Krisenzeiten sehr wichtig ist, Blut zu spenden, um ausreichend Reserven zu haben. Mit den richtigen Sicherheitsvorschriften kann (fast) jeder einen Beitrag leisten, um das Leben anderer Menschen zu retten. 

  • Salud O panamericana de. La OPS advierte sobre la posible escasez de sangre durante la pandemia de la COVID-19 – OPS/OMS | Organización Panamericana de la Salud [Internet]. [cited 2020 May 5]. Available from: https://www.paho.org/es/noticias/10-4-2020-ops-advierte-sobre-posible-escasez-sangre-durante-pandemia-covid-19
  • OMS | ¿Por qué es importante donar sangre? [Internet]. [cited 2020 May 5]. Available from: https://www.who.int/features/qa/61/es/
  • ORGANIZACION MUNDIAL DE LA SALUD. OMS | ¿Por qué es importante donar sangre? WHO. 2016;
  • Navarra A de donantes de sangre de. DONACIÓN DE SANGRE Y MEDIDAS PREVENTIVAS ANTE EL CORONAVIRUS (actualización) – Noticias – Adona [Internet]. [cited 2020 May 5]. Available from: https://www.adona.es/es/actualidad/noticias/donacion-de-sangre-y-medidas-preventivas-ante-el-coronavirus
  • Ministerio de sanidad. 2020.Transfusión y CORONAVIRUS Infección por nuevo coronavirus (COVID-19).
  • FDA. Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) [Internet]. [cited 2020 May 5]. Available from: https://www.fda.gov/emergency-preparedness-and-response/counterterrorism-and-emerging-threats/coronavirus-disease-2019-covid-19