Engstirnige Menschen: Merkmale und der richtige Umgang mit ihnen

Engstirnige Menschen berücksichtigen nur Informationen, die ihre Überzeugungen bestätigen. Ist es möglich, Strategien für den Dialog mit ihnen zu finden? Hier findest du die Antwort.
Engstirnige Menschen: Merkmale und der richtige Umgang mit ihnen
Maria Fatima Seppi Vinuales

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Maria Fatima Seppi Vinuales.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Das “Nein” kommt zuerst. Engstirnige Menschen haben eine Meinung, die dann folgt. Das ist die Art der Haltung, die ein kompromissloser Mensch einnimmt.

Engstirnige Menschen haben nur selten die Bereitschaft, sich die Meinung anderer anzuhören oder ihre eigenen Ideen zu ändern. Schauen wir uns also an, wie es ist, mit jemandem zu interagieren, der sich gegenüber Veränderungen und anderen Standpunkten verschließt.

Engstirnige Menschen und ihre Merkmale

Es handelt sich um Menschen, die sich durch extreme Starrheit auszeichnen. Sie bleiben unveränderlich in ihren Meinungen oder Verhaltensweisen, selbst wenn Beweise oder Fakten zeigen, dass es sinnvoll wäre, in eine andere Richtung zu gehen.

Darüber hinaus neigen engstirnige Menschen dazu, sich von der Norm und der Regel leiten zu lassen, mit einem Sinn für Autorität und Respekt vor dem Etablierten. Fast schon dogmatisch hinterfragen sie nicht, was getan werden sollte, sondern befolgen beinahe blind die Vorgaben. Außerdem wollen sie immer Recht haben und können urteilend sein.

Es ist oft schwierig, mit diesem Persönlichkeitstyp zusammenzuleben, da diese Menschen dazu tendieren, sich in eine Rolle der moralischen Überlegenheit zu begeben. Der Vorteil einer engstirnigen Person ist, dass sie (zumindest manchmal) in ihrer Komfortzone bleibt. Dies bedeutet eine gewisse Stabilität und das Ausbleiben von Schocks.

Allerdings sind engstirnige Menschen dem Lernen und neuen Erfahrungen gegenüber verschlossen. Engstirnigkeit ist also ein zweischneidiges Schwert, denn sie verhindert Anpassung. Veränderungen werden mit großen Ängsten und Unbehagen erlebt.

Es kann auch schwierig sein, mit diesem Persönlichkeitstyp zu sprechen oder zu arbeiten. Denn diese Menschen sind in der Lage, Situationen nur durch ihre eigene Brille zu sehen, ohne andere Variablen oder Informationen einzubeziehen.

Engstirnige Menschen - ein streitendes Paar
Eine engstirnige Person hört anderen nicht zu und ist daher nicht offen für neue Meinungen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Selbstwertgefühl und Egozentrik: 10 Unterschiede

Engstirnige Menschen: Einige Merkmale

Die wichtigsten Merkmale engstirniger Menschen sind die folgenden:

  • Sie sind nicht in der Lage zu akzeptieren, dass es auch andere Standpunkte oder Meinungen gibt.
  • Außerdem tendieren sie dazu, nur den Informationen Beachtung zu schenken, die das bestätigen, was sie bereits wissen. Wenn sie also mit einem Argument konfrontiert werden, das ihren Überzeugungen widerspricht, versuchen sie immer, auf Nummer sicher zu gehen. Man könnte sagen, dass sie in ihrer Weltsicht sehr konservativ sind und sich nicht gut an Veränderungen anpassen können.
  • Auch wenn sie sehr sicher zu sein scheinen, offenbart diese Engstirnigkeit manchmal eine gewisse Unsicherheit, denn tief im Inneren löst das Unbekannte Angst aus. Diese Gewissheit gibt ihnen ein gutes Gefühl und die Möglichkeit, die Kontrolle zu behalten.
  • Sie lassen sich oft auf Gespräche ein, nur um Fragen zu stellen.
  • Oft fühlen sie sich durch die Meinung anderer Menschen bedroht. Deshalb verhalten sie sich defensiv.

“Die engstirnige Haltung deutet eher auf eine innere Unsicherheit als auf eine tiefe Überzeugung hin.”

-Eric Hoffer, Philosoph

Wenn du ein engstirniger Mensch bist…

Einige Empfehlungen, die du beachten solltest, wenn du erkennst, dass du diesen Persönlichkeitstypus hast:

  • Du musst dich selbst als eine solche Persönlichkeit entdecken. Du weißt nicht, wie? Wenn du zum Beispiel feststellst, dass du dazu neigst, viele Meinungsverschiedenheiten mit anderen zu haben, wenn du oft hörst, dass du engstirnig und verbohrt bist, kannst du diese Tatsachen vielleicht als Aufhänger nehmen, um deine Situation zu reflektieren.
  • Versuche, nicht jeden Kommentar oder jede Diskussion persönlich zu nehmen. Es ist kein Angriff auf dich. Es gibt einfach eine andere Person, die anders denkt als du.
  • Versuche zuzuhören, was die andere Person zu sagen hat, ohne sie zu unterbrechen. Stelle Fragen, um zu verstehen, warum er oder sie etwas sagt, ohne ihn oder sie in deine Erklärungsmodelle einzubeziehen. Wenn er oder sie spricht, höre aufmerksam zu. Sei nicht voreilig mit dem, was du widerlegen oder beantworten willst.
  • Denke darüber nach, wohin dich deine starren Verhaltensweisen geführt haben. Bringen dich die Ergebnisse deiner Position näher oder weiter weg von deinen Zielen und was kostet es dich, sie bis zum Ende durchzuhalten?
  • Außerdem solltest du damit aufhören, dich zu rechtfertigen, indem du sagst : “So bin ich nun mal”. Auch Menschen können sich ändern, wenn sie dazu bereit sind.

Wenn du dich mit einer engstirnigen Person arrangieren musst

Entscheide, welche Schlachten du schlagen willst, wenn du dich mit einer engstirnigen Person zusammentust. Mache es dir nicht zum Ziel, die Meinung der Person zu ändern. Überlege dir lieber, was du mit ihr klären musst, und überspringe den Rest.

Wenn du die andere Person ansprichst, weise nicht auf ihre Engstirnigkeit als Eigenschaft ihrer Person hin, sondern eher auf ihr Verhalten oder ihre Handlungsweise. Mit anderen Worten: Vermeide Sätze wie “Du bist engstirnig”. Denn dies führt nur dazu, dass der andere nicht mehr zuhört und sich bedroht fühlt. Besser ist es, zu sagen: “Ich habe den Eindruck, dass du diese Angelegenheit etwas einseitig betrachtest”.

Achte auf deine Gefühle. Wenn man mit jemandem spricht, der einem Schwierigkeiten bereitet, löst das in der Regel einen Katarakt von Emotionen aus, wenn man sie nicht unter Kontrolle hat.

Deshalb ist es wichtig, dass du darauf achtest, wie du dich fühlst und dies ausdrückst. Abgesehen von der Tatsache, dass Menschen unterschiedliche Meinungen haben können, solltest du keine Respektlosigkeit zulassen. Sei dir über deine Grenzen im Klaren.

Engstirnige Menschen - Frauen im Gespräch
In Gesprächen solltest du nicht deine Sicht der Dinge durchsetzen wollen. Bevorzuge die Offenheit, andere Meinungen wertzuschätzen.

Es gibt nicht nur eine Wahrheit

In einem Gespräch, in dem zwei Menschen glauben, dass ihre Wahrheit absolut ist, wird es schwierig sein, eine Einigung zu erzielen. Die Wahrheit ist, dass jeder seine eigenen Überzeugungen und Gedanken hat, die je nach Erfahrung nuanciert sind.

Deshalb ist es ratsam, nichts als selbstverständlich oder offensichtlich anzusehen. Das bedeutet nicht unbedingt, dass man sich einig ist, aber es bedeutet, dass man einander zuhört und sich respektiert.

Letztendlich führt Engstirnigkeit nicht nur zu intellektueller Verarmung aufgrund von Starrheit und Kompromisslosigkeit. Oft führt sie auch zu zwischenmenschlichen Konflikten.

Vielleicht ist das nicht das Ziel, aber das, was von der anderen Seite aufgenommen wird, tendiert in diese Richtung. Deshalb ist es wichtig, sich vor Augen zu halten, dass Meinungen wertgeschätzt werden sollten, auch wenn wir nicht einer Meinung sind.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lebenspartner, die immer einer Meinung sind: einer denkt für zwei
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Lebenspartner, die immer einer Meinung sind: einer denkt für zwei

In keiner Beziehung, auch wenn diese noch so intensiv, respektvoll und weise ist, können beide Lebenspartner in allem ständig einer Meinung sein.



  • Concha, D., Ramírez, M. Á. B., Cuadra, I. G., Rovira, D. P., & Rodríguez, A. F. (2012). Sesgos cognitivos y su relación con el bienestar subjetivo. Salud & Sociedad3(2), 115-129.
  • Cortada de Kohan, N., & Macbeth, G. (2006). Los sesgos cognitivos en la toma de decisiones.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.