Die 7 besten fettverbrennenden Getränke

· 6 März, 2017
Diese fettverbrennenden Getränke wirken sättigend und fördern die Gewichtsreduktion. Darüber hinaus helfen sie, Schadstoffe aus dem Organismus auszuleiten und versorgen den Körper mit Flüssigkeit.

Du hast dir ein Ziel gesetzt. Du möchtest Gewicht zu verlieren. Diese Getränke sind deshalb, sehr gesund. Also, kannst du sie in deinen Ernährung einbauen.

Sie regen den Stoffwechsel an. Somit, ideal zu einer gesunden Diät. Bewegung sollte auch nicht fehlen.

Sehr einfach in der Zubereitung! Sie schmecken köstlich. Ebenso, sind sie sehr wirksam.

Fett verbrennen durch gesunde Getränke

Wir empfehlen täglich zwei Liter Wasser. Infolge, sind dazu mindestens eines dieser Getränke ideal

Du solltest auf die richtige Ernährung achten. Ebenfalls, sind dreimal  Sport pro Woche wichtig. Hierdurch, wirst du bald deine gewünschte Figur erzielen.

Vergiss jedoch nicht! Es gibt keine magische Formel.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag:

Die besten Bewegungsformen für unsere Gesundheit

Säfte mit Obst und Gemüse

Ein Saft aus rohem Gemüse ist super. Somit, wird der Appetit gestillt. Infolge, isst du weniger Kalorien. Gemüse versorgt hierdurch, den Organismus mit Nährstoffen. Deshalb, ist es vor dem Essen ideal.

Du kannst auch Gemüse kombinieren. Zum Beispiel Spinat, Sellerie, Karotten, Brokkoli…

Zwischen den Mahlzeiten eignen sich pflanzliche Getränke. Indem, werden ungesunden Snacks ersetzt. Deshalb, sind diese Getränke tolle Durstlöscher im Sommer.

Wasser und Zitrone

Getränke mit Zirone

Wasser scheidet Schadstoffe aus. Füge deshalb, Zitrone hinzu. Somit, kannst du die Leber entgiften. Ebenso, wird der Stoffwechsel verbessert.

  • Lauwarmes Wasser mit Zitrone. Infolge, wird die Verdauung stimuliert. Dies verbrennt das Fett. Hierzu, wird die Leberfunktion verbessert.
  • Antioxidantien zerstören Bakterien. Die Bakterien können zu Akne führen. Kurzum, Zitrone verbessert das Hautbild.
  • Zitronenwasser hilft bei Verstopfungen. Somit, unterstützt es die Darmreinigung.

Zutaten

  • 1 Tasse lauwarmes Wasser (250 ml)
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

  • Die Zitrone pressen
  • Mit lauwarmen Wasser vermischen
  • Einen Monat lang täglich auf nüchternen Magen trinken.

Artischockenwasser

Artischocken treiben den Harndrang an. Demzufolge, ist das Kochwasser sehr gesund.

Hierdurch kann die Leber von Fett gereinigt werden. Ebenfalls, wird die Ausscheidung von Schadstoffen gefördert. 

Du solltest also nicht nur das Gemüse essen. Du kannst das Kochwasser beispielsweise als Suppe verwenden. Somit profitierst du auch davon!

Weißer Tee

weißer Tee

Grüner Tee wird empfohlen zum abnehmen. Auch weißen Tee solltest ist super. Er bietet viele Vorteile. Also auch für deine Gesundheit ideal.

Weißer Tee stimuliert die Fettverbrennung. Also, die unbeliebten Fettpölsterchen am Bauch! Dieses Getränk schmeckt köstlich. Es hat auch viele weitere Vorteile.

So, kann der Cholesterin gesenkt werden.

Du kannst bis zu 3 Tassen täglich trinken. Weißer Tee ist im Supermarkt oder im Reformhaus erhältlich. Süße nach Bedarf mit  Honig.

  • Du magst Abwechslung? Dann kannst du auch roten, blauen oder schwarzen Tee trinken.
  • Geeignet sind Tees aus Schachtelhalm, Löwenzahn, Brennnessel oder Lorbeer.
  • Alle haben entwässernde Eigenschaften. Sie helfen nicht nur Fett abzubauen. Sie leiten auch überschüssige Flüssigkeiten aus.

Heidelbeersaft

Die blauen Beeren enthalten gesunde Säuren. Zum Beispiel Apfelsäure und Chinasäure. Ebenfalls, auch Zitronensäure.

Alle wirken wie Verdauungsenzyme. Somit, löst es das Fett im Lymphsystem.

Sie nehmen die Reststoffe auf. Die können nicht in der Leber verarbeitet werden. Heidelbeersaft ist perfekt für Personen mit erhöhten Cholesterinwerten. Auch bei Diabetes ideal.

So wird die Blutqualität verbessert. Trinke jeden Tag ein Glas. Am besten zum Frühstück.

Kokoswasser

Kokoswasser

Kokoswasser ist sehr erfrischend. Es ist reich an Nährstoffen und schmeckt toll. Du musst nicht unbedingt in die Karibik reisen. Also kann es in vielen Geschäften gekauft werden.

Dieses Getränk ist bei Sportlern sehr beliebt. Es enthält fünfmal mehr Kalium als isotonische Getränke. Also können so Muskelkrämpfe nach dem Training verhindert werden.

Auch, wenn du keinen intensiven Sport treibst. Kokoswasser ist ein tolles Getränk. Damit werden Schadstoffe ausgeleitet.

Darüber hinaus wirkt dieses Getränk antioxidativ. So, verbesserst du deine Verdauung. Also, versorgst du auch deinen Körper mit Flüssigkeit.

Ingwertee

Ingwertee erwärmt den Körper. Er hilft deshalb, bei der Fettverbrennung. Die termogenischen Wirkstoffe helfen bei der Ausleitung von Reststoffen. Also, auch bei Fettreserven.

Diese sind im Bauchbereich sehr widerspenstig. Verantwortlich dafür ist meist Bewegungsmangel. Sowie, Stress und hormonelle Probleme.

Ingwertee unterdrückt die Produktion von Cortisol. Du hast einen schlechten Tag? Oder du neigst dazu, zuzunehmen, da du den ganzen Tag sitzt? Dann ist dieses Getränk zu empfehlen.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • ½ Teelöffel geriebener Ingwer (2 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen. Dann, den geriebenen Ingwer damit überbrühen.
  • 5 Minuten lang ziehen lassen. Dann, nach Wunsch mit Honig süßen.
  • Denn Tee sofort trinken.

Deshalb, auch sehr zu empfehlen: Tee mit Ingwer und Aloe Vera: ein phantastisches Heilmittel

Wasser mit Apfel und Zimt

getränk mit apfel und zimt

Ein köstliches Rezept. Es entgiftet den Körper. Deswegen, ist es ideal zum Abnehmen.

Du kannst demzufolge, einen Liter täglich trinken. Die Zimtstangen kannst du mehrmals verwenden. Sowie, die Äpfel.

Zutaten

  • Einen Apfel
  • Eine Zimtstange
  • Eiswürfel
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Apfel schälen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Zimtstange in Glaskrug geben.
  • Apfelscheiben dazugeben
  • Eiswürfel und Wasser dazugeben.
  • Mischung ziehen lassen.
  • Im Laufe des Tages trinken.
  • Voet, D., Voet, J. G., & Pratt, C. W. (2002). Einführung in den Stoffwechsel. In Lehrbuch der Biochemie. http://doi.org/10.1002/(SICI)1097-4628(19990613)72:11<1489::AID-APP10>3.0.CO;2-U
  • Misawa, K., Hashizume, K., Yamamoto, M., Minegishi, Y., Hase, T., & Shimotoyodome, A. (2015). Ginger extract prevents high-fat diet-induced obesity in mice via activation of the peroxisome proliferator-activated receptor δ pathway. Journal of Nutritional Biochemistry. http://doi.org/10.1016/j.jnutbio.2015.04.014
  • Zink, A., & Traidl-Hoffmann, C. (2015). Grüner Tee in der Dermatologie – Mythen und Fakten. JDDG – Journal of the German Society of Dermatology. http://doi.org/10.1111/ddg.12737