Die besten Bäume und Sträucher für mehr Privatsphäre im Garten

Bäume und Sträucher sind eine hervorragende Alternative, um auf natürliche Art und Weise Privatsphäre im Garten zu schaffen. Hier stellen wir dir einige der besten Bäume und Sträucher vor, mit denen du deinen Außenbereich vor neugierigen Blicken schützen kannst.
Die besten Bäume und Sträucher für mehr Privatsphäre im Garten

Geschrieben von Maria Jimena Freytes

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Die Privatsphäre im Garten und in deinen Außenbereichen ist wichtig, um diese Bereiche in vollen Zügen genießen zu können. Schließlich können neugierige Nachbarn ein Familientreffen oder ein Treffen mit Freunden im Handumdrehen ruinieren. Um das zu vermeiden, solltest du Bäume und Sträucher pflanzen, damit du in deinem Garten ausreichend Privatsphäre hast.

Auch wenn Gartenarbeit nicht deine Stärke ist, verbringst du vielleicht gerne einen großen Teil des Tages oder der Wochenenden in deinem Garten und genießt die frische Luft. Deshalb möchten wir dir ein paar Pflanzenarten vorstellen, die sich gut als grüne Wand in die natürliche Umgebung integrieren lassen. Auf diese Weise sorgst du für mehr Privatsphäre im Garten und kannst dich ungestört dort aufhalten.

Bambus sorgt für mehr Privatsphäre im Garten

Die erste der Optionen ist die bekannte Bambuspflanze. Sie erreicht eine große Höhe und kann jedem Garten Stil und Eleganz verleihen.

Die Idee wäre, mehrere Bambuspflanzen in einer Reihe vor der Mauer oder dem Zaun zu pflanzen. Allerdings hat Bambus als winterhartes Immergrün den Ruf, dass er stark wuchert und sich schnell ausbreitet.

Daher solltest du dich für die Sorte entscheiden, die sich am besten für Terrassen und Außenbereiche eignet: Fargesia. In jedem Fall ist es wichtig, dass du den Bambus in ein abgegrenztes Beet oder einen Topf pflanzt, damit er sich nicht überall und ungehindert ausbreitet.

Privatsphäre im Garten - Zeichnung von Bambus
Bambus hat auch eine philosophische Komponente, die ihn mit Widerstandsfähigkeit in Verbindung bringt, weil er sich biegen kann, ohne zu brechen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: 7 Feng Shui Dekotipps für deine Terrasse

Aladierno-Strauch für Privatsphäre im Garten

Diese Art ist nicht so belaubt wie Bambus, wird aber bis zu 8 Meter hoch und ist daher eine hervorragende Alternative, wenn du hohe Flächen abdecken musst. Der Aladierno-Strauch ist sehr widerstandsfähig, und du hast mit dieser Pflanze das ganze Jahr über Grün!

Kakteen

Auch wenn sie vielleicht nicht zu den ersten Optionen gehören, um mehr Privatsphäre im Garten zu schaffen, sehen Kakteen toll aus, wenn sie in einer Reihe gepflanzt werden. Der Hauptvorteil von Kakteen ist, dass sie sehr pflegeleicht sind und einige Arten sogar wunderschöne Blüten hervorbringen.

Buchsbaum

Dieser Zierstrauch bleibt das ganze Jahr über grün, was für diese kleine Pflanze spricht. Er wird normalerweise in hohen Töpfen und auf kleinen Flächen gepflanzt.

Eine Reihe von 4 oder 5 Töpfen mit diesem Strauch sieht in jedem Außenbereich großartig aus, egal ob im Garten oder auf einer Terrasse.

Hecken für mehr Privatsphäre im Garten

Hecken sind ein Klassiker im Garten, der nie aus der Mode kommt. Sie sind sehr pflegeleicht, bleiben das ganze Jahr über grün und widerstehen allen Witterungsbedingungen.

Es wird empfohlen, sie in großen Bereichen zu pflanzen. Andernfalls wirkt der Garten schnell klein und erdrückend. Eine besonders beliebte Sorte ist der Kirschlorbeer, da er sehr blattreich ist und seine Blätter aufgrund ihrer Eigenschaften leuchtend grün aussehen.

Eine weitere schöne Pflanze ist der Andenstrauch (Escallonia). Seine mittlere Größe und seine tiefgrünen, immergrünen Blätter machen ihn zu einer der besten Optionen für den Sichtschutz im Garten. Außerdem blüht dieser Strauch in Rosa-, Weiß- und Rottönen, was ihn sehr dekorativ macht.

Zypressen

Diese Bäume sind ideal für Gebäude, die von einem großen Garten umgeben sind. Weil Zypressen so buschig sind, können sie das Haus gut verbergen. Außerdem brauchen sie nicht viel Pflege und ihre Höhe schützt vor neugierigen Blicken von außen.

Zierschachtelhalm

Dies ist eine sehr attraktive und dekorative Pflanze, mit der du bestens für mehr Privatsphäre im Garten sorgen kannst. Du kannst den Zierschachtelhalm in dekorative oder rustikale Töpfe pflanzen und dir so eine grüne Hecke schaffen. Diese Pflanze bietet einen ausgezeichneten Sichtschutz.

Kletterpflanzen und Weinreben

Diese Pflanzen sind besonders beliebt für Gärten und Terrassen, die an die Grundstücke der Nachbarn grenzen. Eine Kletterpflanze ist eine gute Lösung, wenn du einen Zaun hast, der die beiden Terrassen voneinander trennt. Zusätzlich zum Sichtschutz erhältst du viel Grün, Schatten und Belüftung.

Efeu ist eine der am häufigsten verwendeten Pflanzen, um einen Sichtschutz zu schaffen. Wenn du willst, dass der Efeu eine Mauer bedeckt, musst du nur einen Maschendraht anbringen, an dem die Zweige entlang klettern können.

Chinesische Rose

Diese Art ist sehr begehrt, denn sie bringt viel Grün in deinen Garten und schafft private Bereiche. Außerdem verleiht ihre spätsommerliche Blüte deinem Garten eine unglaubliche Farbe. Bei der Chinesischen Rose findest du alles in einem: Grün, Blüten und dichtes Laub.

Zedern für mehr Privatsphäre im Garten

Privatsphäre im Garten - Sträucher an einem Pool
Suche nach Pflanzen, die hoch genug sind, damit die Privatsphäre in deinem Garten gewährleistet ist.

Die Zeder ist ein Baum, dessen Blätter äußerst elegant und außergewöhnlich sind, da sie kleine Zapfen bilden, aus denen die Blätter wie Nadelbüschel hervorgehen. Wenn du Zedern in einer Reihe pflanzt, bilden sie einen sehr attraktiven und natürlichen Sichtschutz.

Hortensien

Die Hortensie ist ein Zierstrauch und wird zur Abdeckung von Flächen verwendet, die keine sehr hohen Pflanzen erfordern. Hortensienblüten sind sehr dicht und üppig. Daher verschönern sie deinen Garten mit leuchtenden Farben und verleihen ihm eine ansprechende Ästhetik.

Eine natürliche Form des Sichtschutzes mit Bäumen und Sträuchern für mehr Privatsphäre im Garten

Wir hoffen, dass diese bescheidene Liste von Arten, die du in deinem Garten oder auf deiner Terrasse pflanzen kannst, dir hilft, die Blicke neugieriger Nachbarn abzulenken, die sehen wollen, was in deinen Außenbereichen passiert.

Bevor du dich für eine dieser oder andere Pflanzen entscheidest, solltest du dich über ihre Eigenschaften und Bedürfnisse informieren, um sicherzustellen, dass sie in deinem Garten gedeihen können.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
10 invasive Pflanzen, die deinem Garten schaden können
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
10 invasive Pflanzen, die deinem Garten schaden können

Es gibt verschiedene invasive Pflanzen, die deinem Garten schaden können. Die 10 häufigsten Arten und wie du ihnen vorbeugen kannst.



  • Reyes, S. A., & Rosado, I. A. (2000). Plantas utilizadas como cercas vivas en el estado de Veracruz. Madera y Bosques6(1), 55-71.
  • Aymerich, P. (2015). Nuevos datos sobre plantas suculentas alóctonas en Cataluña. Bouteloua22, 99-116.
  • Valdés Illán, R. (2012). Cultivo de hortensia en maceta bajo agua residual depurada salina: eficacia del lavado con agua buena.
  • Lesniewicz, P. (1982). Bonsai: árboles en miniatura. Reverté.
  • CESAR PÉREZ LOPÉZ · 2002. Guía de árboles, arbustos y planta de flor. 3a ed
  • Maurice Dupérat 2007. Árboles y arbustos (Guías de bolsillo)