Heilender Apfeltee mit Zimt, Anis und Nelken

8 Juli, 2014
Die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Apfels bleiben auch im Tee erhalten. In Kombination mit Zimt helfen diese bei der Regulierung des Cholesterinspiegels. Anis zeichnet sich durch entzündungshemmende Eigenschaften aus.

Ein Tee ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen und außerdem heilende Wirkstoffe einzunhemen je nach den Heilkräutern, die dazu verwendet werden. Heute zeigen wir dir, wie du einen Apfeltee mit Zimt, Anis und Nelken zubereiten kannst.

Ein köstliches Getränk, das sich außerdem durch hervorragende, gesundheitsfördernde Eigenschaften auszeichnet.

Eigenschaften von Apfeltee

Apfeltee ist eine einfache und ausgezeichnete Möglichkeit von den Wirkstoffen dieser köstlichen Frucht zu profitieren. Der Apfel ist eine hervorragende Quelle von Vitamin A und Kalium.

Schon eine kleine Portion enthält 159 mg Kalium und 73 internationale Einheiten (IE) an Vitamin A. Diese Wirkstoffe bleiben auch im Tee erhalten, er ist also sehr empfehlenswert.

Lesetipp: Ist ein grüner Apfel besser als ein roter Apfel?

Eigenschaften des Zimttees

Zimt ist nicht nur für seine aphrodisiakischen Eigenschaften bekannt, dieses Gewürz beinhaltet überdies auch Cinnamtannin B1.

Folglich ist Zimttee zur Vorsorge gegen Diabetes sowie für die Regulierung des Zuckerhaushalts bei Patienten mit Diabetes Typ 2 empfehlenswert, ganz besonders wenn er auf nüchternen Magen getrunken wird.

Außerdem enthält Zimttee Nährstoffe wie Eisen, Ballaststoffe sowie Kalzium und ist deshalb gut für das Verdauungssytem. Zimt hilft auch bei der Reduzierung von Cholesterin im Blut.

Eigenschaften des Anistees

Dieser Tee ist sehr aromatisch und besitzt überdies medizinische Eigenschaften.

Er ist ausgezeichnet für das Verdauungssystem, wirkt entzündungshemmend sowie schleimlösend und ist ein gutes Mittel gegen Husten, außerdem ist Anis nervenberuhigend und hilft auch bei der Regulieung des Menstruationszyklus.

Eigenschaften des Nelkentees

Tee mit Gewürznelken wirkt ausgezeichnet gegen durch Pilzerkrankungen hervorgerufene Scheidenentzündungen, da diese überdies den Wirkstoff Oleorosin enthalten.

Außerdem helfen Nelken bei der Heilung von Beschwerden im Mundbereich, wie etwa bei Bildung von Plaque oder Zahnfleischentzündungen. Nelken sind auch als Antioxidantien bekannt und aktivieren den Metabolismus, sie können bei der Vorsorge gegen altersbedingte Erkrankungen helfen.

Lesetipp: Hausmittel gegen Husten aus Zimt und Ingwer

Zubereitung

Zutaten

  • 1 Apfel (egal welche Sorte)
  • 1 Sternanis
  • eine Gewürznelke
  • 1 Zimtstange
  • Wasser
  • Zucker oder Süßstoff Ihrer Wahl

Sie benötigen…

  • einen Topf
  • ein Sieb
  • einen Krug
  • einen Holzlöffel
  • ein Messer

Kochanleitung

  1. Wasche den Apfel und schneide ihn dann in kleine Würfel. Die Schale mitkochen, aber Stiel und Kerne entfernen.
  2. In einem Topf mit ungefähr 5 Tassen Wasser werden die Apfelstücke dann bei mittlerer Hitze gekocht bis sie weich sind (ungefähr 5-6 Minuten).
  3. Jetzt geben wir die Nelke, den Sternanis sowie die Zimtstange dazu und lassen alles zusammen ungefähr 8 Minuten lang ziehen.
  4. Danach wird der Tee gesiebt, so dass nur noch die Flüssigkeit übrig bleibt. Diese wird dann in einem Glaskrug aufbewahrt. Du kannst den Tee dann nach Wunsch mit einer halben Tasse Zucker oder einem anderen Süßstoff süßen. Verrühre den Zucker dann gut mit einem Holzlöffel, bis er sich aufgelöst hat. Dieser Tee schmeckt dann auch ohne Zucker köstlich, du kannst selbst ausprobieren, wie er dir am besten mundet.
  5. Dann ist der Apfeltee fertig und kann serviert werden. Du kannst den Apfeltee dann im Kühlschrank bis zu drei Tagen aufbewahren.
  • Boyer, J., & Liu, R. H. (2004). Apple phytochemicals and their health benefits. Nutrition Journal. https://doi.org/10.1186/1475-2891-3-1
  • Gruenwald, J., Freder, J., & Armbruester, N. (2010). Cinnamon and health. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/10408390902773052