Gesund im Erwachsenenalter

· 21 Juni, 2018
Es ist nie zu früh, doch auch nie zu spät, um mit gesunden Lebensgewohnheiten zu beginnen. Vermeide Tabak und zu viel Alkohol, achte auf ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung, um auch im Erwachsenenalter deine Gesundheit zu erhalten. 

Du kannst sehr viel tun, um im Erwachsenenalter gesund und fit zu bleiben. Bestimmte Lebensgewohnheiten spielen dabei eine grundlegende Rolle, denn dadurch kannst du negative gesundheitliche Konsequenzen in der Zukunft vermeiden.

Viele sind sich nicht darüber bewusst, dass die Gefahr für Krankheiten mit zunehmendem Alter ebenfalls größer wird, wenn man nicht rechtzeitig Vorsorge leistet. Je früher du mit einem gesunden Lebensstil beginnst, desto besser. Setze unsere Tipps ab heute in deinem Alltag um!

Bewegung darf nicht fehlen!

Der erste Tipp, den wir dir geben: Bewege dich täglich ausreichend! Im Erwachsenenalter sind Sport und körperliche Betätigung ganz besonders wichtig. Du musst natürlich nicht wie ein professioneller Sportler trainieren, solltest dich jedoch jeden Tag fit halten.

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten: Du kannst dich im Fitnesscenter anmelden (und auch hingehen!), Zumba oder Spinning machen, oder auch Bewegung in freier Natur genießen. Wenn du jeden Tag eine halbe oder ganze Stunde gehst oder läufst, ist das ausreichend. 

Du kannst damit nicht nur deine physische, sondern auch deine geistige Gesundheit stärken!

Bewegung hilft dir, Stress abzubauen. Gleichzeitig wird mehr Oxytocin produziert, ein Hormon, das für Glücksgefühle und Ausgleich sorgt.

Yoga im Erwachsenenalter

Gesunde Ernährung

Um auch im Erwachsenenalter gesund zu bleiben, solltest du insbesondere auf deine Ernährung achten! Wenn du dich von innen pflegst, wird sich dies auch in deinem Äußeren widerspiegeln. Vergiss nicht: Du bist, was du isst!

Frisches saisonales Obst und Gemüse, am besten aus der Region, liefert wichtige Nährstoffe und kann ungesunde Speisen, wie Hamburger oder Pizza, ersetzen.

Vermeide gezuckerte Getränke und steige am besten auf Wasser um!

Das bedeutet allerdings nicht, dass du dir gar nichts mehr gönnen darfst. Genieße eine vielseitige Ernährung, in der ab und zu auch Speisen enthalten sein dürfen, die nicht unbedingt gesund sind. Industrielle Backwaren, gezuckerte Getränke und Fertiggerichte sollten jedoch die Ausnahme, nicht die Regel sein!

Wenn du dir ab und zu eine kleine „Sünde“ gönnst, normalerweise jedoch gesund und ausgewogen isst, kannst du vermeiden, in der Zukunft an Cholesterin, Diabetes, Lebensmittelunverträglichkeiten oder anderen Beschwerden zu leiden. 

Auch wenn es dir jetzt gut geht und du dich wohl fühlst, kann es mit zunehmendem Alter auch zunehmend zu Beschwerden kommen, wenn man keine entsprechende Vorsorge leistet.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Maniok-Brot mit Hafer und Schokolade ohne Gluten, Laktose oder Zucker

Schädliche Gewohnheiten ablegen

Kein Tabak im Erwachsenenalter

Bestimmte Gewohnheiten sind zwar gesellschaftlich akzeptiert, doch jeder weiß, dass sie sehr stark gesundheitsschädlich sind. Dazu gehören zum Beispiel Alkohol und Tabak.

Sie machen nicht nur krank, sondern häufig auch abhängig, was zusätzliche Probleme und Beschwerden verursacht.

  • Langjährige Raucher haben bekanntlich oft schwere Gesundheitsprobleme, die weit über Husten oder eine vorzeitige Hautalterung hinausgehen.
  • Alkohol schädigt nicht nur die Leber, sondern wirkt sich auch auf andere Bereiche sehr negativ aus. Es handelt sich um ein Zellgift!

Auch wenn du anfangs keine offensichtlichen Folgen siehst, vergiftest du damit deinen Körper langsam. Jedes Kind weiß inzwischen, dass Tabak im Erwachsenenalter zu Lungenkrebs führen kann. 

Durch Alkoholkonsum wird zwar die Leber ganz besonders stark belastet, doch du solltest nicht vergessen, dass es dadurch auch zu Krebs oder Gedächtnisverlust kommen kann. Beginne noch heute damit, diese Laster abzulegen.

Es ist nicht einfach, doch mit professioneller Hilfe und Willenskraft kannst es auch du schaffen.

Lesetipp: 5 Tees, die dein Verlangen zu rauchen reduzieren

Du musst JETZT beginnen, deine Gesundheit zu pflegen

Sport im Erwachsenenalter

Wenn du im Erwachsenenalter und auch wenn du älter wirst gesund bleiben möchtest, solltest du bereits heute damit beginnen, dich dementsprechend zu pflegen.

Zusammenfassend heißt das: ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung und keine schädlichen Gewohnheiten!

Manche Dinge berücksichtigst du vielleicht bereits in deinem Alltag, doch es gibt sicher auch Gewohnheiten, die du verbessern kannst oder ganz ablegen solltest. Wie schaut es bei dir mit Alkohol, Tabak, industriell gefertigtem Gebäck oder anderen Lastern aus?

Es ist nie zu früh, um mit der Gesundheitspflege zu beginnen!