Haarentfernung zu Hause – natürliche Alternativen

· 26 September, 2015
Um positive Resultate zu erzielen, ist bei diesen alternativen Techniken Konstanz gefordert.

Die Körperbehaarung ist von Person zu Person sehr verschieden. Egal ob dicht oder weniger dicht, der allgemeine Trend ist, die Haare zu entfernen. Dazu gibt es verschiedene Techniken, doch viele sind schmerzhaft und oft auch sehr kostspielig. Es gibt jedoch auch natürliche Methoden zur Haarentfernung zu Hause, die günstig und schmerzfrei sind.

Diese natürlichen Methoden sind einfach und schnell anzuwenden und erzielen positive Ergebnisse. Bevor du dich für eine dieser Techniken zur Haarentfernung zu Hause entscheidest, solltest du dir darüber im klaren sein, dass du diese regelmäßig und beharrlich anwenden musst. Probiere es aus!

Natron zu Haarentfernung zu HauseNatron für die Haarentfernung zu Hause

Diese Haarentfernungstechnik wird jeden Abend durchgeführt, um positive Ergebnisse zu erzielen.

Vorgehensweise

  • 1 EL Natron in 200 ml kochendes Wasser geben und abkühlen lassen. Danach etwas Watte oder eine Mullbinde mit der Mischung befeuchten und auf die gewünschte Zone auflegen. Mit einem Verband befestigen. Am nächsten Morgen den Verband entfernen und reichlich Feuchtigkeitscreme auftragen, um das Austrocknen der Haut zu vermeiden.
  • Bereits nach 2-3 Tagen zeigt sich eine Veränderung.

Lies auch: Verbrennungen behandeln mit Natron

Sugaring

Zitronensaft für die Haarentfernung zu Hause

Diese Technik zur Haarentfernung zu Hause ist vor allem beliebt, weil sie sehr schnell geht.

Vorgehensweise

  • 440 g Zucker und den Saft 1 Zitrone in einen Topf geben. Falls nötig, etwas Wasser dazugeben (der Zucker sollte komplett befeuchtet sein). Bei mittlerer Temperatur den Zucker so lange umrühren, bis er sich auflöst.
  • Wenn die Mischung anfängt zu kochen, wird die Temperatur reduziert. Sobald eine klebrige, goldgelbe Paste entsteht, ist das Mittel fertig. Sei vorsichtig, dass die Zuckermischung nicht anbrennt.
  • Lasse die Paste nun etwas ruhen und trage sie dann auf die trockene, reine Haut auf. Anschließend wird die Zuckermischung ruckartig gegen die Haarwuchsrichtung entfernt.

Weißer Pfeffer und Kampfer

Die Kombination von weißem Pfeffer und Kampfer ist vor allem für Beinhaare bestens geeignet. Beide Zutaten können nach dem Auftragen ein leichtes Brennen auslösen, was aber vollkommen normal ist. Bei einer allergischen Reaktion, sollte diese Methode jedoch vermieden werden.

Vorgehensweise

  • Mahle den Pfeffer bis ein feines Pulver entsteht und vermische dieses mit derselben Menge Kampferpulver. Gib etwas Mandelöl hinzu.
  • Alles gut verrühren und diese Paste auf die Beine auftragen. Nach einer Wirkzeit von 15 Minuten wird die Mischung abgespült, die Haare verschwinden so.

Auch interessant: Getränk mit Ingwer, Kurkuma und Cayenne-Pfeffer

Kichererbsenmehl

Kichererbsenmehl für die Haarentfernung zu Hause

Kichererbsenmehl wird in Indien zur Haarentfernung und zur Vorbeugung gegen das Nachwachsen der Haare in verschiedenen Körperzonen angewendet. Es wird mit Kurkuma und etwas Milch vermischt und auch an Kleinkindern angewendet, um das frühzeitige Erscheinen der Haare zu vermeiden. Erwachsene wenden diese Technik ebenfalls an.

Zutaten

  • 65 g Kichererbsenmehl
  • 5 g Kurkuma
  • 1/2 Tasse Milch
  • 1 TL Joghurt

Vorgehensweise

  • Bereite mit allen Zutaten eine homogene Paste zu und trage diese auf das Gesicht auf.
  • Lasse sie 30 Minuten einwirken und beginne danach diese Paste sanft gegen die Haarwuchsrichtung zu massieren.
  • Wenn die Paste zu sehr ausgetrocknet ist, kannst du deine Fingerkuppen befeuchten, um deine Gesichtshaut nicht zu verletzen.
  • Spüle abschließend das Gesicht mit lauwarmem Wasser ab und wiederhole diese Behandlung 2-3 Mal in der Woche.