Hausgemachte Cremes zur Hautstraffung und gegen Cellulite

20 Oktober, 2015
Zusätzlich zu diesen Mitteln gegen Cellulite, solltest du viel Wasser trinken, um die Ausleitung von Schadstoffen und überschüßiger Flüssigkeit zu fördern.

Cellulite ist ein Schönheitsproblem, das viele Frauen betrifft, egal in welchem Alter, welcher Herkunft und mit welchem Körperbau.

Bei Übergewicht oder Fettleibigkeit ist zwar das Risiko für Cellulite größer, doch auch sehr schlanke Körper können daran leiden.

Bei Cellulite, auch als Orangenhaut bekannt, entstehen Fett-, Wasser- und Schadstoffknötchen an bestimmten Körperzonen, welche die typischen Dellen verursachen.

Es gibt verschiedenste Behandlungen und Techniken, um diese zu beseitigen und die Haut zu pflegen, diese sind jedoch oft sehr kostspielig. Doch es gibt auchwirksame natürliche Alternativen, die Cellulite verringern können.

Heute empfehlen wir dir 4 wunderbare natürliche hautstraffende Cremes, die du zu Hause zubereiten kannst, um deine Haut zu behandeln.

1. Kaffe-Creme

Kaffee-Creme gegen Cellulite

Kaffee ist für Schönheitsprodukte sehr beliebt, da es sich erwiesen hat, dass er wichtige Eigenschaften zur Hautpflege hat.

Heute nutzen wir den Kaffee auf natürliche Weise, um Cellulite zu verringern. Koffein verbessert nämlich die Durchblutung und ermöglicht Beseitigung von Schadstoffen.

Zutaten

  • 1/4 Tasse Kaffee
  • 3/4 Tasse Olivenöl
  • 1 1/2 Tassen Zucker

Zubereitung

  • Vermische alle Zutaten in einem sauberen Gefäß, bis eine dicke, klebrige Masse entsteht.
  • Trage die Mischung nun auf die zu behandelnden Zonen auf, massiere diese und lass die Creme 10 Minuten einwirken.
  • Für optimale Resultate solltest du dies mindestens 3 Mal in der Woche durchführen.

Lesetipp:Kaffee für kosmetische Behandlungen

2. Kokosöl-Creme

Kokosöl-Creme gegen Cellulite

Kokosöl ist als natürlicher Feuchtigkeitsspender sehr bekannt und beliebt. Dieses kostbare Öl hilft auch bei der Regenerierung der Haut.

In dieser Behandlung wird dieses mit 2 Zitrusfrüchten, die reich an Antioxidantien sind, kombiniert. Das Lymphsystem wird damit stimuliert, Toxine abgebaut und die Hautgesundheit verbessert.

Zutaten

  • 7 Tropfen Zitronenessenz
  • 15 ml Grapefruitsaft
  • 90 gr Kokosöl

Zubereitung

  • Vermische alle Zutaten in einer Schale bis eine homogene creme- oder gelartige Masse entsteht.
  • Reinige die zu behandelnde Zone, damit die Creme von der Haut richtig aufgenommen wird.
  • Trage die Creme sanft anhand einer kreisförmigen Massage auf.
  • Verwende diese Behandlung mindestens 3-4 Mal in der Woche.

3. Rosmarin-Avokadokern-Creme

Rosmarin gegen Cellulite

Rosmarinöl aktiviert die Durchblutung, was die Reduzierung von Cellulite fördert.

Für diese Creme wird das Öl mit dem Avocadokern vermischt, da dieser Antioxidantien und andere wichtige Nährstoffe enthält. So kannst du ein natürliches Anticellulitemittel herstellen, das deine Haut strafft und schön wirken lässt.

Zutaten

  • Rosmarinöl
  • Avokadokern
  • 30 ml Wasser

Zubereitung

  • Verwende einen Hammer, um den Avokadokern zu zerstoßen, oder eine Küchenreibe, um so Pulver zu gewinnen.
  • Vermische dieses mit dem Wasser und dem Rosmarinöl bis eine dickflüssige Paste entsteht.
  • Diese Paste mit einer sanften Massage auf Beine und Po auftragen.

Mehr zum Thema: Rosmarintinktur gegen Cellulite

4. Aloe-Vera-Creme

Aloe gegen Cellulite

Aloe nährt, tonifiziert und repariert die Haut in kurzer Zeit.

Diese Anticellulitecreme wirkt ausgezeichnet, außerdem wird die Haut damit elastischer. 

Zutaten

  • 200 ml Aloe-Gel
  • 15 gr Zucker
  • 75 gr Olivenöl

Zubereitung

  • Schneide ein Aloe-Blatt auf und entnimm das Gel. Dieses wird dann mit dem Zucker und dem Olivenöl vermischt.
  • Die cremige Mischung wird mit kreisförmigen Massagen auf die saubere Haut aufgetragen, so dass sie gut in die Haut eindringen kann. 
  • Wiederhole diese Behandlung 3 Mal in der Woche, um optimale Resultate zu erzielen.
Auch interessant