Hausmittel, das helfen kann den Körper zu entgiften und das Herz zu stärken

· 15 Januar, 2016
Schlechte Ernährung und Bewegungsmangel führen zur langsamen Vergiftung des Organismus, was mittel- und langfristig zu chronischen Krankheiten führen kann.

Wer ein gesundes Herz möchte, sollte auch auf einen gesunden Lebensstil achten. Dazu gehört eine ausgeglichene Ernährung sowie regelmäßige Bewegung. Leider sind sich viele nicht über die Wichtigkeit guter Lebensgewohnheiten bewusst  – nicht nur um das Herz, sondern den Körper gesund zu halten.

Schlechte Ernährung und Bewegungsmangel führen zur langsamen Vergiftung des Organismus, was mittel- und langfristig zu chronischen Krankheiten führen kann.

Aus diesem Grund werden reinigende Hausmittel empfohlen, die helfen, Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten und die lebenswichtigen Organe (dazu gehört auch das Herz-Gefäß-System) zu schützen.

Heute empfehlen wir dir ein interessantes Rezept mit nur zwei Zutaten, das stark antioxidativ wirkt. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Naturheilmittel mit Zitrone und Cayennepfeffer

Die Kombination von Naturmitteln wie Zitrone und Cayennepfeffer ist ausgezeichnet, um ein Getränk mit entgiftender Wirkung herzustellen, das Schadstoffe, die sich im Blut und verschiedenen Organen ansammeln, aus dem Körper auszuleiten vermag.

Die Zitrone ist für ihre basenbildenden Eigenschaften bekannt, die helfen den pH-Wert zu regulieren. Außerdem hat sie reinigende und abschwellende Eigenschaften, welche helfen, den Körper vor Infektionen und anderen Gesundheitsbeschwerden zu schützen.

Cayennepfeffer wirkt schmerz- und entzündungslindernd und kann deshalb bei verschiedenen Beschwerden und Entzündungsprozessen im Organismus sehr hilfreich sein.

Damit du dich selbst von der Wirkung dieses Hausmittels überzeugen kannst, beschreiben wir anschließend die verschiedenen Vorzüge beider Zutaten etwas genauer.

So kannst du deinen Metabolismus fördern: Den Stoffwechsel mit Grüntee und Cayennepfeffer aktivieren

Vorzüge der Zitrone

Zitrone

Die Zitrone enthält nicht nur wertvolle Antioxidantien und Ballaststoffe, sie wirkt – wie bereits erwähnt – auch basenbildend und reduziert deshalb die Säure im Körper, die für verschiedene leichtere, aber auch chronische Krankheiten verantwortlich sein kann.

Die Nährstoffe dieser Zitrusfrucht fördern den Ausgleich des Zellstoffwechsels, womit gleichzeitig der Fettabbau sowie die Regulierung von Cholesterin- und Triglyceridspiegel unterstützt werden.

Das in der Zitrone enthaltene Kalium und Magnesium trägt dazu bei, den Blutdruck zu normalisieren. So kann das Risiko für einen Herzinfarkt oder Hirnschlag reduziert werden.

Darüber hinaus enthält die Zitrone eine signifikante Menge an Bioflavonoiden. Das sind Substanzen, die die Blutgefäße stärken und das Herz schützen.

Vorzüge des Cayennepfeffers

Cayennepfeffer

Dieses Gewürz verwendet man für die Zubereitung verschiedenster Rezepte. Doch Cayennepfeffer hat auch einen besonderen Platz in der Alternativmedizin.

Der darin enthaltene aktive Wirkstoff Capsaicin, der diesem Gewürz die typische Schärfe verleiht, fördert die Herz-Gefäß-Gesundheit.

Capsaicin stimuliert die Durchblutung und beugt Blutgerinnseln und Thrombose vor, die für ernsthaftere Herzbeschwerden verantwortlich sein können.

Die Wirkstoffe des Cayennepfeffers nähren die Zellen und die Arterien, Venen und Kapillargefäße, was den Blutfluss erleichtert.

Darüber hinaus kann mit Cayennepfeffer der Blutdruck reduziert werden, was ebenfalls die Arbeit des Herzens und den Blutfluss im ganzen Körper fördert.

Hausmittel, das den Körper entgiftet und das Herz stärkt

Zitronensaft

Diese zwei Zutaten hast du vielleicht in deiner Küche vorrätig.

Die Zubereitung dieses Hausmittels ist sehr einfach. Wichtig ist jedoch, dieses täglich einzunehmen, um von allen Vorteilen zu profitieren.

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer (5 g)
  • 1/2 Glas Wasser (100 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und danach etwas abkühlen lassen.
  • Den Zitronensaft sowie den Cayennepfeffer dann dazugeben und alles gut verrühren.

Einnahme

  • Dieses Getränk wird dann sofort nach der Zubereitung eingenommen, am besten am Morgen auf nüchternen Magen.
  • Da es entgiftend wirkt, empfiehlt es sich, das Mixgetränk dann täglich einen Monat lang zu trinken.
  • Du kannst diese Kur drei Mal im Jahr wiederholen, um deinen Körper fit zu halten.

Die Zitrone ist nicht nur gesund, sie kann auch für andere Zwecke verwendet werden: Verschiedene Hausmittel mit Zitrone

Gegenanzeigen

Personen, die blutverdünnende Arzneimittel (wie beispielsweise Aspirin, Coumadin sowie Warfarin) einnehmen, sollten dieses Hausmittel nicht einnehmen.

Bei manchen Personen kann der Cayennepfeffer Allergien auslösen, insbesondere bei jenen, die auch auf Avocado, Banane, Kastanie oder Kiwi allergisch sind.

Du solltest auf keinen Fall mehr als die empfohlene Menge einnehmen, Capsaicin kann nämlich in Übermaßen Leber- und Nierenschäden verursachen.