Die wichtigsten Eigenschaften der Zwiebel

· 16 Mai, 2014
Die beste Möglichkeit, von den Vorteilen der Zwiebel zu profitieren, ist diese roh zu verspeisen. So werden die Leberfunktionen sowie die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase stimuliert und auch die Verdauung verbessert.

Die Zwiebel ist aus der Küche eigentlich kaum wegzudenken. Aber neben den kulinarischen Eigenschaften der Zwiebel ist sie zudem nährreich und dient als Heilmittel, was sie zu einem sehr empfehlenswerten Nahrungsmittel macht.

Die Nährstoffe der Zwiebel

Die Zwiebel besteht hauptsächlich aus Wasser, 90 % ihrer Masse sind dem kühlen Nass geschuldet. Umso erstaunlicher ist die Menge der Nährstoffe, die sich in den restlichen 10 % finden.

  • Essenzielle Öle, die für die meisten Eigenschaften der Zwiebel verantwortlich sind und auf die wir später noch näher eingehen werden. Sie sind auch die Übeltäter, die uns zum weinen bringen, wenn wir Zwiebeln schälen.
  • Vitamine der Gruppe B, die für die Funktion des Nerven- sowie des Immunsystems verantwortlich sind; die Vitamine E und C, mächtige Antioxidantien, finden sich ebenfalls
  • Verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Phosphor, Kalzium, Natrium und Schwefel u.a.
  • Essenzielle Aminosäuren
  • Ballaststoffe

Zwiebeln wirken antibiotisch und antiseptisch. Sie haben positive Wirkung auf das Blut, da sie Blutgerinnung entgegen wirken.

Lesetipp: 5 Hausmittel mit Zwiebel gegen Haarausfall

Eigenschaften der Zwiebel

Die Zwiebel ist vor allem für ihre harntreibende Wirkung bekannt, weshalb sie oft Patienten mit Niereninsuffizienz, Gicht oder Hyperurikämie, Nierensteinen, Ödemen oder Bluthochdruck empfohlen wird.

Aus einem gesunden Ernährungsplan ist sie nicht weg zu denken, aufgrund des hohen Wassergehalts, der Ballaststoffe sowie ihrem niedrigen Fett- und Zuckergehalt und ihrer harntreibenden Wirkung.

Sie wirkt schleimlösend und kann als Bakterizid und Fungizid eingesetzt werden. Sie hilft bei Erkältung, Bronchitis, Schnupfen, Rachenentzündung und anderen Erkrankungen der Atemwege.

Tatsächlich ist eine wirksame Therapie gegen die Vorhergenannten, nachts, wenn man schläft, eine Zwiebelhälfte neben das Bett zu legen. In den letzten Jahren hat sich ebenfalls eine positive Wirkung bei der Therapierung von Asthma und Allergien herausgestellt.

Sie wirkt bei regelmäßig- und maßvollem Konsum dank ihrer antithrombotischen, hipolipidemischen (der Fähigkeit, Cholesterol- und Triglyceridspiegel zu senken) und hypotonischen Eigenschaften vorbeugend gegen Herzerkrankungen.

Lesetipp: Zwiebelkur gegen Husten, Grippe und Allergien

Ihr Ruf, den Organismus zu reinigen, kommt von ihrer Fähigkeit, Gifte und Gärstoffe, die sich im Magen bei der Verdauung bilden können, zu eliminieren, und gleichzeitig sowohl die Leber, als auch die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase zu stimulieren, so dass sie die nötigen Flüssigkeiten absondert.

Diese Wirkung kann sich nur entfalten, wenn man die Zwiebel roh zu sich nimmt.

Personen, die einen empfindlichen Magen haben und an Sodbrennen leiden, sowie zu Blähungen oder Blähsucht neigen, sollten bei übermäßigem Konsum Vorsicht walten lassen.

Die Zwiebel hat unzählige positive Eigenschaften, hier wurden nur die wichtigsten unter ihnen genannt. Es ist nur zu empfehlen, Zwiebeln täglich in jeglicher Form zu sich zu nehmen, aber am besten roh, da sie dann in ihrer Wirkung am effektivsten ist.

Zwiebeln

  • Association, N. O. (1964). Onions - phytochemicals and health properties. Soil Science.
  • Galeone, C., Pelucchi, C., Levi, F., Negri, E., Franceschi, S., Talamini, R., … La Vecchia, C. (2006). Onion and garlic use and human cancer. American Journal of Clinical Nutrition. https://doi.org/10.1093/ajcn/84.5.1027