Gesundheitsnutzen der Gewürznelke: 5 Anwendungsbereiche

· 9 Mai, 2019
Aufgrund ihrer verdauungsfördernden und antimikrobischen Wirkstoffe hat die Gewürznelke interessante Anwendungsgebiete in der Naturheilkunde. Entdecke, wie du sie benutzen kannst.

Wir profitieren von den Gesundheitsnutzen der Gewürznelke schon seit dem Altertum, um bestimmte Krankheiten zu bekämpfen. Dieses Gewürz, das von einem Baum namens Syzygium aromaticum stammt, enthält Bestandteile, die den Stoffwechsel und die Verdauung fördern.

Man verwendet sie zwar häufiger in der Küche, doch die Gesundheitsnutzen der Gewürznelke haben sich auch in der Naturheilkunde verbreitet.

Viele wissen es zwar nicht, doch dieses Gewürz enthält Tannine, Flavonoide, Sterine und andere gesundheitsfördernde Substanzen.

Gesundheitsnutzen der Gewürznelke, die du kennen solltest

In der Gastronomie verwendet man sie unter anderem, um Fleisch, Gebäck und Getränke zu würzen. Aufgrund ihres Aromas ist sie weltweit beliebt. Heute möchten wir dir jedoch von den Gesundheitsnutzen der Gewürznelke berichten.

Zuerst musst du wissen, dass es sich um ein starkes Stimulans handelt. Zu den Gesundheitsnutzen der Gewürznelke gehört, dass sie appetitstimulierend und blähungstreibend wirkt, aber auch gegen Mundinfektionen verwendet wird.

Ihre Extrakte und Öle findet man in einigen Zahnhygieneprodukten, aber auch in der Zahnheilkunde.

Kennst du die genauen Gesundheitsnutzen der Gewürznelke? Nein? Dann lies weiter!

1. Gesundheitsnutzen der Gewürznelke bei Verdauungsproblemen

Gewürznelken
Hauptsächlich verwendet man dieses Gewürz wegen seiner verdauungsfördernden und blähungstreibenden Effekte.

Aufgrund seiner blähungstreibenden und entzündungshemmenden Wirkung verwendet man Gewürznelken, um Blähungen und Verdauungsbeschwerden zu lindern.

Ihre Extrakte haben positive Effekte bei der Behandlung von Magengeschwüren gezeigt.

Unser Lesetipp: Diese Übungen können dir gegen Blähungen helfen

Zutaten

  • 5 Gewürznelken
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  1. Koche zuerst ein Glas Wasser auf.
  2. Füge die Gewürznelken hinzu, wenn es seinen Siedepunkt erreicht.
  3. Nimm das Getränk dann vom Herd und lasse es anschließend für etwa 10 Minuten ziehen.
  4. Siebe es danach ab und trinke es.
  5. Du kannst dieses Naturheilmittel 2 Mal täglich für 3 aufeinanderfolgende Tage anwenden.

Gesundheitsnutzen der Gewürznelke bei einem gereizten Rachen

Die antimikrobischen Wirkstoffe der Gewürznelke können dazu beitragen, die Mikroorganismen, die einen gereizten Rachen verursachen, zu eliminieren.

Man sollte sie zwar nicht alleinig verzehren, doch kombiniert mit anderen Zutaten macht sie ein gutes Hausmittel.

Zutaten

  • 1 Teelöffel gemahlene Nelken (5 g)
  • 1 Löffel Rettich (15 g)
  • Bienenhonig (15 g)
  • Warmes Wasser (200 ml)

Zubereitung

  1. Kombiniere zuerst alle Zutaten und gib sie anschließend in ein Glas warmes Wasser.
  2. Vermische sie gründlich und gurgele danach damit für 2 oder 3 Minuten.
  3. Wiederhole die Behandlung täglich, bis du eine Verbesserung wahrnimmst.

3. Gesundheitsnutzen der Gewürznelke für den Mundraum

Frau streckt Zunge raus
Die antimikrobische Wirkung der Gewürznelke kann dazu beitragen, die Mundgesundheit zu unterstützen und Infektionen und Mundgeruch zu bekämpfen.

Zu den Gesundheitsnutzen der Gewürznelke gehören auch jene, die sie für die Gesundheit des Mundraumes nützlich machen.

Sie hilft dabei, das Wachstum von Bakterien aufzuhalten, die unser Zahnfleisch angreifen, reduziert außerdem auch die Bildung von Zahnbelag und kontrolliert Zahnschmerzen und Mundgeruch.

Zutaten

  • 2 Stengel Petersilie
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Glas Wasser (400 ml)

Zubereitung

  1. Koche zuerst zwei Glas Wasser auf.
  2. Füge anschließend die Petersilie und die Gewürznelken hinzu.
  3. Verkleinere dann die Flamme und lasse den Aufguss anschließend für 2 Minuten köcheln.
  4. Decke ihn danach ab und lasse ihn für weitere 10 bis 15 Minuten ziehen.
  5. Siebe ihn zum Schluss ab und verwende ihn 3 Mal täglich.

4. Gesundheitsnutzen der Gewürznelke für die Leber

Dieses Gewürz hat eine Substanz namens Eugenol, das insbesondere vorteilhaft für die Lebergesundheit ist. Ihr Verzehr kann die Behandlung gegen Fettleber unterstützen und gegen die Effekte von oxidativem Stress hilfreich sein.

Es ist sogar möglich, dass sie gegen Leberzirrhose nützlich ist.

Zutaten

  • 5 Gewürznelken
  • 1 Glas Wasser (20 ml)
  • 1 Löffel Honig (15 g)

Zubereitung

  1. Gib zuerst die Gewürznelken in ein Glas kochendes Wasser.
  2. Decke das Getränk anschließend ab und lasse es für etwa 10 Minuten ziehen.
  3. Siebe es danach ab und gib noch den Löffel Honig hinzu.
  4. Genieße dieses Getränk einmal täglich für zwei aufeinanderfolgende Wochen.

5. Gewürznelke gegen Husten

Gesundheitsnutzen der Gewürznelke gegen Husten
Gewürznelken stärken das Immunsystem, weshalb sie zu Erkältungs- und Grippejahreszeiten besonders interessant sind.

Dieses Naturheilmittel kann man auch bei der Behandlung von Husten und anderen Atemwegsproblemen einsetzen.

Seine Wirkstoffe bekämpfen Viren und Bakterien, die unsere Lungengesundheit beeinträchtigen können. Außerdem stärkt es auch das Immunsystem.

Lies auch: Was ist die Lungenpest und was sind ihre Symptome?

Zutaten

Zubereitung

  1. Koche zuerst die Tasse Wasser auf.
  2. Füge anschließend die Gewürznelken, den Zitronensaft und den Honig hinzu.
  3. Lasse das Getränk für etwa 10 Minuten ziehen und trinke es danach.
  4. Verzehre jeden Abend vor dem Zubettgehen eine Tasse davon, bis du bemerkst, dass die Symptome sich lindern.

Vorsicht!

Die Gesundheitsnutzen der Gewürznelke sind zwar erstaunlich, doch nicht alle sollten davon Gebrauch machen.

Menschen mit Insuffizienz der Leber sollten sie besser nicht anwenden. Für Patienten der Crohn-Krankheit und schwangere oder stillende Frauen ist ebenfalls vom Gebrauch abzuraten.

Solltest du irgendwelche Zweifel haben oder Medikamente nehmen, so lasse dich bitte zuvor von deinem Arzt beraten.

  • E.O., A. (2008). Gastrointestinal effects of Syzigium aromaticum (L) Merr. & Perry (Myrtaceae) in animal models. Nigerian Quarterly Journal of Hospital Medicine.
  • Nzeako, B. C., Al-Kharousi, Z. S. N., & Al-Mahrooqui, Z. (2006). Antimicrobial activities of clove and thyme extracts. Sultan Qaboos University Medical Journal.
  • Rompelberg, C. J. M., Vogels, J. T. W. E., de Vogel, N., Bruijntjes-Rozier, G. C. D. M., Stenhuis, W. H., Bogaards, J. J. P., & Verhagen, H. (1996). Effect of short-term dietary administration of eugenol in humans. Human & Experimental Toxicology. https://doi.org/10.1177/096032719601500205
  • Prashar, A., Locke, I. C., & Evans, C. S. (2006). Cytotoxicity of clove (Syzygium aromaticum) oil and its major components to human skin cells. Cell Proliferation. https://doi.org/10.1111/j.1365-2184.2006.00384.x
  • Santin, J. R., Lemos, M., Klein-Júnior, L. C., Machado, I. D., Costa, P., De Oliveira, A. P., … De Andrade, S. F. (2011). Gastroprotective activity of essential oil of the Syzygium aromaticum and its major component eugenol in different animal models. Naunyn-Schmiedeberg’s Archives of Pharmacology. https://doi.org/10.1007/s00210-010-0582-x
  • Nurdjannah, N., & Bermawie, N. (2012). Cloves. In Handbook of Herbs and Spices: Second Edition. https://doi.org/10.1533/9780857095671.197