Kamille und Zimt gegen einen erhöhten Blutzuckerspiegel und Diabetes

· 26 April, 2016
Kamille kann helfen, den Blutzuckerspiegel nach dem Essen zu regulieren. Zimt wiederum fördert den Zellstoffwechsel und verbessert die Insulinreaktion.

Wenn der Blutzuckerspiegel beim Messen über 180 beträgt, ist dieser wahrscheinlich zu hoch. Dies ist ein Hinweis darauf, dass dem Körper nicht ausreichend Insulin zur Verfügung steht, ein Hormon, das für einen ausgeglichenen Zuckerhaushalt verantwortlich ist.

Wenn man nicht auf den Blutzuckerspiegel achtet und ständig erhöhte Werte auftreten, kann es zu chronischem Diabetes kommen, der wiederum verschiedene Beschwerden nach sich zieht.

In den meisten Fällen wird ein erhöhter Blutzuckerspiegel durch schlechte Ernährungsgewohneheiten, insbesondere erhöhtem Zuckerkonsum, verursacht.

Doch auch Bewegungsmangel, Tabak, Stress sowie verschiedene Medikamente können dazu führen.

Das Gefühl von Müdigkeit, Veränderungen beim Harnlassen und Dehydratation sind einige der Anzeichen, die auf erhöhte Blutzuckerwerte hinweisen.

Glücklicherweise gibt es verschiedene natürliche Mittel, die helfen können, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, bevor sich dieser weiterhin verschlechtert und negative Konsequenzen mit sich bringt.

In unserem heutigen Beitrag stellen wir dir ein wirksames Heilmittel aus Kamille und Zimt vor, das sehr beliebt ist, da damit Diabetes Typ 2 kontrolliert werden kann.

Warum Kamille und Zimt die Blutzuckerwerte stabilisieren können

Sowohl Kamille als auch Zimt haben verschiedenste medizinale Wirkungen, die schon seit alters her verwendet werden.

Beide wirken entzündungshemmend und enthalten aktive Wirkstoffe, die helfen, erhöhte Blutzuckerwerte zu regulieren.

Sie helfen ebenfalls bei verschiedenen Verdauungsbeschwerden und unterstützen die Gesundheit des Herz-Gefäß-Systems sowie des Nervensystems.

Doch es ist noch gar nicht lange her, dass man festgestellt hat, dass Kamille und Zimt in Kombination ausgezeichnete Resultate bei Diabetes Typ 2 erzielen können.

Die Kamille ist sehr vielseitig einsetzbar: Hämorrhoiden natürlich mit Kamille behandeln

Vorzüge der Kamille

Kamille regelt den Blutzuckerspiegel

Dieses weitverbreitete Heilkraut wird schon seit Langem in zahlreichen Forschungsstudien untersucht. Kamille ist insbesondere bei Verdauungsbeschwerden und psychologischen Leiden wie Stress, Angst oder Schlaflosigkeit sehr beliebt.

In einer Studie über die Vorzüge der Kamille konnte festgestellt werden, dass dieses Kraut eine wichtige Menge an Quercetin liefert, das hilft, Störungen des Zuckerhaushaltes nach dem Essen vorzubeugen.

Dieses hochwirksame Antioxidans verlangsamt die Aufnahme des Zuckers im Darm. So hat der Organismus ausreichend Zeit, die Glukose richtig zu verstoffwechseln.

Vorzüge von Zimt

Zimt gegen erhöhten Blutzuckerspiegel

Zimt ist aufgrund des angenehmen Aromas und des besonderen Geschmackes sehr beliebt. Dieses Gewürz zeichnet sich jedoch auch duch zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus.

Der regelmäßige Konsum von Zimt in bescheidenen Mengen, fördert die gute Distribution der Glukose durch das Insulin, wobei der Zellstoffwechsel des ganzen Organismus verbessert wird.

Nach der Einnahme von Zimt stimulieren die darin enthaltenen aktiven Wirkstoffe anscheinend Enzyme, die dafür verantwortlich sind, die Zellreaktion auf Insulin zu verbessern.

Darüber hinaus unterstützt eine der im Zimt enthaltenen bioaktiven Substanzen die Umwandlung von Zucker zu Energie.

Lesetipp: Heilwasser aus Apfel und Zimt, um den Stoffwechsel anzukurbeln

Wie wird das Heilmittel aus Kamille und Zimt zubereitet?

Kamille und Zimt gegen erhöhten Blutzuckerspiegel

Für die Zubereitung dieses Hausmittels kannst du einfach etwas Kamille mit einer kleinen Menge Zimt vermischen und damit einen Tee zubereiten. Dieser enthät nur wenige Kalorien und kann täglich getrunken werden, um von den Vorteilen zu profitieren.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Kamillenblüten (10 g)
  • 1 Teelöffel Ceylon-Zimt (5 g)

Zubereitung

  • Den Zimt ins Wasser geben und zum Kochen bringen.
  • Danach werden die Kamillenblüten mit diesem Wasser überbrüht.
  • 10 Minuten ziehen lassen und danach sieben.

Einnahme

  • Trinke davon eine Tasse täglich nach der Hauptmahlzeit oder auf nüchternen Magen.
  • Wenn du diesen Tee zwei bis drei Wochen lang regelmäßig trinkst, wirst du den Unterschied spüren.

Gegenanzeigen

  • Dieses Hausmittel sollte bei Leberbeschwerden nicht eingenommen werden.
  • Auch Patienten, die Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel zum gleichen Zweck einnehmen, sollten diesen Tee nicht in großen Mengen trinken.
  • Du solltest auf keinen Fall mehr als die empfohlene Menge Zimt einnehmen, da dieser ansonsten giftig wirken könnte.

Es ist nicht zu vergessen, dass es sich um ein Naturheilmittel handelt, das eine ärztliche Behandlung auf keinen Fall ersetzen kann. Falls du irgendwelche zweifel hast, solltest du einen Facharzt konsultieren.

Die Ergebnisse hängen weitgehend von der Regelmäßigkeit ab, mit der du diesen Tee zu dir nimmst. Natürlich sind auch andere gesunde Gewohnheiten von größter Wichtigkeit, um Diabetes Typ 2 in den Griff zu bekommen.