Diese 6 Nüsse liefern dir Energie

17 Februar, 2021
Der tägliche Verzehr von Nüssen hilft, deine Immunantwort auf Viren und häufige Infektionen zu verbessern und dein Immunsystem zu stärken, um verschiedenen Krankheiten vorzubeugen. Erfahre hier, welche 6 Nüsse dir viel Energie schenken!

Ernährungswissenschaftler und andere Experten erkennen die gesunden Eigenschaften und den Nährstoffbeitrag von Nüssen allgemein an. Diese Lebensmittel liefern lang anhaltende Energie, nehmen wenig Platz ein und enthalten viele Kalorien in Kombination mit Ballaststoffen, die ihre Aufnahme verzögern und die Energiewirkung verlängern. Eine gesunde Ernährung sollte Nüsse umfassen, um die Nährstoffversorgung zu verbessern. In unserem heutigen Artikel erfährst du alles, was du über Nüsse, die dir Energie liefern, wissen musst.

Was sind Nüsse?

Nuesse enthalten gesunde Fette, wichtige Vitamine und essentielle Mineralien
Nüsse sind nicht nur reich an gesunden Fetten, sondern enthalten auch wichtige Vitamine und essentielle Mineralstoffe.

Nüsse sind sehr interessante Energielieferanten. Tatsächlich solltest du sie in bestimmten Portionen konsumieren, die deinen täglichen Ernährungsbedürfnissen entsprechen.

Außerdem enthalten diese Früchte essentielle Fettsäuren, wie Ölsäure, Linolsäure und Linolensäure, die der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann und die mit der täglichen Nahrung zugeführt werden müssen. Wie aus einer Studie, die im International Journal of Molecular Sciences veröffentlicht wurde, hervorgeht, haben diese gesunden Fette energetische und entzündungshemmende Kräfte.

In der Tat hilft der tägliche Verzehr von Nüssen, deine Immunantwort auf Viren und häufige Infektionen zu verbessern. So helfen sie, das Immunsystem zu stärken, um verschiedenen Krankheiten vorzubeugen, vor allem aber saisonalen, die durch plötzliche Klimaveränderungen verursacht werden.

6 Nüsse, die dir Energie liefern

1. Mandeln

Diese mediterrane Nuss ist vor allem für Sportler sehr nahrhaft, da sie einen Energiebeitrag in Form von Kohlenhydraten und gesunden Fetten sowie pflanzlichen Proteinen liefert. Eine Handvoll von ungefähr 30 Gramm liefert 162 Kalorien zusammen mit unlöslichen Ballaststoffen, antioxidativen Vitamin E- und B-Vitaminen, die am Energiestoffwechsel beteiligt sind.

Außerdem sind Mandeln reich an Mineralien wie Kalzium, Kalium, Phosphor, Selen und Eisen, was sie sehr nahrhaft macht. Aus diesem Grund wurde die aus der Zerkleinerung von süßen Mandeln gewonnene Milch früher als Ersatz für Muttermilch oder bei Problemen mit Laktoseintoleranz verwendet.

Das könnte dich auch interessieren: Das Essen von Nüssen bringt erstaunliche Vorteile mit sich

2. Haselnüsse

Haselnüsse zeichnen sich durch ihren Folsäuregehalt aus
Haselnüsse zeichnen sich durch ihren Folsäuregehalt aus, weshalb Experten ihren Verzehr besonders während der Schwangerschaft empfehlen.

Dies ist eine formbare Nuss, die auf verschiedene Arten verzehrt werden kann und keinen aufdringlichen Geschmack hat. Haselnüsse enthalten Folsäure, die Neuralrohrdefekten vorbeugt. Eine Ergänzung mit diesem Nährstoff ist während der Schwangerschaft unerlässlich, ebenso wie ein vermehrter Verzehr von Lebensmitteln, die Folsäure enthalten, so ein Artikel, der in der Zeitschrift Annales D’Endocrinolige veröffentlicht wurde.

Darüber hinaus liefern Haselnüsse nicht nur viel Energie, sondern zeichnen sich auch durch ihren Gehalt an ungesättigten Fetten und Vitamin E aus, weshalb sie helfen, Gewebeentzündungen während des Trainings zu verhindern und zu reduzieren. Außerdem enthalten sie Eisen, Magnesium, Mangan und Ballaststoffe. Aus all diesen Gründen haben sie eine stärkende Wirkung.

3. Erdnüsse sind ebenfalls Nüsse, die dir Energie liefern

Erdnüsse sind vor allem reich an Folsäure, Proteinen und Isoflavonen. Sie stammen aus einer Hülsenfrucht und ihre Nährstoffversorgung besteht ebenfalls aus Omega-6-Fettsäuren und Ballaststoffen. So können sie den Cholesterinspiegel regulieren und gelten als herzgesund.

Du kannst diese Nüsse entweder roh oder in Erdnussbutter verzehren. Wenn du 30 g Erdnussbutter auf einer Scheibe Toast zu dir nimmst, erhältst du etwa 10 g Protein. Erdnussbutter hat aber auch einen hohen Kaloriengehalt und enthält außerdem Kalzium und Eisen, weshalb Experten empfehlen, sie bereits zum Frühstück zu verzehren.

4. Paranüsse

Paranüsse zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine beträchtliche Menge an Mineralien, vor allem aber Selen, enthalten. Daher muss ihr Verbrauch kontrolliert werden. Darüber hinaus sind sie reich an Vitamin E, einem natürlichen Antioxidans, das die negativen Auswirkungen freier Radikale positiv reduziert.

Paranüsse sind äußerst energiereich und nahrhaft (ideal für Sportler) und enthalten eine bedeutende Menge an gesunden Fettsäuren. Eine Handvoll Paranüsse liefern eine erhebliche Menge an Ballaststoffen und Proteinen.

Unser Lesetipp für dich: Warum Trockenfrüchte und Nüsse zu einer gesunden Ernährung gehören

5. Walnüsse

Walnüsse liefern nicht nur Energie, sondern sind auch herzgesund
Verschiedene Studien haben die herzgesunde Wirkung des täglichen Verzehrs von Walnüssen gezeigt.

Neben der Energieversorgung ist einer der wichtigsten Vorteile von Walnüssen der, dass sie zum Schutz des Herzens beitragen. Sie sind die Nüsse, die die meisten Omega-3-Fettsäuren enthalten. Obwohl sie fetthaltige Lebensmittel sind, ist das meiste Fett, das sie enthalten, mehrfach ungesättigt, was zur Verbesserung der Herzgesundheit beiträgt, ohne das Gewicht zu verändern.

Außerdem enthalten sie Vitamine, Proteine ​​und Ballaststoffe und helfen dank ihrer antioxidativen und sättigenden Eigenschaften beim Abnehmen. Ebenso enthalten Walnüsse lösliche Ballaststoffe, einen äußerst wichtigen Nährstoff zur Bekämpfung von Verstopfung. Außerdem helfen sie, den Schlaf und den Serotoninspiegel zu verbessern.

6. Pistazien, die letzten Nüsse in unserer Liste, die dir Energie liefern

Pistazien sind eine der Nusssorten, die die größte Menge an Eisen, Vitamin E und Kalium liefern (1.000 g/100 g). Sie enthalten 43% der empfohlenen Tagesdosis an pflanzlichem Eiweiß, wobei ihr Gehalt an der Aminosäure Arginin hervorsticht, die die Immunfunktion stimuliert.

Was Vitamine und Mineralien betrifft, so sind Pistazien reich an Vitamin B1, Vitamin B6, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Kupfer. Außerdem trägt ihr Anteil an Ölsäure und anderen gesunden Fetten dazu bei, dass ihr Verzehr die Insulinsensitivität verbessert und damit die Glukosezufuhr zu den Zellen begünstigt.

Nimm Nüsse in deine Ernährung auf, um deine Energie zu steigern

Nun bist du über die wichtigsten Nüsse informiert, die deine Energie steigern können. Denke jedoch daran, dass es noch viele weitere Sorten gibt, die dir nicht nur Energie liefern, sondern auch dein Herz-Kreislauf-System schützen und deinen Cholesterinspiegel regulieren.

Stelle daher sicher, dass sie ein Teil deiner Ernährung sind!

  • Stella AB., Gortan Cappellari G., Barazzoni R., Zanetti M., Update on the impact of omega 3 fatty acids on inflammation, insulin resistance and sarcopenia: a review. Int J Mol Sci, 2018.
  • Valentin M., Coste Mazeau P., Zerah M., François Ceccaldi P., et al., Acid folic and pregnancy: a mandatory supplementation. Ann Endocrinol, 2018. 79 (2): 91-94.
  • Abdelhamid AS., Brown TJ., Brainard JS., Biswas P., et al., Omega 3 fatty acids for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease. Cochrane Database Syst Rev, 2018.