Die 6 besten Übungen zur Durchblutungssteigerung der Beine

Um die Durchblutung zu verbessern, genügen schon 30 Minuten körperliche Aktivität pro Tag. Wenn du täglich 20 Minuten zügig spazieren gehst, trägst dies zur Durchblutungssteigerung der Beine bei.
Die 6 besten Übungen zur Durchblutungssteigerung der Beine

Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2021

Glücklicherweise gibt es Routinen für jeden Zweck und für verschiedene individuelle Bedürfnisse. In unserem heutigen Artikel wollen wir dir einige gesunde und extrem einfache Möglichkeiten aufzeigen, die zur Durchblutungssteigerung der Beine beitragen.

Bevor wir dir diese Übungen zur Durchblutungssteigerung der Beine vorstellen, werden wir dir aber noch einige wichtige Aspekte nennen, die du über die Durchblutung deiner Beine wissen solltest. Dann wirst du auch verstehen, warum es so wichtig es ist, dass du täglich oder mindestens 3 bis 5 Tage die Woche körperlich aktiv bist.

Was du über die Durchblutung der Beine wissen solltest

Die Durchblutung in den Beinen kann durch verschiedene Faktoren beeinträchtigt werden. Und diese Beschwerden äußern sich durch verschiedene Symptome, die auf die eine oder andere Weise die Lebensqualität der Betroffenen einschränken.

Obwohl Durchblutungsstörungen bei Menschen verschiedener Altersgruppen auftreten können, sind im Allgemeinen die meisten Fälle im Alter von 40 Jahren und älter zu finden. Ausschlaggebend sind die individuellen Lebensgewohnheiten und vor allem der Grad der körperlichen Aktivität.

Und genau diese körperliche Aktivität ist eine Schlüsselmaßnahme, wenn es darum geht, die Durchblutung der Beine und des restlichen Körpers zu gewährleisten. Aus diesem Grund ist es ratsam, jeden Tag mindestens 30 Minuten körperlich aktiv zu sein.

1. Fahrrad fahren

Durchblutungssteigerung der Beine - Fahrrad fahren
Du kannst diese Übung zuhause auf einer Matte oder einer Yogamatte durchführen.

Eine der besten Aktivitäten zur Durchblutungssteigerung der Beine ist das Fahrrad fahren.

Bei dieser Übung werden beide Beine gleichzeitig angehoben und bewegt, was den Rückfluss des Blutes zum Herzen fördert.

Ausführung

  • Lege dich mit dem Rücken auf den Boden oder auf eine Matte und führe deine Hände hinter den Nacken.
  • Jetzt hebst du deine Beine an und führst für eine oder mehrere Minuten Bewegungen aus, als würdest du in die Pedale eines Fahrrads treten.
  • Mache diese Übung jeden Tag.

2. Hebeübungen zur Durchblutungssteigerung der Beine

Hebe- und Beugeübungen fördern die Durchblutung der Beine, da sie den Blutfluss anregen. Sie eignen sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur Bekämpfung von Durchblutungsstörungen wie Krampfadern.

Ausführung

  • Lege dich auf den Rücken und strecke deine Beine so weit wie möglich in Richtung Decke aus.
  • Dann winkelst du deine Knie an und streckst sie erneut durch. Führe 20 Wiederholungen dieses Bewegungsablaufes durch. Kniebeugen sind eine ergänzende Übung. Sie helfen dir, bessere Ergebnisse zu erzielen.

3. Beine spreizen

Beine spreizen

Diese einfache Bewegung erleichtert den Rückfluss des Blutes aus den Beinen in den Rest des Körpers und verhindert die Bildung von Krampfadern und Besenreisern.

Bei dieser Übung spreizt du deine Beine und führst sie anschließend wieder zusammen. Darüber hinaus musst du dein Gleichgewicht halten, damit du nicht umkippst.

Ausführung

  • Lege dich auf den Boden und richte deinen Blick nach oben. Nun hebst du deine Beine an und streckst sie in Richtung Decke. Spreize und schließe deine Beine im Wechsel.
  • Führe zwei oder drei Sätze mit jeweils 15 Wiederholungen durch.

4. Beinkreisen zur Durchblutungssteigerung der Beine

Beinkreisen ist eine sehr entspannende Übung, welche die Durchblutung nach einem anstrengenden und hektischen Tag anregt.

Auf den ersten Blick mag sie aufgrund der Anzahl der Wiederholungen etwas schwer erscheinen. Aber du kannst sie auch in mehreren Etappen durchführen, bis du die empfohlene Anzahl der Wiederholungen erreicht hast.

Ausführung

  • Lege dich auf den Rücken und hebe dein rechtes Bein an. Nun führst du kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn aus.
  • Anschließend senkst du dein Bein ab und wiederholst diesen Bewegungsablauf mit dem linken Bein.
  • Mache mit jedem Bein 15 bis 20 kreisende Bewegungen und führe insgesamt drei Sätze durch.

5. Zehenbeugen

Liegestütze in jeder Form sind immer eine großartige Übung, um die Durchblutung zu verbessern und die Muskeln zu stärken. In diesem Fall handelt es sich um eine recht einfache Art von Liegestütz, bei der die Bewegung nur mit den Füßen ausgeführt wird.

Ausführung

  • Setze dich auf einen Stuhl, deine Fersen stehen flach auf dem Boden. Nun hebst du deine Zehenspitzen an. Halte diese Position für einige Sekunden.
  • Dann senkst du die Zehen ab und hebst die Fersen an. Führe diesen Bewegungsablauf im Wechsel durch.
  • Mache jeweils 20 Wiederholungen.

6. Gehen zur Durchblutungssteigerung der Beine

Um für eine gute Durchblutung der Beine zu sorgen, gibt es keine bessere (oder einfachere) Übung als 30 bis 40 Minuten tägliches Gehen. Die Muskelgruppen, die mit dieser Aktion trainiert werden, fördern die Durchblutung und stärken die Gefäße.

Ausführung

  • Mache jeden Tag einen 10-minütigen Spaziergang, in langsamem Tempo.
  • Wenn die ersten 10 Minuten vorbei sind, erhöhe dein Tempo und laufe für 30 Minuten in dieser Geschwindigkeit weiter.
  • Wenn du anhalten musst, um dich auszuruhen, solltest du versuchen, nicht vollkomme inaktiv zu bleiben, damit du dich nicht unwohl fühlst, wenn du die Aktivität wieder aufnimmst.
Frau beim Laufen

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Tägliches Spazierengehen: 4 Vorteile

Was du außerdem zur Durchblutungssteigerung der Beine tun kannst

Tägliche Bewegung hilft dir dabei, die Durchblutung deiner Beine zu verbessern und im Allgemeinen eine bessere Gesundheit zu genießen. Allerdings musst du diese Aktivitäten durch andere gesunde Gewohnheiten ergänzen.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, dass du dich außerdem mit gesunden Lebensmitteln ernährst, die ebenfalls die Durchblutung anregen. Zum Beispiel: Blaubeeren, Ingwer, Blaufisch, Nüsse, Knoblauch, Zwiebeln und grünes Blattgemüse.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Maßnahmen, die dir helfen, die Durchblutung deiner Beine zu verbessern. Vermeide es, für längere Zeit sehr enge Kleidung und Schuhe zu tragen. Außerdem solltest du nicht übermäßig viel Salz konsumieren und dich ausreichend mit Flüssigkeit versorgen.

Es könnte dich interessieren ...
Naturheilmittel für eine bessere Durchblutung
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Naturheilmittel für eine bessere Durchblutung

Es gibt Naturheilmittel, welche die Durchblutung fördern und die Blutgefäße stärken können. Lerne sie kennen und fördere die Durchblutung!